Kondolenzen für
Florian Lechner † 13.01.2012

12 Jahre. Letzte Ruhestätte: Ober-Grafendorf
5 Jahre - die Zeit vergeht, der Schmerz bleibt
Margot Podskubka, 13.01.2017
..vor 4 Jahren war diese fürchterliche Nacht...
aber es tut noch immer so weh, als wäre es gestern gewesen.
Vielleicht darfst du ja unser Schutzengerl sein.
Oma, 13.01.2016
Lieber Florian
Heit warad dei 16 geburtstog zu dem wünsch i da alles bedenklich gute! Ich hoff dia gehts guad do oben!
Ziemlich genau heit vor 4 joahn woa dei letzte halloween/geburtstags party de wia i nie vagessn weils afoch unvergesslich woa!
I hoff du bist an einem ort wo du glücklich sein kannst und in friede ruhen kannst!
Du lebst in meinem Herzen weiter..ich vermisse dich!
Vicky, 01.11.2015
Lieber Florian!
Drei lange Jahre ist es her, dass du von uns gegangen bist! Ich denke täglich an dich! Immer, wenn ich etwas schönes erlebe, erlebe ich es für dich mit! Du bist und bleibst in meinem Herzen!
Ich hoffe, es geht dir gut!


Nur wer vergessen wird, ist tot.
Ein Freund, 14.01.2015
Lieber Florian!
Alles Gute zu Deinem heutigen Geburtstag!
Ich hoffe, es geht Dir gut in Deiner Welt!
Schicke Deinen Angehörigen viel Kraft, denn Du fehlst ihnen noch immer so sehr.
Auf jeden Fall wirst Du immer Platz in ihren und unseren Herzen haben und somit UNVERGESSEN bleiben.
Ganz liebe Grüsse in den Himmel zu Dir und Deinen Freunden sendet
Barbara B.
Barbara, 01.11.2014
DU WARST DU - FLORIAN

Wir denken oft, dass du lebtest war ein riesiges Geschenk,
und dass du da warst, war für uns wunderbar.
Wir denken oft, niemand sieht den Himmel jetzt genau wie du,
denn solche Engel, die leben auf 'nem Stern.

Refr.: Du warst gewollt, kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur,
ganz egal, ob du dein Lebenslied in Moll sangst oder Dur-
Du warst ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu -
Du warst du - ja du warst du!

Es ist gewiss, niemand dachte, fühlte, handelte wie du
und jeder schätzte, was immer du gewusst!
Dein Forschergeist war so groß, erfinden war dein Lebensziel,
die Musik war für dich unheimlich viel.

Refr.: Du warst gewollt, kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur,
ganz egal, ob du dein Lebenslied in Moll sangst oder Dur-
Du warst ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu -
Du warst du - ja du warst du !
(gesungen vom Chor Laudato Sii am 9. 1. 2014), 21.01.2014
Lieber Florian!
Heute, genau vor zwei Jahren war der schlimmste Tag für Deine Angehörigen. Zwei Jahre voll Trauer, Sehnsucht und der Frage "warum Du?"
Es wird keine Antwort darauf geben. Du warst im Leben etwas Besonderes und bist es auch im Tod!
Schau Dir nur die vielen Einträge an. So viele Menschen trauern mit Deinen Lieben um Dich.
Du bist jede Träne wert.
Bis zum Wiedersehen, wünsche ich Dinen Angehörigen ganz viel Kraft und schicke liebe Grüsse
Barbara B. aus Wien
Barbara, 13.01.2014
Lieber Florian!
Es ist wieder Adventzeit! Es ist nun schon der Zweite ohne Dich. Es werden wieder Tränen der Erinnerung an gemeinsame Weihnachtszeiten mit Dir und der Sehnsucht danach fliessen. Aber bei ganz vielen Familien wird auch heuer wieder, neben dem Weihnachtsrummel, an Dich und Deine Lieben gedacht. Auch bei uns bist Du nach wie vor in unseren Gedanken und in unseren Herzen. Ich schicke Dir ganz liebe Grüsse in den Himmel. Deiner Familie und Allen, die um Dich trauern, wünsche ich ganz viel Kraft und Frieden.
Liebe Grüsse aus Wien Barbara
Barbara, 02.12.2013
Ich denke so oft an dich! Eine kurze gemeinsame Zeit die mein Leben reicher gemacht hat! Danke
Brigitte, 27.09.2013
Heute ist wieder ein 13.
Ich schaue zum Sternenhimmel
und suche den hellsten -
weil ich glaube, dass das dein Stern ist.
Du fehlst uns so....
und das wird auch immer so bleiben.
Oma, 13.06.2013
Brief aus dem Himmel...

An meine über alles geliebte Familie,
etwas was ich euch sagen möchte:
als erstes sollt ihr wissen,ich bin gut angekommen.
Ich schreibe euch vom Himmel,wo ich bei Gott wohne.
Wo es keine Tränen der Trauer und Schmerz gibt,nur ewige Liebe.
Bitte seit nicht unglücklich,nur weil ich nicht mehr zu sehen bin.
Ich wohne jetzt in einem Schloss im Wolken-und Sternenhimmel.
An dem Tag,als ich euch verlassen musste, als mein Leben auf der Erde vorüber war, las Gott mich auf und umarmte mich,und er sagte:
"Ich heiße dich willkommen.
Es ist gut,dich wieder zu haben,du wurdest vermisst,als du fort warst.
Wie von deiner geliebten Familie...
sie werden später auch hier sein.

Ich brauche dich hier so nötig,als Teil meines großen Plans.
Es gibt so viel,das wir tun müssen,um den sterblichen Menschen zu helfen."

