Traueranzeige von
Peter Green

29.10.1946 - † 25.07.2020
Traueranzeige von Peter Green
Von Marco Rosanova - Imported from 500px (archived version) by the Archive Team. (detail page), CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=71384974

Der britische Gitarrist und Sänger war Gründungsmitglied der legendären Band Fleetwood Mac und ein wichtiger Vertreter der Blues-, Rock- und Popszene der späten 1960er-Jahre, u.a. auch als Nachfolger von Eric Clapton bei John Mayall‘s Bluesbreakers. Peter Green, der laut Pass mit vollem Namen Peter Allen Greenbaum hieß, zählte laut Magazin „Rolling Stone“ zu den „100 besten Gitarristen aller Zeiten“. Er prägte einen eigenen Spielstil – „greeny“ genannt – und schrieb in seiner Karriere außerdem viele Songs, darunter 1968 für Fleetwood Mac „Black Magic Woman“. Das Lied wurde aber erst später durch eine Coverversion von Carlos Santana zum Welthit.

Obwohl Peter Green Mitbegründer war, blieb er nur bis 1970 bei Fleetwood Mac. In seine Ära fielen aber so große Hits wie „Albatross“ und „Oh Well“. In den 1970er Jahren, nach seiner Zeit bei Fleetwood Mac, wendete sich Green zunächst von der Musik ab. Er arbeitete angeblich u.a. als Friedhofsgärtner und soll zeitweise in Israel in einem Kibbuz gelebt haben. Auch Drogen spielten immer wieder eine Rolle in seinem Leben. Erst 1979 hörte man wieder etwas von ihm als Musiker, als er das Album „In the skies“ veröffentlichte. Die Platte war in Deutschland und Österreich erfolgreicher als in seinem Heimatland Großbritannien. Auch das Nachfolgealbum „Little Dreamer“ (1980) platzierte sich nochmals in den deutschen Top 20. An die großen Erfolge seiner Anfangszeit konnte Green aber insgesamt nicht mehr anknüpfen, auch wenn er bis in die 2000er-Jahre regelmäßig auf Tournee ging.

Peter Green starb am 25. Juli 2020 im Alter von 73 Jahren auf Canvey Island in England. Er sei friedlich im Schlaf gestorben, teilten Familienmitglieder in einer offiziellen Stellungnahme mit.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Peter Green erstellt und ist dem Musiker vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.