Traueranzeige von
David Cassidy

12.04.1950 - † 21.11.2017
Traueranzeige von David Cassidy
Foto: Von Allan Warren - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19869867

Der US-amerikanische Schauspieler und Sänger wurde in unseren Breitengraden in den 1970er-Jahren durch die Fernsehserie „Die Partridge Familie“ bekannt. Dort spielte David Cassidy die Rolle des Keith Partridge, des ältesten Sohnes einer aus einer Mutter und fünf Kindern bestehenden Popband, die mit einem umgebauten Schulbus durch Amerika tourt. Die Lieder der Serie, von denen jeweils zwei pro Folge vorgestellt wurden, kamen als Singles und Plattenalben auf den Markt. Innerhalb weniger Monate katapultierte die Fernsehrolle Cassidy an die Spitze der US-Charts. Cassidy verkaufte insgesamt über 25 Millionen Alben und unternahm ausgedehnte Welttourneen.

Der Song „I Think I Love You“ hielt sich 1970 drei Wochen auf Position eins der US-Charts  und war die meistverkaufte amerikanische Platte des Jahres 1971. „Doesn’t Somebody Want to Be Wanted“ und „I’ll Meet You Halfway“ wurden ebenfalls Top-Ten-Hits. Bald kamen auch Alben mit eigenen Liedern auf den Markt. Auch sie bahnten sich ihren Weg in die Charts. „Cherish“ erreichte Platz neun der Billboard-Charts. Auch in Deutschland feierte Cassidy große Erfolge. Das Lied „Rock Me Baby“ kam 1973 bis auf Platz neun der deutschen Charts, „I am a Clown“ erreichte Platz zwölf. 1973, 1974 und 1975 erhielt Cassidy den goldenen „Bravo Otto“ als beliebtester Sänger des Jahres.

1974 wurde die Produktion der „Partridge Familie“ eingestellt, was den langsamen Abstieg des Sängers und Schauspielers einleitete. Weitere Fernsehrollen schlugen nicht wie erwartet beim Publikum ein, depressive Phasen und übermäßiger Alkoholkonsum bremsten auch Cassidys Musiklaufbahn. 1985 veröffentlichte Cassidy das Album „Romance“ mit der Singleauskopplung „The Last Kiss“. Das Lied erreichte in Deutschland die Top Ten der Single-Charts. Aber dieser Erfolg war nur von kurzer Dauer. Ende der 1980er-Jahre widmete Cassidy sich vermehrt dem Schreiben und Produzieren von Musicals. Aber an die Erfolge früherer Tage konnt er nie mehr anknüpfen.

Bis zuletzt stand Cassidy noch regelmäßig auf der Bühne. Nachdem seinen Fans bei einem Konzert im Februar 2017 aufgefallen war, dass er auf der Bühne mehrmals Gleichgewichtsstörungen und bei einigen seiner Songs Textaussetzer hatte, trat er mit dem Bekenntnis, an Demenz zu leiden, an die Öffentlichkeit. In einem Interview erklärte er daraufhin, er habe deshalb die Entscheidung getroffen, seine Karriere als Musiker zu beenden und sich stattdessen auf seine Gesundheit und sein Wohlbefinden zu konzentrieren. Trotz dieses Rückzugs verstarb Cassidy am 21. November 2017 an Organversagen.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von David Cassidy erstellt und ist dem Musiker vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.

candle

For now and ever! R. I. P.

23.11.2018

Rosalinde
candle

Im stillen Gedenken

21.11.2018

candle

Im Gedenken

21.11.2018

candle

In lieber Erinnerungen

01.11.2018