Wenn ich an mein Leben auf der Erde denke und all die Jahre voll Liebe,
sie müssen euch Tränen bringen,weil ihr nur menschlich seid.
Habt bitte keine Angst zu weinen,das erleichtert den Schmerz.
Bedenkt,es gäbe keine Blumen,wenn es nicht auch Regen gäbe.

Ich wünschte,ich könnte euch sagen,was Gott alles vor hat.
Aber wenn ich es täte,würdet ihr es nicht verstehen.
Aber eins ist sicher,obwohl mein Leben auf der Erde vorüber ist,bin ich euch näher,als ich es je vorher war.

Und vertraut darauf, dass Gott alles am besten weiß.
Ich bin gar nicht weit von euch entfernt,
ich bin nur jenseits des Hügels. Bin euch nur ein Stück voraus.
Ihr habt steinige Wege vor euch und viele Berge zu erklimmen,aber gemeinsam könnt ihr es schaffen, einen Tag nach dem anderen...

Wenn ihr die Straße entlang geht und ich
komme euch in den Sinn,dann gehe ich in euren Fußspuren gerade
einen halben Schritt hinter euch.
Und wenn ihr diese sanfte Brise oder den Wind auf eurem Gesicht fühlt,
das bin ich,der euch fest drückt oder nur sanft umarmt.

ICH WERDE EUCH IMMER LIEBEN, AUS DIESER WELT HIER OBEN!!!

Wenn ihr bei Nacht zum Himmel empor schaut,dann werde ich auf dem schönsten der vielen Sterne sitzen,ich werde euch Trost und Licht senden,damit ihr mich in eurer Welt sehen könnt und nicht vergesst.
Traurig sollt ihr aber nicht mehr sein, denn schaut nur;
ICH HABE JETZT MEINEN EIGENEN STERN!!!
Oma, 13.04.2013
Lieber Florian!
Wieder ein 13.er und 13.Monate danach, ist die Trauer und Sehsucht nach Dir noch so stark wie am ersten Tag. Jeden Tag Tränen, jeden Tag Lichter. Ich wünsche Deiner Familie viel Kraft und inneren Frieden.
Dir wünsche ich Frieden und Freude da oben.
Liebe Grüsse B.
Barbara B., 13.02.2013
Am 18. 1. vor einem Jahr
haben wir dich auf deinem letzten Weg begleitet.
Soviel hattest du noch vor.....
soviel hättest du noch zu erforschen....
aber das geht leider nicht mehr.....
und das tut so weh.
deine Oma, 21.01.2013
Der Tod ist nichts,
ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.
Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nicht eine andere Redeweise,
seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht weiterhin über das, worüber wir
gemeinsam gelacht haben.
Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich.
Damit mein Name im Hause ausgesprochen wird,
so wie es immer war,
ohne eine besondere Betonung,
ohne die Spur eines Schattens.
Das Leben bedeutet das, was es immer war.
Der Faden ist nicht durchschnitten.
Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?
Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges.....

Florian starb an meinem Geburtstag......in Gedanken an die Familie.......
Christine, 17.01.2013
Nun ist schon ein Jahr vorbei -
mir kommt es vor,
als ob es erst vor einem Monat gewesen wäre,
oder erst gestern.
Manchmal warte ich noch immer,
dass du von der Schule kommst,
oder ich denke nach, was ich kochen soll,
was du gerne gegessen hast.
Du wirst immer bei uns sei ----
in unseren Gedanken------
in unserem Herzen.
deine Oma, 15.01.2013
Liebe Trauerfamilie!
Für morgen 24.12. Eure traurigsten Weihnachten (es fehlt Euer kleiner Sonnenschein) wünschen wir viel Kraft. Bei dem Lied \"Stille Nacht\" werden auch bei uns Tränen fliessen. Sie werden Eurem Florian und seinen Angehörigen gelten. Wie die letzten elf Monate, werden wir weiterhin an Euch denken, mit Euch trauern und viele Kerzerl anzünden. Der Florian wird dadurch unvergessen bleiben. Liebe Grüsse Barbara B.
Barbara B., 23.12.2012
Ich stehe an deinem Grab
und bin mir bewusst,
dass du da unten liegst.
Ich kann und will es noch immer nicht
begreifen.
WARUM?
DU FEHLST UNS SO!
Oma, 16.12.2012
Deine Freude auf Halloween und aufs sammeln gehen war immer anstrengend - wie gerne würde ich jetzt mit dir sammeln gehen!

Deine Geburtstagspartys waren auch immer anstrengend - wie gerne würde ich jetzt eine Party für dich machen!

Dann würden die Silvesterraketen dran sein. Du würdest schon fragen: \"Wann kommen endlich die Prospekte?\" und ich würde wieder genervt sein. Wie gerne würde ich mich jetzt von dir nerven lassen!

Aber es gibt leider keine zweite Chance.

Jemand hat gesagt, alles im Leben hat einen Sinn - welchen Sinn hatte dein Tod?

