Aktuelles

Einen geliebten Menschen gehen lassen

Wer einen geliebten Menschen verliert, für den bricht die Welt zusammen. Denn wir definieren uns in großem Maße über unsere Bindungen zu Eltern, Partnern, Kindern. Doch wer trauert, wandelt sich. Trauer ist der stärkste Stress, den ein Mensch überhaupt erfahren kann. Indem wir unseren Verlust mit unendlicher Trauer ausdrücken und ihn gleichzeitig seelisch verarbeiten, wandeln …

Was ist Bestattungsvorsorge?

Schon zu Lebzeiten können Menschen durch eine Bestattungsvorsorge die eigenen Wünsche bezüglich einer Beerdigung festhalten und auch die anfallenden Kosten der eigenen Beerdigung treffen. Es gibt zum einen die Möglichkeit mit einem Bestatter zusammenzuarbeiten oder aber für die anfallenden Kosten eine Sterbegeldversicherung abzuschließen. Die Wünsche und Vorstellungen der eigenen Beerdigung verändern sich im Laufe der …

Wenn niemand mehr da ist – die dauerhafte Grabpflege

Irgendwann, da ist niemand mehr da, der sich um das Grab kümmern kann. Vielleicht weil der kleine Teil Angehöriger fortgezogen ist, selbst nicht mehr mobil oder aber schon verstorben ist. Um das Grab in solchen Fällen in guten Händen zu wissen, kann schon im Vorfeld ein Friedhofsgärtner für Hilfe sorgen. Auch ist ein Friedhofsgärtner die …

Baumbestattung – Ruhe an den Wurzeln eines Baumes

Baumbestattungen sind eine relativ junge Bestattungsart. Nicht nur bei naturverbundenen Menschen ist diese Art von Bestattung beliebt. Sie wird auch für andere Menschen zunehmend interessanter. Als Erfinder dieser Bestattungsform gilt der Schweizer Ueli Sauter, welcher im Jahre 1993 seinem Freund eine möglichst naturnahe Bestattung ermöglichen wollte. Bei Baumbestattungen erfolgt die Beisetzung der Asche im Wurzelbereich …

Trauerrituale – der Aspetos Gedenkartikelshop

In vielen Kulturen ist der Tod mit dem Übergang in eine andere Welt verbunden. Trauerrituale sollen den Verstorbenen ehren und den Hinterbliebenden den Abschied erleichtern. In nahezu allen Gedenkfeiern spielen Kerzen eine wichtige Rolle und sie sprechen alle an. Jeder kann auf seine eigene Art und Weise das Symbol der Kerze interpretieren. Kerzen haben eine …

Warum?

Warum fragen wir dauernd nach dem Warum, obwohl es keine Antwort gibt? Warum nicht? Darum! Eben weil! Warum grübeln wir, obwohl wir wissen, dass das Grübeln die Gefahr in sich trägt, dass es uns noch weiter hinunterzieht ins schwarze Loch? Ist das „Warum“ nur in unser Leben gekommen, um es uns noch schwerer zu machen? …

Umbettung von Verstorbenen

Vor Kurzem sorgte ein Berufungsurteil des Landgerichts Krefeld für Aufsehen. In dem Richterspruch hieß es, die Klägerin hätte keinen Anspruch auf Schmerzensgeld wegen der Umbettung der Urne des verstorbenen Vaters. In ihrem konkreten Fall seien die Persönlichkeitsrechte nicht schwerwiegend beeinträchtigt worden, so das Gericht in Nordrhein-Westfalen. Die Witwe hatte die Urne ohne Absprache aus dem …

Facebook-Konto wird nicht automatisch vererbt

Das Kammergericht Berlin hat vergangene Woche gegen die Eltern einer verstorbenen 15-Jährigen entschieden und damit das Urteil der Vorinstanz aufgehoben. Der Zugang zum Facebook-Konto des Mädchens zähle nicht zum Erbe, urteilten die Richter in zweiter Instanz. Sie beriefen sich dabei auf das Fernmeldegeheimnis, bei dem auch der Absender unter besonderem Schutz steht. Dieses aktuelle Urteil …

Das neue „Drunter & drüber“-Magazin ist da!

„Drunter & drüber“, das Magazin für Endlichkeitskultur, bietet hochinteressanten Lesestoff für Bestatter und andere Zeitgenossen, die sich mit dem Thema Trauer, Tod und Sterben auseinandersetzen wollen. Denn bei dieser komplett werbefreien Zeitschrift gehört der Tod ins Leben und bekommt (s)einen Platz. Viele Autoren lassen in der druckfrischen vierten Ausgabe tief in ihre Seele blicken oder …

Kostenlos individuelle Traueranzeigen gestalten

Im Juni 2017 feiert ASPETOS seinen 10. Geburtstag. Wir blicken schon jetzt auf ein Jahrzehnt voller Innovationen zurück und wollen auch weiterhin besondere Ideen im Sinne der Trauerkultur in die Tat umsetzen. Nach dem 2011 entwickelten QR-Code am Grab und dem Grabmal, das sich selbst pflegt, haben wir im zehnten Jahr des Bestehens einen Traueranzeigengenerator …