Traueranzeige von
Larry Flynt

01.11.1942 - † 10.02.2021
Traueranzeige von Larry Flynt
Von Toglenn - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8519449

Der US-amerikanische Verleger und Publizist wurde insbesondere als Herausgeber des Männermagazins „Hustler“ berühmt. Larry Flynt war über Jahrzehnte hinweg nicht nur in christlich-konservativen Kreisen eine umstrittene Persönlichkeit. Er und sein eigenes Verlagshaus Larry Flynt Publications standen diverse Male vor Gericht, wobei vor allem Fragen der Regulierung von pornografischen Inhalten oder zur Meinungsfreiheit verhandelt wurden. Seit 1978 war der Medienmacher nach einem Attentat von der Hüfte ab gelähmt und an den Rollstuhl gebunden. Regisseur Milos Forman verfilmte Flynts Leben 1996 unter dem Titel „Larry Flynt – Die nackte Wahnheit“ mit Woody Harrelson in der Hauptrolle. Flynt selbst war in dem Hollywood-Streifen als Richter Morrissey zu sehen.

Larry Flynt war insgesamt fünf Mal verheiratet und hatte fünf Kinder aus verschiedenen Ehen. In den vergangenen Jahrzehnten hatte der Verleger sich auch immer wieder als Kämpfer gegen das konservative Establishment und den organisierten Drogenhandel positioniert. Er setzte sich außerdem bis zuletzt für freie Meinungsäußerung ein, kämpfte gegen Rassismus und bot der LGBTQ-Gemeinde eine publizistische Heimat. Larry Flynt starb am 10. Februar 2021 im Alter von 78 Jahren in Los Angeles.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Larry Flynt erstellt und ist dem Verleger vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.