Traueranzeige von
William Bragg

02.07.1862 - † 10.03.1942
Traueranzeige von William Bragg
By Nobel foundation [Public domain], via Wikimedia Commons
William Henry Bragg war ein britischer Physiker und Physik-Nobelpreisträger.
Nachdem Bragg am Trinity College der University of Cambridge studierte, übernahm er 1886
im Alter von 24 Jahren in Südaustralien den Lehrstuhl für Mathematik und Physik auf der
University of Adelaide.

1907 wurde William als Mitglied in die Royal Society gewählt. 1909 kehrte er schließlich nach Großbritannien
zurück und erhielt eine Professorenstelle der University of Leeds.
Vier Jahre später wurde Bragg Professor für Physik am University College London.

Zusammen mit seinem Sohn William Lawrence Bragg erhielt er die Barnard-Medaille und die Matteucci-Medaille.
Die Royal Society verlieh ihm die Rumford- und die Copley-Medaille. 1917 erhielt Bragg den Titel
„Commander of the British Empire“, 3 Jahre später den Titel „Knight Commander of the British Empire“.
Außerdem wurden Bragg und seinem Sohn 1915 für ihre wissenschaftlichen Arbeiten mit Phänomenen der
Radioaktivität und der Röntgenstrahlung der Physik-Nobelpreis verliehen.

William Henry Bragg verstarb am 10. März 1942 in London.