Traueranzeige von
Terry Jones

01.02.1942 - † 21.01.2020
Traueranzeige von Terry Jones
Von Eduardo Unda-Sanzana - Flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=69939737

Der britische Komiker, Drehbuchautor und Filmregisseur wurde als Mitglied der Gruppe Monty Python weltberühmt. Terry Jones führte Regie und verfasste die Drehbücher für Kultkomödien wie „Die Ritter der Kokosnuss“, „Das Leben des Brian“ und „Der Sinn des Lebens“, in denen er zudem auch als Darsteller zu sehen war. 1983 löste sich die Gruppe vorübergehend auf, und Jones wandte sich neuen Projekten zu. 1986 schrieb er das Drehbuch zu „Die Reise ins Labyrinth“ und 1989 führte er Regie in der Komödie „Erik der Wikinger“.

Privat engagierte sich Terry Jones sehr für den Umweltschutz. Er schrieb mehrere Bücher, in denen er sich häufig sozialkritisch äußert. Zusammen mit Douglas Adams veröffentlichte er z.B. 1997 den Science-Fiction-Roman „Raumschiff Titanic“. Auch als Kinderbuchautor feierte er Erfolge. Jones war verheiratet und hatte zwei Kinder. Im Oktober 2006 wurde bei ihm Darmkrebs diagnostiziert, woraufhin er operiert wurde. Zehn Jahre später stellten die Ärzte bei ihm eine Demenzerkrankung fest. In der Folge konnte der Komiker nur noch schwer mit der Außenwelt kommunizieren. Terry Jones starb am 21. Januar 2020 zu Hause in London.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Terry Jones erstellt und ist dem Komiker vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.