Traueranzeige von
Michael Ballhaus

05.08.1935 - † 12.04.2017

Foto: Von Franz Richter (User:FRZ) - own work (taken with Canon PowerShot A640), CC BY-SA 2.5-2.0-1.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2743523

Der deutsche Kameramann zählt zu den bedeutendsten Vertretern seines Fachs in der deutschsprachigen und internationalen Filmszene. Michael Ballhaus arbeitete anfangs viel fürs deutsche Fernsehen und wurde in den 1970er-Jahren der Stamm-Kameramann von Regisseur Rainer Werner Fassbinder, mit dem er insgesamt 15 Filme drehte. 1982 ging er in die USA, in Hollywood sprach sich sein großes Talent schnell herum. Er drehte mit vielen bedeutenden Regisseuren wie Martin Scorsese, Francis Ford Coppola, Robert Redford, Wolfgang Petersen oder Volker Schlöndorff. Insgesamt führte Michael Ballhaus die Bildregie in über 80 Kinofilmen.

1988 erhielt er für seine Kameraführung in „Nachrichtenfieber“ seine erste Oscar-Nominierung. Zwei Jahre später wurde er für „Die fabelhaften Baker Boys“ ein weiteres Mal nominiert. Eine dritte Nominierung erhielt er im Jahr 2003 für „Gangs of New York“. Nach so vielen Nominierungen war 2007 die Stunde für Michael Ballhaus gekommen, er bekam als erster Deutscher den begehrten Preis für sein Lebenswerk von der American Society of Cinematographers (US-amerikanischer Verband der Kameraleute).

Trotz dieser Ehrung war 2007 auch das Jahr, in dem Michael Ballhaus seinen Rückzug aus Hollywood verkündete, um künftig vor allem Filme zu produzieren und an Filmhochschulen in Berlin, Hamburg und München zu unterrichten. Im Jahr 2014 zog er sich endgültig aus dem Filmgeschäft zurück. Er machte publik, dass er seit 1996 an Grünem Star leidet und fortschreitend erblindet. Am 17. März 2014 veröffentlichte Michael Ballhaus seine Autobiographie „Bilder im Kopf – Die Geschichte meines Lebens“, die er zusammen mit Claudius Seidl verfasst hatte. Ballhaus starb am 12. April 2017 nach Angaben seines Verlages nach kurzer Krankheit friedlich in seiner Berliner Wohnung.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Michael Ballhaus erstellt und ist dem Kameramann vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.