Kondolenzen für
Gerhard Schwaighofer † 16.10.2016

47 Jahre. Letzte Ruhestätte: Pfarrfriedhof Neumarkt an der Ybbs
Der Weg des Lebens ist begrenzt - die Erinnerung jedoch unendlich !
Mit aufrichtiger Anteilnahme wünsche ich Ihnen viel Kraft sowie liebe Menschen die Euch in der Trauer beistehen.
Erika Bruckner, 31.10.2016
Es ist schwer, Worte des Trostes zu finden. Ich wünsche euch viel Kraft in
dieser schweren Zeit.
Aufrichtige Anteilnahme
Pauline Klein, 21.10.2016
Wir wünschen Euch in dieser schwierigen Zeit ganz viel Kraft und trauern mit Euch und Eurer Familie
Roland, Dagmar, Mario und Lukas Potzmader
Familie Potzmader Roland und Dagmar, 21.10.2016
Was man tief im Herzen hat,
kann man durch den Tod nicht verlieren
Sepp&Ilona, 20.10.2016
Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der für uns da war, lebt nicht mehr. Was uns bleibt, sind Dank und die Erinnerung an viele schöne Stunden.
Aufrichtige Anteilnahme. Expert Kager Eisenstadt. Michael, Harald, Benjamin, Marlene, Maria, Julian, Robert, Hamdi
Expert Kager Eisenstadt, 20.10.2016
Mit dem Tode eines Menschen verliert man vieles - aber niemals, die mit ihm verbrachte Zeit.
Renate und Josef Huber, Waasen, 20.10.2016
Das Leben ist wie eine Zugfahrt, mit all den Haltestellen, Umwegen und Unglücken. Wir steigen ein, treffen unsere Eltern und denken, dass sie immer mit uns reisen, aber an irgendeiner Haltestelle werden sie aussteigen und wir müssen unsere Reise ohne sie fortsetzen. Doch es werden viele Passagiere in den Zug steigen, unsere Geschwister, Cousins, Freunde, sogar die Liebe unseres Lebens. Viele werden aussteigen und eine große Leere hinterlassen. Bei anderen werden wir gar nicht merken, dass sie ausgestiegen sind. Es ist eine Reise voller Freuden, Leid, Begrüßungen und Abschied.
Der Erfolg besteht darin zu jedem eine gute Beziehung zu haben.
Das große Rätsel ist: Wir wissen nie an welcher Haltestelle wir aussteigen müssen.
Deshalb müssen wir leben, lieben, verzeihen und immer das Beste geben! Denn wenn der Moment gekommen ist, wo wir aussteigen müssen und unser Platz leer ist, sollen nur schöne Gedanken an uns bleiben und für immer im Zug des Lebens weiter reisen!!!
Ari, 19.10.2016
Lieber Philipp und liebe Vanessa!
Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes -
manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben,
als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen
leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.

In stiller Verbundenheit - Martina und Harald Schrauf
Martina Schrauf, Mörbisch, 19.10.2016
Es weiß ja keiner, der’s nicht erlebt
wie’s ist, wenn einer die Flügel hebt
und leise, leise sich auf die Reise – die letzte macht.
Es weiß ja keiner, dem’s nicht geschah
wie’s ist, wenn einer nun nicht mehr da.
Wenn leer die Stätte des, den man
hätte so gern noch nah.

Aufrichtige Anteilnahme
Ramona und Familie
Ramona Forster, 19.10.2016
Liebe Poldi, lieber Gerhard... wir stehen euch bei in dieser schweren Zeit! Wir behalten euren Gerhard in lieber Erinnerung!
Familie Brandstetter/Drachsler, 19.10.2016
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, er ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird. - Immanuel Kant
Unser tiefstes Mitgefühl. Sind mit den Gedanken bei Euch Philipp und Vanessa
Erika Scheibstock, 19.10.2016
Mein tiefstes Mitgefühl, ich werde meinen Jugendfreund immer in bester Erinnerung behalten.
Peter Freund, 19.10.2016
Meine aufrichtige Anteilnahme u.tiefes Mitgefühl zum Ableben eueres Sohnes Gerhard .Viel Kraft dazu .Bin mit den Gedanken bei euch .
Maria Pock, 19.10.2016
Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken. - Hl. Aurelius Augustinus
Maria Pock, 19.10.2016
Leuchtende Tage - nicht weinen, daß sie vorüber, lächeln, daß sie gewesen! - Konfuzius
19.10.2016
Der Weg des Lebens ist begrenzt - die Erinnerung jedoch unendlich !
Mit aufrichtiger Anteilnahme wünsche ich Ihnen viel Kraft sowie liebe Menschen die Euch in der Trauer beistehen.
Erika Bruckner, 31.10.2016

