Traueranzeige von
Manfred Burgsmüller

22.12.1949 - † 18.05.2019
Traueranzeige von Manfred Burgsmüller
Foto: Borussia Dortmund / fussballdaten.de

Der deutsche Fußballprofi spielte zwischen 1969 und 1990 in insgesamt 447 Spielen für die Vereine Rot-Weiss Essen, Borussia Dortmund, 1. FC Nürnberg und Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga. Manfred, genannt „Manni“ Burgsmüller war mit insgesamt 213 Toren der vierterfolgreichste Stürmer aller Zeiten in der ersten Liga. Trotzdem schaffte er es nie, Torschützenkönig in einer Bundesliga-Saison zu werden, zweimal wurde er aber Zweiter. Auch in der deutschen Nationalmannschaft konnte er nie richtig Fuß fassen und kam nur auf drei Einsätze in den Jahren 1977 und 1978. Nach seiner Fußball-Laufbahn spielte Burgsmüller noch sechs Jahre lang American Football.

Manfred Burgsmüller begann 1967 bei Rot-Weiss Essen seine sportliche Karriere. Im Ruhrgebiet hatte er zwischen 1976 und 1983 auch seine an Toren gemessen erfolgreichste Phase und erzielte für Borussia Dortmund insgesamt 135 Treffer, was zugleich auch Vereinsrekord bedeutet. Als Burgsmüller 1984 vom 1. FC Nürnberg nach Oberhausen in die 2. Bundesliga wechselte, schien die Bundesliga-Karriere des damals 34-Jährigen schon beendet. Er wurde damals jedoch mit 29 Treffern Torschützenkönig der Zweiten Liga. Also holte Trainer Otto Rehhagel ihn 1985 mit fast 36 Jahren zu Werder Bremen zurück in die Bundesliga. Mit Werder holte Burgsmüller 1988 im Alter von 38 Jahren dann endlich seinen ersten Titel und wurde Deutscher Meister. 1989 und 1990 erreichte er zudem mit Werder Bremen jeweils das Finale des DFB-Pokals.  

Nach seiner aktiven Karriere als Fußballspieler wurde Manfred Burgsmüller von 1996 bis 2002 Kicker beim American-Football-Team Rhein Fire. Er war dort zuletzt mit 52 Jahren der älteste aktive Footballprofi der Welt und holte mit seinem Team zweimal den World-Bowl-Titel und zwei Vizemeisterschaften.

Manfred Burgsmüller wurde am 18. Mai 2019 in seiner Wohnung in Essen tot aufgefunden. Er starb eines natürlichen Todes und hinterlässt drei Töchter.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Manfred Burgsmüller erstellt und ist dem Sportler vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.

candle

Ich bin unendlich traurig. Wir hatten eine tolle Zeit. Petra

23.05.2019

candle

Mein Idol

22.05.2019

candle

Danke für viele schöne Tore!

21.05.2019