Bitte um Antwort.
Papa, 12.11.2012
Ich kann nicht mehr seh´n
Trau nicht mehr meinen Augen
Kann kaum noch glauben
Gefühle haben sich gedreht
Ich bin viel zu träge
Um aufzugeben
Es wär´ auch zu früh
Weil immer was geht

Du hast jeden Raum
Mit Sonne geflutet
Hast jeden Verdruß
Ins Gegenteil verkehrt

Dein sicherer Gang
Deine wahren Gedichte
Dein unbändiger Stolz
Das Leben ist nicht fair

Ich gehe nicht weg
Hab´ meine Frist verlängert
Neue Zeitreise
Offene Welt
Habe dich sicher
In meiner Seele
Ich trage dich bei mir
Bis der Vorhang fällt
Ich trag´ dich bei mir
Bis der Vorhang fällt

Alles Gute zum Geburtstag, mein Schatz
Mama, 02.11.2012
\"In der Unbegreiflichkeit des Leids
begegnet der Mensch der Unbegreiflichkeit Gottes\"
Dieser Text stand auf unserem letzten Pfarrbrief.
Heute wäre dein 13. Geburtstag gewesen.
Wir alle sind an deinem Grab gestanden, haben geweint,
und diese Unbegreiflichkeit bis ins Innerste gespürt.....
Ich hab dich lieb und danke dir für 146 Monate und 12 Tage,
die ich mit dir erleben durfte.
Deine Oma, 01.11.2012
Lieber Florian!
Nun ist es schon ein dreiviertel Jahr her,daß Du nicht mehr bei uns bist. Es war und ist die schwerste Zeit im Leben Deiner Lieben. Überall sind noch die Spuren von Dir vorhanden und doch fehlst Du ihnen so sehr. Die kommende Woche wir aber noch heftiger für sie. Du hast ja am 1.November Geburtstag. Die letzten zwölf Jahre durften Deine Angehörigen mit Liebe Geschenke für ihren geliebten Sohn aussuchen. Dieses Jahr sind sie damit beschäftigt, trotz all ihren Kummers und ihrer Trauer, einen Grabstein für Deine letzte Ruhestätte auszuwählen. Und da werden ihnen die Worte \"NIE WIEDER\" und \"ENTGÜLTIG\" ganz schmerzlich bewusst werden. Ich frage mich dann \"Gott, wie konntest Du das zulassen\"??? Wir alle, die mit Deinen Angehörigen beten, Kerzerl für Dich anzünden und ins Kondolenzbuch schreiben, fragen uns dann: Wie können wir ihnen helfen, wie ihren Schmerz lindern, wie etwas Licht in ihr Leben bringen?
Für die kommende Woche wünsche ich ihnen alle erdenkliche Kraft und dir lieber Flo Frieden da oben.
Barbara B., 28.10.2012
Lieber Florian!

Du fehlst mir jeden Tag sooo unendlich! Wenn es mir schon so geht, wie geht es dann erst deiner Familie?

Du bist für immer in meinem Herzen!

Leider fehlen mir die Worte!



Es ist schwerer eine Träne zu trösten,
als tausend zu vergießen.
ein trauriger Freund, 17.08.2012
lieber Florian!
Nun bist Du schon fast ein halbes Jahr nicht mehr bei Deinen Lieben. Lieber kleiner Feuerwehrmann. Deine Familie vermisst Dich so unendlich. Ich hoffe so, daß Dich ihre Liebe auch noch da oben erreicht. Vor allem wenn ich die Einträge Deiner Angehörigen lese zerreisst es mir hier in Wien fast das Herz und es tut so weh Ihnen nicht helfen zu können. Ich bete dafür, daß es irgendwann einmal für sie alle ertäglicher wird. Bis dahin werden aber noch so viele Tränen fliessen und die nicht nur in Obergrafendorf. Nein, auch viele Menschen, die Ihre Söhne noch bei sich haben dürfen, weinen bittere Tränen und sind täglich im Gedanken bei Deinen Eltern, Deiner Schwester, den Grosseltern und Allen die um Dich weinen. Deinen Lieben viel Kraft und Dir da oben Frieden bis zum Wiedersehen.
Liebe Grüße Barbara B.
Barbara B., 09.08.2012
Wieder einmal sitze ich bei der kleinen Erlauf und Tränen rinnen über mein Gesicht, denn ich weiß, dass es dir hier gut gefallen hätte, so wie überall, wo es einen Fluss, einen Ameisenhaufen etc. gegeben hat. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht an dich denke.
Immer, wenn ich nach Hause komme, bist du da und ich bin traurig.

Jedes Wochenende versuche ich zu flüchten, damit es nicht zu schlimm wird.

Als du gestorben bist, ist ein Teil von mir gestorben, denn in dir habe ich mich gesehen und in dir wollte ich weiterleben.

Trotzdem danke für die 12 Jahre, in denen ich dich begleiten durfte. Du hast mir so viel gegeben.
Papa, 20.07.2012
1/2 Jahr -
und wieder ein Freitag -
und wieder ein 13.
Du bist immer bei uns -
du wirst immer bei uns sein -
und trotzdem fehlst du uns so sehr.

Hab dich lieb.
Deine Oma, 13.07.2012
Lieber Florian !
Jeden Abend wenn wir nach Hause gehen und ein sternenklarer Himmel ist, schaut ein großer ganz großer Stern auf mich herab und ich denke das ist dein Stern ! Ich denke oft an dich !
melli, 06.07.2012
Wenn ich manchmal da so steh
und ganz verloren in den Himmel seh,
dann denk ich mir: Warum?
und meine Gedanken werden stumm.
Sie drehen sich nur noch um dich,
das ist kaum verwunderlich.
Du warst noch jung,
und doch nicht dumm.
So schlau wie du wär jeder gern,
doch nun bist du ein kleiner Stern.
Der doch so hell funkelt
und sich nie verdunkelt.
Wie oft mussten wir lachen,
bei den Sachen die wir machten.
Keiner kann sich mit dir messen,
ich will dich einfach nicht vergessen.
Ich hab dich lieb, das sollst du wissen.
Ich werd dich immer sehr vermissen!
deine Cousine Beatrice, 03.07.2012
Sonnenwende-
2 kleine Raketen stecken auf deinem Grab -
2 Raketen, die du schon zu Silvester für diesen Zeitpunkt vorhergesehen hast, wo du gesagt hast, die sind für das Sonnwendfeuer.
Du fehlst uns so.......
xx, 22.06.2012
Heute - Sonnwendfeuer in Ebersdorf wir wären sicher dabei gewesen. Einer der Höhepunkte in deinem Jahresablauf.
Raketen hast du sehr geliebt, hast du dir zum Geburtstag und sogar zu Weihnachten gewünscht.
Sogar im eigenen Garten gab es, ein bei der Polizei angemeldetes, kleines Sonnwendfeuer.
Da heute ein schöner Sternenhimmel war, hab ich mich gefragt -
von welchem Stern hast du dir die Raketen angeschaut?
Oma, 16.06.2012
Lieber Florian!

