Traueranzeige von
Erhan Önal

03.09.1957 - † 16.03.2021
Traueranzeige von Erhan Önal
Fotospor.com

Der türkische Fußballspieler kickte zwischen 1985 und 1992 für Galatasaray Istanbul und hatte zuvor auch schon zwölf Spiele für die türkische Nationalmannschaft bestritten. Erhan Önal war auch den deutschen Fußballfans ein Begriff, weil er Mitte der 1970er-Jahre als erstes Migrantenkind türkischer Abstammung in der Bundesliga spielte. Er wurde beim Rekordmeister FC Bayern München zwischen 1976 und 1978 zwar insgesamt nur 18 Mal in der Bundesliga eingesetzt, aber dafür durfte Önal einige DFB-Pokal-Partien und Europacup-Matches bestreiten.

Nach der Saison 1977/78 wechselte Önal nach Belgien zum Erstligisten Standard Lüttich, für den er bis 1983 in der 1. Division aktiv war und insgesamt drei Titel gewann. 1985 verpflichtete ihn der türkische Erstligist Galatasaray Istanbul, für den er bis zur Saison 1992/93 spielte und ebenfalls drei Titel gewann. Önal blieb anschließend in der Türkei und war einige Jahre als Funktionär bei Galatasaray tätig.

2011 sorgte Önal noch mal für Schlagzeilen, als er nach einer Gehirnblutung für einige Zeit in Lebensgefahr schwebte. Seitdem litt er unter Sprach- und Bewegungsstörungen. Am 16. März starb Erhan Önal in seiner Geburtsstadt Izmir.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Erhan Önal erstellt und ist dem Fußballer vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.