Traueranzeige von
Niki Lauda

22.02.1949 - † 20.05.2019
Traueranzeige von Niki Lauda
Von MacKrys - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=54032467

Der dreifache Formel-1-Weltmeister zählt zu den größten Motorsportlern aller Zeiten und war auch nach seiner aktiven Laufbahn noch erfolgreich als Unternehmer und Fernsehexperte. Niki Lauda wurde zur Legende nach einem schweren Unfall auf dem Nürburgring 1976, bei dem er Brandverletzungen erlitt und giftige Dämpfe einatmete – und durch seine umjubelte Rückkehr auf der Rennstrecke von Monza nach nur sechs Wochen Pause. 2016 bekam Lauda bei den Laureus World Sports Awards einen Preis für sein Lebenswerk.

Niki Lauda startete zwischen 1971 und 1985 in der Formel 1. Der gebürtige Wiener bestritt insgesamt 171 WM-Rennen und holte dabei 25 Siege bzw. insgesamt 54 Podestplätze. Mit Ferrari wurde er 1975 und 1977 Weltmeister. Während der Saison 1979 trat er überraschend zurück und begründete dies mit mangelnder Motivation. Er widmete sich in der Folge immer mehr der Fliegerei und kümmerte sich um den Aufbau seiner eigenen Fluggesellschaft Lauda Air. Zur Unterstützung seiner Fluglinie kehrte er 1982 wieder in die Formel 1 zurück und holte mit McLaren 1984 noch einmal den Weltmeistertitel. Sein allerletztes Rennen fuhr Lauda am 3. November 1985 beim Großen Preis von Australien, wo er nach zwischenzeitlicher Führung durch einen Reifendefekt ausfiel.



Nach seiner Rennsportlaufbahn kümmerte sich Lauda wieder vermehrt um seine Fluglinie, baute sie zu einer größeren Gesellschaft aus und startete 1988 mit ersten Linienflügen in den Fernen Osten. 1990 erhielt Lauda Air eine weltweite Linienflugkonzession. Ein Jahr später geriet die Airline nach dem Absturz einer Boeing 767 in Thailand mit 223 Todesopfern in die Schlagzeilen. Im Jahr 2000 stieg Niki Lauda aus seiner Airline aus, 2003 wurde sie endgültig Teil der Austrian Airlines Group. Später wechselte die Linie noch mehrfach den Besitzer und wurde immer wieder umbekannt, z.B. in „Niki“ und „Laudamotion“, wobei der Bezug zum Gründer stets erhalten blieb.

In den 1990er-Jahren war Niki Lauda parallel zum Unternehmerdasein auch wieder im Motorsport tätig. Er fungierte von 1993 bis 1995 zunächst als Berater beim damals recht erfolglosen Ferrari-Team und wirkte bei der Verpflichtung des späteren Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher mit. 2001 und 2002 war er kurzzeitig beim britischen Jaguar-Rennstall, später gehörte er dem Formel-1-Team von Mercedes an und erlebte mit den Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg viele große Erfolge. Darüber hinaus erwarb sich Lauda als Co-Moderator der Formel-1-Sendungen beim deutschen Sender RTL einen guten Ruf. Er blieb dort bis zum Saisonende 2017 als Experte der Formel-1-Übertragungen.

Niki Lauda war zweimal verheiratet. 1976 heiratete er Marlene Knaus. Aus dieser Ehe, die 1991 geschieden wurde, stammen die Söhne Lukas und Mathias. 2008 heiratete Lauda Birgit Wetzinger, ein Jahr später wurden die Zwillinge Max und Mia geboren. Da Laudas Nieren als Folge der vielen starken Medikamente nach seinem Unfall 1976 in ihrer Funktion immer mehr nachließen, wurden ihm nacheinander zwei Nieren transplantiert. Die erste spendete 1997 sein Bruder Florian, die zweite 2005 seine Lebensgefährtin Birgit. Nach einer schweren Lungenerkrankung im Jahr 2018 mussten Lauda beide Lungenflügel transplantiert werden. Wieder auf dem Weg der Besserung, musste er nach einer Grippe-Erkrankung im Januar 2019 erneut im Krankenhaus behandelt werden. Lauda starb am 20. Mai 2019 im Kreise seiner Familie.

Bundeskanzler Sebastian Kurz nahm mit folgender Botschaft Abschied von der Formel-1-Legende: „Mit Niki Lauda verliert Österreich eine seiner herausragendsten Persönlichkeiten. Die Rennstrecken waren seine Heimat und die Luftfahrt seine Liebe. Und wie kein anderer hat er sich mehrmals ins Leben zurück gekämpft. Er ist ein Vorbild für Mut, Disziplin und Geradlinigkeit.“

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Niki Lauda erstellt und ist dem dreifachen Formel-1-Weltmeister vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.

candle

Eine Legende! Ruhe in Frieden lieber NIki!

21.05.2019

17.06.2019

candle

17.06.2019

16.06.2019

candle

Eine Legende! Ruhe in Frieden

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

Otto

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019

16.06.2019