Traueranzeige von
River Phoenix

23.08.1970 - † 31.10.1993
Traueranzeige von River Phoenix
Von photo by Alan Light, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49455821

Der US-amerikanische Schauspieler wirkte in einigen Hollywood-Blockbustern mit, wie z.B. „Stand by me“, „Mosquito Coast“, „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“, „My private Idaho“ und „Sneakers“. 1989 war River Phoenix als bester Nebendarsteller für den Film „Die Flucht ins Ungewisse“ sogar für einen Oscar und einen Golden Globe nominiert.  

River Phoenix‘ Film- und Fernsehkarriere begann bereits im zarten Alter von nur 12 Jahren. Er spielte in 22 Episoden den Jungen Guthrie in der US-Fernsehserie „Seven Brides for Seven Brothers“. Andere Fernsehauftritte in den Serien „Hotel“ und „Fantasy Island“ folgten. 1985 gab er sein Filmdebüt in Joe Dantes „Explorers“, es folgten ein knappes Dutzend weiterer Kinofilme.

Neben seiner Schauspielkarriere widmete sich River Phoenix auch immer wieder der Musik. Er hatte eine eigene Band, mit der er diverse Liveauftritte absolvierte. Zusammen mit seinem Freund John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers spielte er zu Lebzeiten noch einige Songs ein, von denen mehrere 1997 auf Frusciantes Album „Smile From The Streets You Hold“ veröffentlicht wurden.

Während der Dreharbeiten zu „Dark Blood“, an Halloween 1993, brach Phoenix in Folge einer Drogen-Überdosis in den Armen seines Bruders Joaquin Phoenix und im Beisein seiner Schwester Rain Phoenix vor dem Nachtclub Viper Room in West Hollywood zusammen. Im Krankenhaus konnte nur noch sein Tod durch Herzstillstand festgestellt werden.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des 24. Todestages von River Phoenix erstellt und ist dem Schauspieler vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.