Traueranzeige von
Kofi Annan

08.04.1938 - † 18.08.2018
Traueranzeige von Kofi Annan
Von Ricardo Stuckert/ABr - Ricardo Stuckert/ABr 14.Nov.2003,, CC BY 3.0 br, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15476

Der Diplomat aus Ghana war von 1997 bis 2006 der siebte UN-Generalsekretär. 2001 erhielt Kofi Annan gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis „für seinen Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt“. Er habe außerdem der Organisation auf unübertroffene Weise neues Leben eingehaucht, erklärte das Nobel-Komitee damals. 2013 erschien seine Autobiografie „Ein Leben in Krieg und Frieden“. Er starb nach kurzer Krankheit im Alter von 80 Jahren.

Kofi Annan wurde am 1. Januar 1997 zum ersten schwarzafrikanischen UN-Generalsekretär in der Geschichte dieser Institution. Am 29. Juni 2001 wurde er von der UN-Generalversammlung für eine zweite fünfjährige Amtsperiode bestätigt, die schließlich am 31. Dezember 2006 endete. Sein Nachfolger wurde anschließend der Südkoreaner Ban Ki-Moon.

Annan zählte in der Öffentlichkeit zu den beliebtesten UN-Generalsekretären. Er war selten konfliktscheu und überwarf sich 2003 u.a. mit den USA, die er für die Irak-Invasion massiv kritisierte. Insgesamt arbeitete Kofi Annan mehr als 40 Jahre im Dienst der Vereinten Nationen, u.a. als Leiter der UN-Friedensmissionen. Nach seiner Pensionierung blieb er über seine Stiftung weiter politisch aktiv. Zuletzt leitete er eine Kommission, die das Vorgehen des Militärs in Myanmar gegen muslimische Rohingya untersuchte. Immer wieder kommentierte er aktuelle Streitfälle, vermittelte zwischen gegnerischen Seiten und rief zu globalem Zusammenhalt auf.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Kofi Annan erstellt und ist dem Friedensnobelpreisträger vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.