Kondolenzen für
Christian Pichler † 14.05.2018

24 Jahre. Letzte Ruhestätte: Ortsfriedhof Oberdrauburg
Du fehlst uns so...
Wo früher dein Lachen war,
ist jetzt nur noch Stille.
Wo früher dein Platz war,
ist jetzt nur noch Leere.
Unfassbar ist die Erkenntnis,
es wird sich nie mehr ändern.
Wir werden dich vermissen,
ein Leben lang.


Lieber Horsi,
Gute Reise!
"amoi seg ma uns wieder"
Gundi, Claudia, Elisabeth, Nathalie, Miriam, 17.05.2018
Lieber Friedel, lieber Anton und Johanna und alle Angehörigen.
Wir haben es soeben erfahren. Wir können es nicht fassen!,
wir sind tief erschüttert.
Wir sind so tief erschüttert und können nur erahnen, wie es euch nun geht
Uns fehlen alle Worte.
Doch möchten wir mitteilen, dass wir mit guten Gedanken und Gebeten bei Euch und Christian sind.

Wir wünschen viel Kraft
Edith, Fritz, Pascale und Patrick
Familie Hombach, 16.05.2018
Unsere aufrichtige Anteilnahme!
Familie Korber, Nußdorf, 16.05.2018
Steht nicht an meinem Grab und weint.
Ich schlafe nicht, wie ihr es meint.
Ich bin der Wind in Wald und Feld,
ich bin der Schnee, der sachte fällt.
Ich bin ein leiser, linder Regen,
ich bin der Fluren reicher Segen.
Bin des Morgens stilles Lächeln.
Ich bin des Herbstwalds bunte Pracht,
ich bin der Sternenglanz der Nacht.
Ich bin ein Lied, ein Vogelsang,
ich bin ein heller Glockenklang.
Drum weinet nicht, habt Zuversicht,
ich bin hier, ich sterbe nicht.

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, er ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird.
(Immanuel Kant)

Lieber Friedl, lieber Anton, liebe Angehörige!
Unfassbar... I wünsch enk gonz viel Kraft und Zuversicht fa die kemmende schware Zeit des Begreifens und Loslassens.

Lieber Horsi!
Du bisch a gonz a feine gewesn und i wea dei schelmisches Grinsen bei da Tia eicha nie vergessn... mochs güet... oamol sech ma uns wieda...
Nathalie, 16.05.2018
Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken.
(Hl. Aurelius Augustinus)
Nicole Linder, 16.05.2018
Du fehlst uns so...
Wo früher dein Lachen war,
ist jetzt nur noch Stille.
Wo früher dein Platz war,
ist jetzt nur noch Leere.
Unfassbar ist die Erkenntnis,
es wird sich nie mehr ändern.
Wir werden dich vermissen,
ein Leben lang.


Lieber Horsi,
Gute Reise!
"amoi seg ma uns wieder"
Gundi, Claudia, Elisabeth, Nathalie, Miriam, 17.05.2018

Lieber Friedel, lieber Anton und Johanna und alle Angehörigen.
Wir haben es soeben erfahren. Wir können es nicht fassen!,
wir sind tief erschüttert.
Wir sind so tief erschüttert und können nur erahnen, wie es euch nun geht
Uns fehlen alle Worte.
Doch möchten wir mitteilen, dass wir mit guten Gedanken und Gebeten bei Euch und Christian sind.

Wir wünschen viel Kraft
Edith, Fritz, Pascale und Patrick
Familie Hombach, 16.05.2018

Unsere aufrichtige Anteilnahme!
Familie Korber, Nußdorf, 16.05.2018

Steht nicht an meinem Grab und weint.
Ich schlafe nicht, wie ihr es meint.
Ich bin der Wind in Wald und Feld,
ich bin der Schnee, der sachte fällt.
Ich bin ein leiser, linder Regen,
ich bin der Fluren reicher Segen.
Bin des Morgens stilles Lächeln.
Ich bin des Herbstwalds bunte Pracht,
ich bin der Sternenglanz der Nacht.
Ich bin ein Lied, ein Vogelsang,
ich bin ein heller Glockenklang.
Drum weinet nicht, habt Zuversicht,
ich bin hier, ich sterbe nicht.

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, er ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird.
(Immanuel Kant)

Lieber Friedl, lieber Anton, liebe Angehörige!
Unfassbar... I wünsch enk gonz viel Kraft und Zuversicht fa die kemmende schware Zeit des Begreifens und Loslassens.

Lieber Horsi!
Du bisch a gonz a feine gewesn und i wea dei schelmisches Grinsen bei da Tia eicha nie vergessn... mochs güet... oamol sech ma uns wieda...
Nathalie, 16.05.2018

Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken.
(Hl. Aurelius Augustinus)
Nicole Linder, 16.05.2018