Der Sommer kommt...
Andre und Felix sind schon fleißig im Garten unterwegs... du fehlst!
Sandburgen bauen ohne dich, ...
plantschen im Pool ohne deine coolen Schlauchbooteinlagen... du fehlst!

Danke, dass du Andre so ein toller Freund warst!

Wir haben dich lieb!
Uschi, 11.05.2012
Wenn Englein einsam sind

Wenn Englein einsam sind in ihren Kreisen, dann gehn sie von Zeit zu Zeit auf Reisen.
Sie suchen auf der ganzen Welt nach ihresgleichen, nach Engeln, die in Menschgestalt durchs Leben streichen.
Sie nehmen diese mit zu sich nach Haus - für uns sieht dies Verschwinden dann wie sterben aus...


Ich vermisse dich!
Ein Schulfreund, 24.04.2012
Lieber Florian!

Obwohl ich Dich nie persönlich kennenlernen durfte, denke ich seit 3 Monaten täglich an Dich + Deine Familie.
Ich kann mir den unendlichen Schmerz nicht vorstellen und es nur annähernd nachvollziehen.... da ich selbst Kinder in deinem Alter habe stelle ich es mir unendlich schrecklich vor!

Ich finde es so lieb und nett was Deine jungen Freunde und Familie hier schreiben, so habe ich Dich schon etwas kennengelernt und stelle mir vor, dass Du Deiner Mutter sehr ähnlich warst - da ich lange Zeit neben ihr gesessen bin in der Schule, weiß ich dass sie sehr viel wusste (vor allem immer das, was ich nicht wusste!) und an allem interessiert war .... das dürftest Du von ihr geerbt haben .... und die Begeisterung für die Feuerwehr vom Papa, eh klar! ;)

Da ich sonst immer still mitlese, wollte ich heute mal ein paar Zeilen hinterlassen und nicht mehr nur kommentarlos mitlesen!

Irgendwann werden wir uns kennenlernen!
Viel Kraft an die ganze Familie!
Christina Kranawetter, 14.04.2012
Liebe Trauerfamilie!
Seit 3 Monaten schaue ich fast täglich auf diese Gedenkseite Eures lieben, viel zu früh verlorenen Sohnes. Und immer wieder bedaure ich, daß keine Möglichkeit besteht Euren unendlichen Schmerz zu lindern. Nicht den der Eltern, nicht den der Schwester, nicht den der Großeltern, nicht den der anderen Verwandten und auch nicht den seiner kleinen Freunde. Ich würde so gerne helfen. Ich kannte Ihren Sohn nicht persönlich und auch nicht die Verwandten und doch sitze ich hier in Wien und empfinde tiefe Trauer und so viel Mitgefühl mit Euch. Ich werde weiter diese Seite besuchen und zu Gott beten, daß Ihr neben Eurer Trauer auch wieder glücklichere Augenblicke fühlen könnt. Aber die Trauer um Florian gibt es auch in Wien. Ich wünsche Euch viel Kraft. Liebe Grüße eine traurige Mutter aus Wien Simmering
Barbara B., 13.04.2012
(2)
Aber das alles ist jetzt nicht mehr wichtig.
Deine musikalische Begabung hat mich persönlich natürlich sehr gefreut, habe dich schon in einem großen Orchester spielen gesehen und habe auch schon auf eine Tuba gespart.
Du warst für mich immer alles, wenn du auch manchmal genervt hast weil du alles im Eilzugstemo erleben wolltest. Jetzt weiß ich auch, warum. Du musstest in deinem kurzen Leben so viel als möglich erleben, erforschen.Als du gegangen bist, hat sich die Welt für uns verändert.
Es wurde still, alles ist leer.
Deine Anordnungen fehlen, z. B.: \"was machen wir heut\' noch lustiges?\"
Danke, dass ich dich in deinem kurzen Leben begleiten durfte.
Oma, 13.04.2012
Lieber Flo! (1)

3 Monate - - -
so lange habe ich gebraucht, um Worte zu finden.
Ich habe mich so gefreut, als du zur Welt kamst. Ich habe jeden Schritt deines Lebens miterlebt, habe immer versucht, deinen Wissensdurst zu stillen. Wie oft haben wir alle Feldwege und Baustellen abgefahren, um alle Traktoren, Landmaschinen, Japaner, Bagger und Kranwagen und Asphaltmaschinen zu beobachten. Dein Wissensdrang war nie zu stoppen.
Auch alle Traktoren- und Mähdräscherfahrer, mit denen du mitgefahren bist, werden dich vermissen. Du wirst sie bestimmt oft mit deinen Fragen genervt haben, oder sie haben sich gefreut, weil du so viel Interesse gezeigt hast.