Es ist schwer, Worte des Trostes zu finden. Ich wünsche euch viel Kraft in
dieser schweren Zeit.
Aufrichtige Anteilnahme
Pauline Klein, 21.10.2016

Wir wünschen Euch in dieser schwierigen Zeit ganz viel Kraft und trauern mit Euch und Eurer Familie
Roland, Dagmar, Mario und Lukas Potzmader
Familie Potzmader Roland und Dagmar, 21.10.2016

Was man tief im Herzen hat,
kann man durch den Tod nicht verlieren
Sepp&Ilona, 20.10.2016

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der für uns da war, lebt nicht mehr. Was uns bleibt, sind Dank und die Erinnerung an viele schöne Stunden.
Aufrichtige Anteilnahme. Expert Kager Eisenstadt. Michael, Harald, Benjamin, Marlene, Maria, Julian, Robert, Hamdi
Expert Kager Eisenstadt, 20.10.2016

Mit dem Tode eines Menschen verliert man vieles - aber niemals, die mit ihm verbrachte Zeit.
Renate und Josef Huber, Waasen, 20.10.2016

Das Leben ist wie eine Zugfahrt, mit all den Haltestellen, Umwegen und Unglücken. Wir steigen ein, treffen unsere Eltern und denken, dass sie immer mit uns reisen, aber an irgendeiner Haltestelle werden sie aussteigen und wir müssen unsere Reise ohne sie fortsetzen. Doch es werden viele Passagiere in den Zug steigen, unsere Geschwister, Cousins, Freunde, sogar die Liebe unseres Lebens. Viele werden aussteigen und eine große Leere hinterlassen. Bei anderen werden wir gar nicht merken, dass sie ausgestiegen sind. Es ist eine Reise voller Freuden, Leid, Begrüßungen und Abschied.
Der Erfolg besteht darin zu jedem eine gute Beziehung zu haben.
Das große Rätsel ist: Wir wissen nie an welcher Haltestelle wir aussteigen müssen.
Deshalb müssen wir leben, lieben, verzeihen und immer das Beste geben! Denn wenn der Moment gekommen ist, wo wir aussteigen müssen und unser Platz leer ist, sollen nur schöne Gedanken an uns bleiben und für immer im Zug des Lebens weiter reisen!!!
Ari, 19.10.2016

Lieber Philipp und liebe Vanessa!
Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes -
manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben,
als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen
leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.

In stiller Verbundenheit - Martina und Harald Schrauf
Martina Schrauf, Mörbisch, 19.10.2016

Es weiß ja keiner, der’s nicht erlebt
wie’s ist, wenn einer die Flügel hebt
und leise, leise sich auf die Reise – die letzte macht.
Es weiß ja keiner, dem’s nicht geschah
wie’s ist, wenn einer nun nicht mehr da.
Wenn leer die Stätte des, den man
hätte so gern noch nah.

Aufrichtige Anteilnahme
Ramona und Familie
Ramona Forster, 19.10.2016

Liebe Poldi, lieber Gerhard... wir stehen euch bei in dieser schweren Zeit! Wir behalten euren Gerhard in lieber Erinnerung!
Familie Brandstetter/Drachsler, 19.10.2016

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, er ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird. - Immanuel Kant
Unser tiefstes Mitgefühl. Sind mit den Gedanken bei Euch Philipp und Vanessa
Erika Scheibstock, 19.10.2016

Mein tiefstes Mitgefühl, ich werde meinen Jugendfreund immer in bester Erinnerung behalten.
Peter Freund, 19.10.2016

Meine aufrichtige Anteilnahme u.tiefes Mitgefühl zum Ableben eueres Sohnes Gerhard .Viel Kraft dazu .Bin mit den Gedanken bei euch .
Maria Pock, 19.10.2016

Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken. - Hl. Aurelius Augustinus
Maria Pock, 19.10.2016

Leuchtende Tage - nicht weinen, daß sie vorüber, lächeln, daß sie gewesen! - Konfuzius
19.10.2016