News

Wenn ich tot bin, werde ich ein Diamant

Eine ganz exklusive und hochwertige Ausprägung der Erinnerungskultur ist die Diamantbestattung. Dafür wird die Asche des Verstorbenen nach der Kremation zu einem Diamanten transformiert. Dieser kann im Anschluss als Schmuckstück getragen oder als Symbol der Unvergänglichkeit aufbewahrt werden. Der Herstellungsprozess Bei der Diamantbestattung wird die Asche des Verstorbenen in einem mehrmonatigen Prozess unter sehr hohem …

Was ist Bestattungsvorsorge?

Schon zu Lebzeiten können Menschen durch eine Bestattungsvorsorge die eigenen Wünsche bezüglich einer Beerdigung festhalten und auch die anfallenden Kosten der eigenen Beerdigung treffen. Es gibt zum einen die Möglichkeit mit einem Bestatter zusammenzuarbeiten oder aber für die anfallenden Kosten eine Sterbegeldversicherung abzuschließen. Die Wünsche und Vorstellungen der eigenen Beerdigung verändern sich im Laufe der …

15 beruhigende Gründe, keine Angst mehr vor dem Tod zu haben

Wir alle werden sterben. Das können wir nicht ändern. Wie wir damit umgehen aber schon. Wir brauchen keine Angst vorm Sterben haben, noch vor den Totsein an sich. Ein Teil unserer Angst ist intuitiv und als Überlebensinstinkt in uns einprogrammiert. Wir Menschen und auch die meisten anderen Lebewesen, sind darauf programmiert, zu überleben. Unsere Angst …

Wenn niemand mehr da ist – die dauerhafte Grabpflege

Irgendwann, da ist niemand mehr da, der sich um das Grab kümmern kann. Vielleicht weil der kleine Teil Angehöriger fortgezogen ist, selbst nicht mehr mobil oder aber schon verstorben ist. Um das Grab in solchen Fällen in guten Händen zu wissen, kann schon im Vorfeld ein Friedhofsgärtner für Hilfe sorgen. Auch ist ein Friedhofsgärtner die …

Digina 2017: Günstige Tickets noch bis 31. Juli

Der frühe Vogel fängt den Startpreis. Wer sich die Digina 2017, die eintägige Fachkonferenz zum Thema Digitaler Nachlass am 16. November in München anschauen möchte, kann sich bis Monatsende noch stark vergünstigte „Super Early Bird“-Tickets für nur 39 Euro (netto) sichern! Regulär kostet der Eintritt 99 Euro zuzüglich Gebühren und Mehrwertsteuer. Die Digina 2017 findet …

Baumbestattung – Ruhe an den Wurzeln eines Baumes

Baumbestattungen sind eine relativ junge Bestattungsart. Nicht nur bei naturverbundenen Menschen ist diese Art von Bestattung beliebt. Sie wird auch für andere Menschen zunehmend interessanter. Als Erfinder dieser Bestattungsform gilt der Schweizer Ueli Sauter, welcher im Jahre 1993 seinem Freund eine möglichst naturnahe Bestattung ermöglichen wollte. Bei Baumbestattungen erfolgt die Beisetzung der Asche im Wurzelbereich …

Trauerrituale – der Aspetos Gedenkartikelshop

In vielen Kulturen ist der Tod mit dem Übergang in eine andere Welt verbunden. Trauerrituale sollen den Verstorbenen ehren und den Hinterbliebenden den Abschied erleichtern. In nahezu allen Gedenkfeiern spielen Kerzen eine wichtige Rolle und sie sprechen alle an. Jeder kann auf seine eigene Art und Weise das Symbol der Kerze interpretieren. Kerzen haben eine …

Warum?

Warum fragen wir dauernd nach dem Warum, obwohl es keine Antwort gibt? Warum nicht? Darum! Eben weil! Warum grübeln wir, obwohl wir wissen, dass das Grübeln die Gefahr in sich trägt, dass es uns noch weiter hinunterzieht ins schwarze Loch? Ist das „Warum“ nur in unser Leben gekommen, um es uns noch schwerer zu machen? …

Friedhof 2030 – neue Konzepte für Bestatter

Wie könnte der Friedhof der Zukunft aussehen? Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur hat zu diesem Thema eine zweitägige Fachtagung am 13. und 14. Oktober in Essen anberaumt. Dort soll die Fragestellung ganz konkret und praxisorientiert angegangen werden, speziell auf Bestatter zugeschnitten. Bei dem Treffen geht es um zukunftsweisende und Erfolg versprechende Marketingaktivitäten, die den Friedhof aus …

Gründer der Death Cafés stirbt mit 44 Jahren

Jon Underwood, der Gründer der sogenannten Death Cafés, ist Ende Juni mit gerade einmal 44 Jahren verstorben. Seine Idee, einen regelmäßigen Raum für Trauernde zum Austausch bei Kaffee und Kuchen zu schaffen, fand weltweit Nachahmer. Die Bewegung wurde in den letzten Jahren immer größer. Dementsprechend fällt auch die Anteilnahme in der Community aus. Seine Frau …