Du warst für mich immer etwas ganz besonderes.
Dein erstes Wort war \"chcht\" - Licht...... und in dieses Licht bis du viel zu früh gegangen.
Ich werde immer nach dem WARUM suchen.

Dein Wissen war für einen Jungen mit 12 Jahren riesengroß. Du hast dich für ALLES interessiert und ich hätte gerne gewusst, was du einmal geworden wärst.
oma, 12.04.2012
Ich zünde jede Woche mindestens eine Kerze für dich an, denn meine größte Angst ist, dass du in meinem Leben verblasst.




Der Tod ist der Grenzstein des Lebens,
aber nicht der Liebe.



Nur wer vergessen wird, ist tot.
Du wirst leben.
ein Schulfreund, 17.03.2012
Ich hoffe du hast dein Leben genießen können mit all deinen Verwndten, deinen Eltern ,deinen Freunden.Ich kann noch so traurig sein ich werde nie wissen wie es ist seinen Sohn oder Bruder zu verliern aber ich weiß nun wie es ist seinen besten Freund zu verlieren.Also kann ich einen kleinen Ansatz verstehen.Niemand weiß warum Gott ihn so früh geholt hat und niemand wird es auch je wissen aber wie wir schon gehört haben : \"Er hatte ein kurzes aber ein intensives Leben\" Ich wünschte es hätte länger dauern können.Ich möchte an dieser Stelle \"Danke\"sagen, Flo,\"Danke\" für eine wundervolle Zeit.
Sarah Bollwein, 17.03.2012
Wenn du das liest, weiß ich, dass du an meinen Sohn/Freund, einfach den wichtigsten Menschen in meinem Leben, denkst.

Es kann mir zwar nicht den Schmerz nehmen, aber es tut gut zu wissen, dass er in seinem viel zu kurzen Leben so viel Eindruck auf so viele Menschen gemacht hat.

Danke
Papa, 16.03.2012
Wenn du dass liest dann versprich mir bitte dass du immer hier reinschaust.

Es war Florian\'s Wunsch für die Zukunft dass er gesund bleibt was aber leider nicht passiert ist. Gott hat ihn diesen Wunsch nicht gewehrt welchen Grund er auch immer gehabt haben mochte. Es ändert trotzdem nichts an der Tatsache dass Florian von uns gegangen ist. Ich glaube dass einige abergläubisch wurden weil Flo am Freitag den 13. von Gott zu sich geholt wurde.Es ist halt sehr schade und ich glaube auch dass wenn du an ein besonderes Erlebnis mit ihm denkst kommen dir die Tränen in die Augen.

Ich gebe dir jetzt einen Tipp du kannst einen Brief an Florian schreiben und zu seinem Grab oder so legen in dem du dich für alles entschuldigen kannst oder ihm sagen dass du in ihm warst oder bist oder dass du jetzt wegen Freitag dem 13. abergläubisch bist oder du kannst ihn fragen warum er so früh von uns gegangen ist oder dass du ihn nie vergessen wirst oder oder oder.....
katrin mayer, 08.03.2012
Es liegt in der Bestimmung des Menschen geboren zu werden,
zu leben und auch zu sterben.
Tod bedeutet Ende und Ende bedeutet gleichzeitig Anfang,
der Beginn eines neuen Lebens für euren Sohn, deinem Bruder und auch für euch.

Der Kreislauf der Natur hat sich nun für Ihn geschlossen.
Er hat seine irdischen Aufgaben erfüllt und darf jetzt nach Hause zurückkehren.
Nach Hause in eine Welt voll von tiefstem Frieden, Harmonie und reiner bedingungsloser Liebe.

Die Liebe ist die stärkste Kraft im Universum und durch das Band der Liebe wird sie mit euch verbunden bleiben, solange bis ihr euch wieder seht und wieder in die Arme nehmt,
irgendwann, irgendwo über dem Regenbogen.

Von Herzen wünsche ich Euch die Kraft, die Traurigkeit dieser Tage in Dankbarkeit zu verwandeln. Dankbarkeit für alles, was war und alles, was noch kommen und die Spuren seiner Liebe tragen wird.
Regina Kapeller - eine mitfühlende Mama, 24.02.2012
Florian`s Steckbrief

Name: Florian Herbert Lechner
Adresse: Am Anger 6
Geburtstag: 1.11.1999
Sternzeichen: Skorpion
Seine Hobbys Waren: Basteln, erfinden
Er war ein Fan von: Ashley Tisdale
Sein Lieblingsfilm war: Wall-e
Sein Lieblingssong war: Shut your eyes
Was er gar nicht mochte: schlafen Gehen
Seine Lieblingsbeschäftigung war: ausernander Bauen
Wenn er groß geworden währe würde er Erfinder werden.
Sein wunsch für die Zukunft war: gesund zu bleiben
viktoria bertl, 19.02.2012
Florian\'s leben war so wie ein Abenteuer für ihn kaum sah er eine Ameise war es etwas besonderes oder Spinnen waren sein \"Lieblingstiere\" und er ging es dem Tierheim in St.Pölten mit einen Hund spazieren
es waren für ihn schöne Momente.Doch ich denke nicht gerne an seine Geburtstags-Halloween Party (am 1.Nov. 2011) mit seinen Gruselspaziergang im Keller.Seine Schwester die aber versteht nicht viel.Das Begräbnis war jedoch das schlimmst denn unsere Klasse war au Skiwoche in Lackenhof am Ötscher und mussten mit dem Bus zum Begräbnis fahren.
Viktoria Bertl (aus seiner Klasse), 19.02.2012
Ich denke jeden Abend an Euren Sohn, den ich persönlich nicht kennenlernen durfte. Doch ist er mir durch diese\"Trauerseite\"so nah, daß ich vielleicht im Ansatz die große Trauer nachempfinden kann, welche seine Familie und Freunde durchmachen. Auch die Einträge der kleinen Freundin Sarah Bollwein rühren mich unendlich. Soviel Trauer um so einen lieben Schatz die auch bis zu uns nach Wien und noch viel weiter dringt. Am meisten tut mir weh, daß ich nichts tun kann um den Schmerz der Hinterbliebenen zu lindern. Ich kann nur sagen: Glaubt mir, es trauern so viele Euch unbekannte Menschen mit Euch und beten wie ich um ganz viel Kraft für Florians Familie.



