Traueranzeige von
Karl Moik

19.06.1938 - † 26.03.2015
Traueranzeige von Karl Moik
Von Downloader94 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40399198

Der österreichische Fernsehmoderator und Entertainer war das Aushängeschild der Sendung „Musikantenstadl“, die ab 1981 im österreichischen Fernsehen und ab 1983 auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Mit der Moderation der beliebten Volksmusik-Show bis Ende 2005 wurde Karl Moik einem Millionenpublikum bekannt. Seine letzte Sendung war der „Silvesterstadl“ am 31. Dezember 2005. Danach wurde sein Vertrag nicht mehr verlängert.

Im Musikantenstadl trat Moik auch als Sänger auf. Bekannte Lieder von ihm sind „Ja heute woll’n wir feiern“, „Jeden Tag, da brauch i di a bisserl mehr“, „Das Zipferl vom Glück“, „Es dreht sich alles nur um’s Geld“ und „Servus, pfüat Gott und auf Wiedersehn“. Mit fortgeschrittenem Alter trat Karl Moik auch immer wieder mal als Schauspieler in Erscheinung. Sein Fernsehdebüt feierte er im Jahr 2000 als Gerichtsmediziner im Tatort-Krimi „Einmal täglich“, und 2008 spielte er den Bürgermeister in der Musikkomödie „Das Musikhotel am Wolfgangsee“.

Privat war Moik seit 1964 mit seiner Ehefrau Edith verheiratet. Die beiden bekamen zwei Kinder. Der Moderator war Diabetiker, er hatte zudem seit einem Herzinfarkt drei Bypässe. Am 26. März 2015 starb er im Alter von 76 Jahren in einem Salzburger Krankenhaus, in dem er wegen Nierenproblemen in Behandlung war. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof von Oberalm in der Nähe von Salzburg.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des 2. Todestages von Karl Moik erstellt und ist dem Entertainer vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.