Leben & Tod

Buchtipp: „Leben bis zuletzt“

Prof. Dr. Sven Gottschling ist Leitender Arzt im Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie am Universitätsklinikum des Saarlands und macht seit 15 Jahren immer wieder Schlagzeilen, weil er im Rahmen seiner Therapien auch gering dosierte, THC-haltige Hanfmedikamente für schwerkranke Kinder einsetzt. Dabei steht für den 44-jährigen Mediziner einfach nur im Vordergrund, bei seinen Patienten für mehr …

Erinnerungsstücke aus dem Nachlass von Whitney Houston

Mehr als vier Jahre nach dem Tod von Whitney Houston werden im Juni exakt 119 Stücke aus ihrem Nachlass versteigert. Das US-amerikanische Auktionshaus Heritage Auctions organisiert die Versteigerung von persönlichen Gegenständen der Sängerin, darunter zahlreiche Bühnenoutfits, ihr Hochzeitskleid von der Ehe mit Bobby Brown oder ihr Reisepass aus den 1980er Jahren. Unzählige Auszeichnungen und Trophäen …

Messe „Leben und Tod“ in Bremen

Am Wochenende laden die Veranstalter der Messe „Leben und Tod“ bereits zum insgesamt siebten Mal in die Messe Bremen ein. Die zweitägige Veranstaltung ist eine gelungene Mischung aus einem Fachkongress zu den Themen Pflege, Hospiz, Palliative Care, Trauerbegleitung, Seelsorge und Bestattungskultur sowie einer begleitenden Messe mit offenen Vorträgen für Privatbesucher. „Leben ist Vielfalt – Sterben …

Tagung zum Thema Nahtod-Erfahrung und Leben danach

Die wenigsten von uns dürften schon mal eine Nahtod-Erfahrung am eigenen Leibe verspürt haben, aber dieses unvergessliche Erlebnis prägt die Betroffenen definitiv auf immer und ewig und lindert zugleich auch bei einigen die Angst vor dem Tod. Nichtsdestotrotz ist für manchen die Verarbeitung dieser Erfahrung nicht ganz einfach. Viele Menschen, die ein solches Erlebnis hatten, …

PAX-Messe am 15. und 16. April in Gießen

Nach drei Jahren Pause findet die „PAX – Messe für Bestattungskultur“ am kommenden Wochenende (15. und 16. April 2016) zum insgesamt dritten Mal im Ausstellungszentrum Hessenhallen in Gießen statt. Organisator ist das Deutsche Institut für Bestattungskultur (DIB), Schirmherr ist der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. Die Veranstaltung richtet sich am ersten Tag mit der Fachmesse und …

Messe FORUM BEFA am 9. April in Duisburg

Am westlichen Rand des Ruhrgebiets, genauer gesagt in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg, findet am Freitag, den 9. April die erste FORUM BEFA Bestatter-Fachmesse des Jahres statt. Über 75 Aussteller präsentieren sich von 9 bis 17 Uhr auf rund 5.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in außergewöhnlicher Atmosphäre mit Industriecharme, denn es handelt sich um ein stillgelegtes Hüttenwerk. …

Lebenserwartung: Der Süden liegt vorn

Je südlicher man wohnt, desto länger lebt man? Diese zumindest für die Nordhalbkugel gültige Erkenntnis des deutschen Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) legt nahe, dass die geografische Lage einen erkennbaren Einfluss auf die Lebensdauer hat. Aber es sind im Prinzip doch eher sozio-ökonomische Faktoren wie Bildung und Einkommen und die Verbesserung des Gesundheitssystems …

Cartoons und Karikaturen auf Leben und Tod

Solange man über ein todernstes Thema zumindest punktuell lachen kann, verliert es auch Stück für Stück seinen Schrecken. Das ist sogar dann der Fall, wenn es ums Sterben geht, wie in der Ausstellung „Einer geht noch“, die aktuell im Museum für Sepulkralkultur in Kassel zu sehen ist. Hier widmen sich 33 Cartoonisten mittels ihrer Exponate …

Weihnachten in der Trauer erleben

Viele Hinterbliebene fürchten sich regelrecht vor dem Weihnachtsfest: Während überall die Familie im Mittelpunkt steht, fühlen sie die große Lücke in ihren Herzen. Dazu kommt noch der Druck, zumindest nach außen hin „normal“ zu funktionieren, um niemanden zu belasten. Dabei wäre es gerade jetzt so wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu hören.

Allerheiligen – ein Appell an die Menschlichkeit

Seit Jahrhunderten gedenken wir zu Allerheiligen unserer Verstorbenen, während uns unsere eigene Sterblichkeit aufs Neue bewusst wird. Dabei eignet sich dieser Anlass auch ganz hervorragend, um unseren Umgang mit den Lebenden zu hinterfragen. Denn unabhängig von Hautfarbe, Nationalität und Religion haben wir eins gemeinsam: Wir alle sind sterblich. Wer zu Allerheiligen das Grab seiner Angehörigen …