Leben & Tod

Charlotte Link und Bärbel Schäfer lesen zum Thema Trauer

Charlotte Link und Bärbel Schäfer haben etwas gemeinsam. Sie haben beide ihnen sehr nahestehende Menschen verloren und diese traumatische Erfahrung in einem eigenen Buch verarbeitet. Bestseller-Autorin Link begleitete ihre Schwester sechs Jahre lang im Kampf gegen den Krebs, letztendlich leider vergeblich. Und Fernsehmoderatorin Schäfer musste den Verlust von gleich drei geliebten Menschen wegstecken. 1998 starb …

TV-Tipp: „Ohne Mama, ohne Papa weiterleben.“

Am kommenden Montagabend lohnt es sich definitiv den Fernseher einzuschalten! Die Fernsehjournalistin Julia Schöning hat eine bewegende Reportage gedreht, in der es darum geht, wie Kinder und Jugendliche den überraschenden Verlust eines Elternteils über einen längeren Zeitraum hinweg verarbeiten. „Ohne Mama, ohne Papa weiterleben. Wege aus der Traurigkeit.“ heißt der halbstündige Film, der am Montag, …

25 Jahre Museum für Sepulkralkultur

Hut ab und Gratulation! Vergangene Woche feierte das Museum für Sepulkralkultur in Kassel das erste Vierteljahrhundert seines Bestehens. Das Haus wurde 1992 eröffnet, mit der Zielsetzung, die Geschichte des Todes aufzuarbeiten und den gesellschaftlichen Wandel der Abschieds- und Bestattungskultur durch die Zeiten medial in einem Museumsumfeld zu dokumentieren. Zeitgenössische Entwicklungen sowie andere Kulturen und verschiedene …

Mystischer Film „Winna – Weg der Seelen“

In den tiefsten Alpentälern, die im eisig kalten Winter – von den hohen, schneebedeckten Bergen abgeschirmt – kaum die Sonne sehen, scheint der Boden für Geisterglauben und unheimliche Mythen besonders fruchtbar zu sein. Die karge und zugleich auch majestätische Bergwelt im Schweizer Kanton Wallis ist also der logische Schauplatz für „Winna – Weg der Seelen“, …

Klare Vorstellung vom Begräbnis, aber wenig Vorsorge

Zwei Drittel der Deutschen haben laut einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid eine klare Vorstellung davon, wie sie sich ein würdevolles Begräbnis für sich persönlich wünschen. Doch zugleich haben genauso viele Bundesbürger nicht für ihr Begräbnis vorgesorgt. Außerdem unterschätzten etwa 40 Prozent der im Auftrag der LV 1871 (Lebensversicherung von 1871) Befragten die Kosten für …

Indiviualität im Leben und im Tod

Das kleine Ich bin Ich 

Aber dann …
 Aber dann bleibt das Tier mit einem Ruck, mitten im Spazierengehen,
 mitten auf der Straße stehen, und es sagt ganz laut zu sich: 
“Sicherlich gibt es mich:
 ICH BIN ICH!“ ***** Manch eine/r unter uns sieht die politischen Entwicklungen in der Welt mit großer Sorge. Da wird …

Nachlese zum Nachlass der digitalen Art

In den vergangenen Tagen stand zunächst auf der erstmals durchgeführten Fachkonferenz „digina.16“ in Hamburg und kurz darauf auch beim Tag der offenen Tür der Städtischen Friedhöfe München das Thema „Digitaler Nachlass“ (oft auch „Digitales Erbe“ genannt) im Fokus. Wir haben beide Veranstaltungen besucht und anhand der lebhaften Diskussionen feststellen können, dass dieses heiße Eisen noch …

Konferenz zum Thema digitaler Nachlass

Diese Woche, genauer gesagt am Donnerstag, den 24. November, findet in Hamburg die erste deutschsprachige Fachkonferenz zu den Themen digitaler Nachlass und Online-Trauerkultur statt. Die Veranstalter der „digina.16“, Sabine Landes und Dennis Schmolk, versuchen dabei, für die Bestatterbranche dringliche Fragen zu klären: Was ist überhaupt der digitale Nachlass und wen geht er etwas an? Ist …

Digital danach – Blog über Sterben und Erben im Internet

Der sogenannte „digitale Nachlass“ ist noch ein junges Thema, aber eines, das immer wichtiger wird und viele vor Probleme stellt. Seit der zunehmenden Digitalisierung vieler Lebensbereiche hinterlassen Menschen, wenn sie sterben, nicht nur in der realen Welt ihre Spuren, sondern auch in der digitalen. Nehmen wir nur mal die Unmengen an Fotos, Videos und Texten, …

Kostenlose Allerheiligen-Kerzen brennen ein Jahr!

Unsere Gedenkkerzen, die man bei den einzelnen Sterbefällen auf unserem Portal online erstrahlen lassen kann, kommen bei unseren Nutzern schon seit jeher überaus gut an. Jeden Tag werden zwischen 500 und 800 Kerzen bei unseren Trauerfällen angezündet. Neben der klassischen schriftlichen Kondolenz vermitteln die virtuellen Kerzen den emotionalen Aspekt der Trauer optisch schön ansprechend. An …