Traueranzeige von
Sean Connery

25.08.1930 - † 31.10.2020
Traueranzeige von Sean Connery
Von Kingkongphoto & www.celebrity-photos.com from Laurel Maryland, USA - Sean Connery, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=74775157

Der britische Schauspieler und Oscar-Preisträger wurde vor allem in seiner Rolle als Geheimagent James Bond weltberühmt, den er ab 1962 („James Bond – 007 jagt Dr. No“) insgesamt sieben Mal verkörperte. Nach und nach etablierte Sean Connery sich aber auch als Charakterdarsteller in ganz verschiedenen Filmgenres. Er spielte in erfolgreichen Filmen wie „Marnie“, „Mord im Orient-Express“, „Highlander“, „Der Name der Rose“, „Jagd auf Roter Oktober“ und „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ und schuf sich damit weltweit eine große Fangemeinde. Mit seiner markanten dunklen Stimme und der Attitüde eines Gentleman wurde er zu einem Sexsymbol.

1987 erhielt Connery einen Oscar und einen Golden Globe als bester männlicher Nebendarsteller für den Film „The Untouchables – Die Unbestechlichen“. Zwei weitere Golden Globes bekam er 1972 als „World Film Favorite“ und 1996 für sein Lebenswerk.2000 ernannte ihn Königin Elisabeth II. für seine Verdienste um seine Heimat Schottland zum Ritter, seitdem führte er das Adelsprädikat Sir. Und fünf Jahre später erhielt er noch den Europäischen Filmpreis für sein Lebenswerk, nachdem er die Schauspielerei kurz zuvor an den Nagel gehängt hatte.

Sean Connery, 1930 in Edinburgh geboren, war in seiner über 60-jährigen Schauspielerkarriere in über 90 Filmen zu sehen, vereinzelt auch in Fernsehserien und Dokumentationen. Er war 1962 in „James Bond – 007 jagt Dr. No“ nicht nur der erste James-Bond-Darsteller, sondern für viele Fans der Agentenfilmreihe auch der beste. Danach stand er auch in „Liebesgrüße aus Moskau“, „Goldfinger“,  „Feuerball“, „Du lebst nur zweimal“, „Diamantenfieber“ und „Sag niemals nie“ in der Hauptrolle des Agenten 007 vor der Kamera. Bis in die 1990er-Jahre hinein war Sean Connery ein beliebter und oft engagierter Schauspieler. Seinen letzten Film „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ drehte er 2003.

Privat war Sean Connery seit 1975 mit der französischen Malerin Micheline Roquebrune verheiratet. Aus seiner ersten Ehe mit der australischen Schauspielerin Diane Cilento stammt sein Sohn Jason. Obwohl Connery überwiegend in Spanien oder auf den Bahamas lebte, blieb er seiner schottischen Heimat stets eng verbunden und trat vehement für die Unabhängigkeit Schottlands ein. Sean Connery hatte zuletzt gesundheitliche Probleme. Er starb am 31. Oktober 2020 im Alter von 90 Jahren friedlich in seinem Anwesen in Nassau auf den Bahamas.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Sean Connery erstellt und ist dem Schauspieler vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.

candle

Ruhe in Frieden

02.11.2020

candle

Good bye for ever

26.11.2020

23.11.2020

candle

Ein großer Mime hat uns verlassen

23.11.2020

candle

06.11.2020

candle

04.11.2020

candle

Ruhe in Frieden

02.11.2020

candle

02.11.2020