Traueranzeige von
Floyd Patterson

04.01.1935 - † 11.05.2006

Der US-amerikanische Boxweltmeister im Schwergewicht ist Mitglied der „International Boxing Hall of Fame“ und gewann zu Beginn seiner sportlichen Laufbahn als Amateur bei den Olympischen Spielen in Helsinki 1952 die Goldmedaille im Mittelgewicht. Anschließend wechselte er ins Profilager. Am 30. November 1956 errang er in Chicago erstmals den vakanten Weltmeistertitel im Schwergewicht durch einen K. o.-Sieg in der fünften Runde über den 43-jährigen Moore. Patterson, damals erst 21 Jahre alt, war damit der bis dahin jüngste Schwergewichtsweltmeister.

Floyd Patterson bestritt in seiner Karriere 64 Kämpfe, in denen er 55 Mal siegreich blieb, achtmal verlor und einmal ein Unentschieden errang. Sein letzter Kampf fand am 20. September 1972 in New York gegen Muhammad Ali um den Nordamerikanischen Schwergewichts-Titel statt. Floyd verlor durch technischen K. o. in der siebten Runde. Floyd Patterson litt in seinen letzten Lebensjahren an Alzheimer sowie an Prostatakrebs. Er verstarb am 11. Mai 2006 im Alter von 71 Jahren in seinem Haus in New Paltz nördlich von New York.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des 10. Todestages von Floyd Patterson erstellt und ist dem Boxer vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.