Traueranzeige von
Anjezë Gonxha Bojaxhiu Mutter Teresa

26.08.1910 - † 05.09.1997
Traueranzeige von Anjezë Gonxha Bojaxhiu Mutter Teresa
© 1986 Túrelio (via Wikimedia-Commons), 1986 / , via Wikimedia Commons
Mutter Teresa wurde am 26. August 1910 unter dem Namen Gonxha Agnes Bojaxhiu in Skopje geboren.
Mit 18 Jahren trat sie in den jesuitennahen Orden der Loreto-Schwestern ein und ließ sich zur Missionarin ausbilden.

1929 arbeitete sie als Novizin in der Stadt Darjeeling (Indien) und legte sich zur Erinnerung an die Heilige Therese von Lisieux den Namen "Schwester Teresa" zu.
In Kalkutta legte sie die Profess ab und war dort siebzehn Jahre, nun unter dem Namen "Mutter Teresa", in der St. Mary's School tätig, wo sie erst als Lehrerin, dann als Direktorin wirkte.

Auf einer Fahrt durch Kalkutta im September 1946 verspürte sie beim Anblick eines Kruzifixes die Berufung, den Armen zu helfen. 1950 gründete sie die Gemeinschaft der "Missionarinnen der Nächstenliebe", die nach den evangelischen Räten lebten. Später erhielt die Ordensgemeinschaft die päpstliche Approbation. Ihre Gemeinschaft kümmert sich um Sterbende, Waisen, Obdachlose und Kranke, ihr besonderes Engagement liegt jedoch in der Betreuung von Leprakranken. Heute gehören den "Missionaren der Nächstenliebe" über 3000 Ordensschwestern und mehr als 500 Ordensbrüder in 710 Häusern in 133 Ländern der Erde an. Für ihr Wirken erhielt Mutter Teresa zahlreiche Preise, der bedeutendste war 1979 der Friedensnobelpreis.

1997 gab Mutter Teresa die Ordensleitung ab, im selben Jahr am 5. September starb sie. Am 13. September 1997 wurde sie in Kalkutta mit einem Staatsbegräbnis beerdigt und unter großer Anteilnahme der Weltöffentlichkeit auf ihren Wunsch hin in dem von ihr gegründeten Kloster beigesetzt.

Im Dezember 2015 wurde die Heilung eines Brasilianers von mehreren Hirntumoren im Jahr 2008 von einer kirchlichen Expertenkommission als Wunder eingestuft und von Papst Franziskus als solches offiziell anerkannt.

Mutter Teresa wurde von Papst Franziskus am 4. September 2016 auf dem Petersplatz in Rom heilig gesprochen.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des 19. Todestages der Heiligen Mutter Teresa erstellt und ist vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.
candle

R.I.P.

17.06.2019

candle

04.04.2019

candle

für eine wunderbare Frau

01.11.2018

candle

für eine wunderbare Frau

01.11.2018