Traueranzeige von
Herbert Feuerstein

15.06.1937 - † 06.10.2020
Traueranzeige von Herbert Feuerstein
Von Elke Wetzig (elya) - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=80526

Der deutsch-österreichische Journalist, Kabarettist und Fernseh-Entertainer Herbert Feuerstein wurde einem breiten Publikum vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Harald Schmidt in TV-Shows wie „Pssst ...“ und „Schmidteinander“ bekannt. Herbert Feuerstein – gebürtig aus Zell am See und seit 1990 deutscher Staatsbürger – bekam als Chefautor und Co-Moderator für die Sendung „Schmidteinander“ 1994 den renommierten Adolf-Grimme-Preis verliehen. Im selben Jahr ehrte man ihn auch mit dem „Bambi“. 2010 bekam Feuerstein zudem den Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises.

Seine humorige Seite lebte Herbert Feuerstein schon in den 1970er- und 80er-Jahren in leitender Funktion bei der Satirezeitschrift „Pardon“ und später bei der deutschsprachigen Ausgabe des MAD-Magazins aus. Fürs Fernsehen arbeitete er zunächst als Autor beim WDR. Ab 1990 war er an der Seite von Entertainer Harald Schmidt Mitglied des Rateteams der Spielshow „Pssst ...“. Parallel dazu arbeiteten die beiden im Team auch an der erfolgreichen Comedy-Sendung „Schmidteinander“. Die zwei verband eine Art Hassliebe, die einen absurd-komischen Humor hervorbrachte. Trotz seiner Rolle als Prügelknabe gewann Feuerstein über die Jahre zusehends an Popularität.

1997 schrieb Herbert Feuerstein Fernsehgeschichte, als er beim WDR-Fernsehen zwölf Stunden am Stück die Live-Sendung „Feuersteins Nacht“ moderierte. Ein Jahr später wiederholte er diesen TV-Marathon noch einmal. In dieser Zeit hatte er auch immer wieder Gastauftritte in der Sketch-Sendung „Die Wochenshow“ auf Sat.1 und war Mitglied des Rateteams der wieder aufgelegten Show „Was bin ich?“.  Außerdem zählte er von 2003 bis 2011 immer wieder zum Rateteam bei der Sat.1-Sendung „Genial daneben“. Neben diesen Fernsehauftritten stand Feuerstein auch regelmäßig auf der Theaterbühne und spielte kleinere Rollen in verschiedenen Filmen. Er lebte zuletzt in der Nähe von Köln. Feuerstein starb am 6. Oktober 2020 im Alter von 83 Jahren.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Herbert Feuerstein erstellt und ist dem Fernseh-Entertainer vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

15.10.2020

candle

07.10.2020

candle

Aufrichtiges Beileid wünscht das Aspetos-Team

07.10.2020