Eine unbekannte, unendlich traurige Mutter
Barbara B. Wien, 18.02.2012
Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.
viktoria b., 17.02.2012
Anlässlich des Heimganges Ihres lieben ...
möchten wir unser tiefstes Mitgefühl ausdrücken:
eine mama, 17.02.2012
A m E n d e v o m R e g e n b o g e n
Wie, weshalb und warum -
Antworten fehlen, alles bleibt stumm.
Wir konnten nur loslassen,
konnten dir sonst nichts mehr geben,
musstest endgültig fort, um im Himmel zu leben.
Dein Engel ist mit dir, sicher und sacht,
zum Ziel deiner Reise geflogen.
Dort wartest du nun, nur ein Zwinkern entfernt,
am Ende vom Regenbogen.

Du fehlst!
Alexander, 17.02.2012
Wenn ich dem Tod entgegen sehe lächle ich den ich sehe dein Gesicht
Sarah Bollwein, 16.02.2012
Wer den Tod fürchtet hat das Leben verloren:
Sarah Bollwein, 16.02.2012
Der Faden ist nicht durchgeschnitten du bist immer noch da nur auf der anderen Seite des Weges.Wir halten dir auch weiter einen Platz in unserer Mitte frei so wie es schon immer war.
Sarah Bollwein, 16.02.2012
florian dererfinder hat uns am freitag den 13. jannuar für immer verlassen
vi, 16.02.2012
Für ein paar Augenblicke hat mein Herz nur dir allein gehört so wie du es wolltest.So gehört es dir auch heute noch.
Sarah Bollwein, 15.02.2012
In Worten kann man das was du mir bedeutest nicht erklären nur in Empfindungen.Und nur wir beide,Flo,wissen unsere Beziehung zu verstehen.
Sarah Bollwein, 15.02.2012
Deine Seele war rein und klar.Deine Weste war immer weiß nie war ein Staubkorn auch nur in deiner Nähe als hättest du einen Schutzschild der alles Böse abhält und alles Gute fördert.
Sarah Bollwein, 15.02.2012
Vertraut auf eure Erinnerungen - sie bleiben unvergesslich.

Vertraut auf eure Liebe - sie gibt euch Kraft und Zuversicht.

Vertraut auf die Zeit - sie lindert den Schmerz und lässt die Freude wiederkommen.

Es gibt keinen Abschied für diejenigen, die in Gott verbunden sind.

Aufrichtige Anteilnahme entbieten
viktoria bertl, 15.02.2012
FLO du fehlst mir sehr!!!
Mädchen aus seiner Klasse (2bNMS) v.b., 15.02.2012
Liebe Daniela, lieber Herbert, liebe Lea!

Gestern vor einem Monat hat sich unsere Welt aufgehört zu drehen! Seitdem vergeht kein Tag an dem ich mir wünsche endlich aus diesem bösen Traum aufzuwachen... aber jeden Morgen muss ich feststellen, dass unsere Welt noch immer stillsteht!

Florian war ein ganz besonderer Junge, für mich: ein Engel auf Erden!!!

Es ist so schwer zu verstehen warum er gehen musste, und es ist noch schwerer zu verstehen, dass unser Leben ohne ihn weitergehen soll!

Ich bin jeden Tag im Gedanken bei Euch und wünschte mir, Euch diesen unendlichen Schmerz lindern zu können!

(Es ist schwerer eine Träne zu trösten. als tausend zu vergießen!)
Uschi, 14.02.2012
Florian,du warst wie eine Waldlichtung bei dir konnte man sich entspannen und Wohl fühlen.Dein Herz war so unendlich groß es konnte ebenso viel Liebe empfangen wie aussenden.Dein Verstand überstieg alle Grenzen.Und dein Mitgefühl war ebenso beeindruckend wie tröstlich.Du hast nie Hass in dein Herz gelassen nur Liebe.Die Welt wird ohne dich ein dunklerer Ort .Wir werden dich nie vergessen also wirst du für uns ewig weiter leben.
Sarah Bollwein, 13.02.2012
Er fehlt immer und überall !
Er sieht euch immer und überall !
Er lächelt euch an !
Es geht im gut !
Ein Stern ein Feuerwerk !
Er fehlt !

Wir wünschen euch alle Kraft der Welt und die zuversicht auf ein Wiedersehen !
Rita u. Michelle, 09.02.2012
Ich mochte dich mehr als du es je ahntest!
von deiner Freundin, 03.02.2012
Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten die Sterne der Erinnerung.

