Traueranzeige von
Donald Rumsfeld

09.07.1932 - † 29.06.2021
Traueranzeige von Donald Rumsfeld
Von Sebastian Zwez, CC BY 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6445590

Der US-amerikanische Politiker war in seiner Laufbahn zweimal Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten von Amerika, 1975 bis 1977 im Kabinett von Präsident Gerald Ford und von 2001 bis 2006 unter George W. Bush. Donald Rumsfeld war Mitglied der Republikanischen Partei und federführend beim Irakkrieg der USA 2003, der zum Sturz von Diktator Saddam Hussein führte. 

Donald Rumsfeld betrat mit 30 Jahren die politische Bühne der USA, als er 1962 ins Repräsentantenhaus einzog. Er war ab 1969 Mitglied im Kabinett von Präsident Richard Nixon. Beim Übergang zur Ford-Regierung fungierte er als Stabschef im Weißen Haus, bevor er 1975 jüngster Verteidigungsminister der USA wurde. Nach der Abwahl von Gerald Ford wechselte Rumsfeld 1977 für viele Jahre in die Wirtschaft. Erst 2001 holte ihn Präsident George W. Bush wieder ins politische Boot und ernannte ihn zum Verteidigungsminister. 

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ließ Donald Rumsfeld im Dezember 2001 US-Streitkräfte in Afghanistan einmarschieren. Dieser Einsatz endete erst 20 Jahre später. Zudem war Rumsfeld einer der stärksten Befürworter der amerikanischen Invasion des Irak im März 2003. Der Republikaner verteidigte in den Folgejahren auch stets von ihm nicht unterbundene Foltermethoden durch Militärangehörige bei Verhören, was ihn international schwer in die Kritik brachte. Im November 2006 legte er nach den Wahlen das Amt als US-Verteidigungsminister nieder.

Privat war Donald Rumsfeld seit 1954 mit seiner Schulliebe Joyce Pierson verheiratet und hatte drei Kinder mit ihr. Donald Rumsfeld verstarb am 29. Juni 2021 im Alter von 88 Jahren im Kreise seiner Familie auf seinem privaten Anwesen in Taos im Bundesstaat New Mexiko.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Donald Rumsfeld erstellt und ist dem Politiker vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.