Traueranzeige von
Keith Haring

04.05.1958 - † 16.02.1990
Traueranzeige von Keith Haring
Foto: Von Unbekannt - Nationaal Archief, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42720801

Der US-amerikanische Künstler war einer der herausragenden Vertreter der Pop Art der 1980er Jahre. Keith Harings Malstil war von klaren Linien, Flächigkeit und Zitaten der Graffiti-Szene geprägt.

Haring fing früh an mit der Kunst. Er studierte bereits mit 18 Jahren für zwei Semester Werbegrafik an der Ivy School of Professional Art in Pittsburgh. Im dortigen Arts and Crafts Center hatte er 1978 auch seine erste Einzelausstellung. Im selben Jahr zog er nach New York und schrieb sich an der School of Visual Arts ein. Ab 1980 wollte er mehr öffentliche Aufmerksamkeit erregen, hinterließ Tags und Graffitis (z.B. das krabbelnde Baby oder der Hund) in New York, malte sogenannte „Subway Drawings“ und verbreitete Collagen, die täuschend echt an die Titelseiten der „New York Post“ erinnerten und provokative Schlagzeilen zeigten.

Nach einer aufsehenerregenden Ausstellung 1982 schaffte Haring den internationalen Durchbruch. Er erhielt Einladungen nach Rotterdam und Amsterdam und nahm an der Documenta 7 in Kassel teil. 1983 lernte er auch Andy Warhol kennen. Für ihn malte er daraufhin eine „Andy Mouse“, die eine Mischung aus Andy Warhol und Mickey Mouse verkörperte. In den folgenden Jahren bemalte Haring immer wieder Wandflächen in verschiedensten Metropolen weltweit, 1986 z.B. auch in Berlin am Checkpoint Charlie.  

Haring engagierte sich mit seiner Kunst bei verschiedenen Benefiz-Aktionen gegen AIDS. Noch vor 1988, als bei ihm selbst die Immunschwächekrankheit diagnostiziert wurde, verarbeitete er die Thematik bereits in Werken wie „AIDS“ aus dem Jahr 1985. Haring starb am 16. Februar 1990 im Alter von lediglich 31 Jahren an den Folgen seiner Erkrankung. Noch kurz vor seinem Tod malte er einige Bilder, die sich mit dem Thema Tod beschäftigten.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des 28. Todestages von Keith Haring erstellt und ist dem Pop-Art-Künstler vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.