Unser aufrichtiges Beileid!
Fam. Schifflhuber, 27.01.2012
In meinem Herzen wirst du ewig weiter leben!!!!!!
All die schönen Momente mit dir werden mir immer in Erinnerung bleiben!
Sarah Bollwein, 26.01.2012
Der Mensch geht ,
der Gedanke an ihm bleibt.
In tiefstenMitgefühl
Ilse und Dieter
dieter und ilse, 26.01.2012
Wenn ein Mensch stirb heißt es dass Gott ihn braucht und anscheinend brauchte er einen Erfinder und in diesem Fall hat er sich den Besten ausgesucht. Beim Vater unser sprechen wir immer die Worte :\"Dein Wille geschehe\" doch uns ist meistens nicht klar was wir sagen.Gottes Wille war es dich zu ihm zu führen .Auch wenn wir es nicht wahr haben wollen müssen wir versuchen zu akzeptieren dass du jetzt nicht mehr hier bist.Denn du würdes sicher nicht wollen das wir unser ganzes Leben in Trauer verbringen.
Sarah Bollwein, 24.01.2012
Alles im Leben vergeht nichts ist für immer jedoch wünscht man sich es oft. So wie in deinem Fall lieber Florian. Manchmal sehe ich zum Himmel und frage mich ob du der Stern bist der am hellsten strahlt.Dann frage ich :\"Hallo Flo ,was hast du heute neues erlebt?\" Du bist der erste den ich verliere und leider wirst du nicht der Letzte sein von dem ich mich trennen muss aber ich möchte das du weißt du warst für mich mehr als nur ein Freund für mich.Du warst wie ein Bruder den ich nur zu gerne in meiner Familie hätte Willkommen heißen wollen.Aber Eines kann ich mit absuluter Sicherheit sagen egal wo du geboren worden wärst jeder hätte sich gefreut mit dir befreundet sein zu dürfen.
Sarah Bollwein, 23.01.2012
Wenn Liebe könnte Wunder tun
und Tränen Dich erwecken,
so würde Dich lieber Florian, nicht unsere Erde decken.

Deinen Eltern, Deiner Schwester und Deinen Großeltern wünsche ich von ganzem Herzen viel Kraft.
Eine unbekannte traurige Mutter aus Wien
Braun Barbara 1110 Wien, 21.01.2012
So wie der Wind mit den Bäumen spielt,
so spielt das Schicksal mit den Menschen.
Man sieht sich, man lernt sich kennen,
gewinnt sich lieb und muss sich trennen.
Der Mensch kann viel ertragen und erleiden,
er kann vom Liebsten, was er hat,
in Wehmut scheiden,
er kann die Sonne meiden und das Licht,
doch vergessen, was er einst geliebt,
das kann er nicht.
Fam. Fellner, 21.01.2012
Wir haben Florian durch die Musik kennengelernt. Mit Musik wirst du uns auch immer in Erinnerung bleiben.
Von Herzen
Barbara und Valentin

Wir denken fest an deine Familie...dass sie alle ganz viel Kraft haben.
Barbara u. Thomas Gram (Valentin), 19.01.2012
Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Joh. Wolfgang v. Goethe
Hannelore Müllner, 19.01.2012
Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

Viel Kraft für euch!!
sabine ramel, 19.01.2012
Ich lese die Kondolenzeinträge und weine.
Warum junger Mann muss dich dieses Schicksal treffen. Mein Enkel heißt auch Florian und ich liebe ihn so sehr.
Es tut mir so leid dass die Familie diesen Schmerz ertragen muss. Man kann den Schmerz nicht nehmen, man kann nur mitfühlen. Ruhe in Frieden kleiner Feuerwehrmann!

Unbekannterweise möchte ich der Trauerfamilie von Herzen meine aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

J.O.
Eine Oma die traurig ist!, 18.01.2012
Wir sind im Gedanken bei euch und wünschen euch viel Kraft den Schmerz gemeinsam zu ertragen.

Nur wer vergessen wird, ist tot. Florian wird leben.
Bettina und Gerhard Speckmayr, 18.01.2012
Leben ist wie Schnee,
Du kannst ihn nicht bewahren.

Trost ist
das Du da warst,
Stunden,
Monate,
Jahre.

Lieber Florian
du wirst immer in unserem Herzen sein.
Harald Maria Julia Marlies, 18.01.2012
Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

...wir wünschen Euch Hoffnung, Kraft und Liebe!
Sabine Schoysengeyer&Rudi Heinsching, 18.01.2012
Der Mensch geht, die Gedanken an ihn bleiben.
Kathrin Niessl (ehem. Schagerl), 18.01.2012
Wenn du herunter schaust siehst du deine Eltern, Deine kleine Schwester, deine Familie und deine Freunde wie sie um dich trauern.
Wenn ich an dich denke frah´ge ich mich WARUM du? Ich hoffe du hast das tolle Feuerwerk ws sie für dih geschossen haben von oben gesehen. Wir trauern allle sehr um dich!
Wir werden dich nie vergessen, denn du lebst in userem Herzen weiter.

Ein Lichte von uns allen soll dich im Himmel begleiten. Ruhe in Freiden
Jessica, 18.01.2012
Das Leben ist nur der Weg, auf dem wir wandeln.
Das Ziel liegt darin, die Erinnerung in den Herzen derer
die wir liebten weiterleben zu lassen.
Das macht uns unsterblich.
Jessica Cech, 18.01.2012
Warum blicken wir traurig ins Leere?
Warum weinen wir Tränen wie Meere?
Warum sind in unseren Herzen Risse?
Warum wohl???
Weil wir Dich vermissen!
Jessica Cech, 18.01.2012
Liebe Trauerfamilie,

die Nachricht vom unerwarteten Tod Eures Sohnes hat uns geschockt und macht uns sprachlos.
Euer Florian war der Sonnenschein in Eurem Leben und hat jeden Augenblick, in dem er Euch geschenkt war, mit sehr viel Freude erfüllt.

Wir alle wissen, wie stolz Ihr auf ihn wart und wie sehr Ihr ihn geliebt und umsorgt habt. Der Tod eines so jungen, hoffnungsvollen Menschen ist für uns alle unbegreiflich.

Obwohl die richtigen Worte zu so einem Schicksalsschlag fehlen und Trost zuspenden, eigentlich nicht möglich ist, möchten wir Euch doch sagen, dass wir mit Euch trauern und in dieser schweren Zeit in Gedanken bei Euch sind. Wann immer Ihr uns braucht, werden wir für Euch da sein.

Euch und Eurer Tochter Lea sowie den Großeltern gilt unser Beileid und unsere Trauer sowie Kraft um dieses schwere Leid zu überwinden.

Resi & Franz, Roland, Gerhard, Thomas, Herbert, Andreas, Michi, Rupert, Bettina, Inge, Regina und Petra
Arbeitskollegen, 18.01.2012
Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Familie Leuthner, 18.01.2012
Liebe Angehörige, auch ich trauere um den Verlust meines Sohnes und weiß, dass es keine Worte des Trostes gibt.
Alles was uns bleibt, ist die Hoffnung auf ein Wiedersehen über den Sternen.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft.
In Gedanken bei Ihnen
Ingrid Bollwein
Ingrid Bollwein, 18.01.2012
\"Eltern halten die Hände ihrer Kinder für eine Weile, aber ihre Herzen für immer.....\"

In tiefstem Mitgefühl
Andrea, Hannes u. Simon
Andrea, Hannes und Simon, 18.01.2012
\"wir werkündigen, wie es in der Schrift heißt, was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat, was keinen Menschen in den Sinn gekommen ist: das Große , das Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.\"1.Korinther 2,9
Obwohl der Florian uns so früh im Trauer verlassen hat darf er sich jetzt im Licht Gottes befinden.
Ich wünsche der ganzen Familie viel Kraft und spürbare Nähe Gottes
Im tiefen Mitgefühl
Krystyna Gasowski
Krystyna Gasowski, 18.01.2012
Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein,
als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.

Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können!
Silvia, Jörg und Niclas, 18.01.2012
Florian du kamst, du gingst mit leiser Spur,
ein flücht´ger Gast im Erdenland.
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand.

Immer wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen,
unsere Herzen halten dich umfangen,
als wärst du nie gegangen.

wir wünschen euch viel Kraft
Franz und Magret, 17.01.2012
Liebe Trauerfamilie!
Untröstlich ist der Schmerz über euren geliebten kleinen Florian, er wird immer in eurem Herzen bleiben und er wird immer auf euch herabsehen und euch trösten.
In dieser schweren Stunde wünschen wir euch viel viel Kraft und Stärke zum weitermachen.
Fiedelsberger Lydia,Ronald&Emma, 17.01.2012
Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der uns lieb war,ging.
Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerung.

Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser Zeit.
Rita Bugl samt Familie, 17.01.2012
du wirst IMMER in unseren Herzen weiterleben!
wir, deine Familie, Verwandtschaft, Bekannte und deine Freunde werden dein Lachen und die Freude die du uns immer bereitet hast nie vergessn!

Danke das ich dich kennenlernen durfte! Es war mir eine Ehre.
Ich werde die Flötenstunden mit dir immer in Erinnerung behalten!


Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.
Karina, Kerstin, Julia, Roswitha und Günther Schrittwieser, 17.01.2012
du wirst IMMER in unseren Herzen weiter leben!
und wir, jedoch ganz besonders deine Familie, Verwandten, Bekannten und deine Freunde werden dein Lachen und die Fröhlichkeit die du uns bereitet hast nie vergessen!

Danke das es dich gegeben hat! Es war eine Ehre dich kennenlernen zu dürfen!

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.
Karina, Kerstin, Julia, Roswitha und Günther Schrittwieser, 17.01.2012
Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch Trennung verlieren.

Gott möge euch die nötige Kraft geben, die ihr jetzt braucht, in der wohl schwierigsten Zeit eures Lebens.Ich bin in Gedanken bei euch.
Lieber Flo Danke das ich dich kennen durfte.
Bettina Heinsching und Familie, 17.01.2012
Sterben ist kein getrennt werden;
es gibt ein Wiedersehen an einem andern Ort. Du bist zwar nicht mehr da, aber lebst in unserem Herzen und in unerer Musik weiter.

Wir unterstüzten euch in dieser schweren Zeit!
Lisa, Manuela & Manfred Dworak
Lisa Dworak, 17.01.2012
May the road rise
to meet you
may the wind be
always at your back
May the sun shine warm
on your face
And the rain fall soft
upon your fields
And until we meet again,
May God hold you
in the palm of his hand.
Thomas, Markus und Sandra, 17.01.2012
In seinem viel zu kurzen Leben hat Florian uns bei jeder Begegnung mit seinem Lachen und seiner Kreativität Freude gemacht.
Er war ein Sonnenschein in eurem Leben und hat jeden Augenblick mit viel Freude erfüllt.
Wir wissen um euren endlosen Schmerz.
Wann immer ihr uns braucht, werden wir für euch da sein.
Franz & Ingrid, 17.01.2012
Ich erinnere mich an unsere gemeinsame Zeit im Kindergarten. Du hast Kräutersuppe gekocht, Heizkörper repariert, deine Freude, deine Ideen und deine Liebenswürdigkeit waren so wertvoll für uns.
Mir fehlen die passenden Worte für die unendliche Traurigkeit.
Brigitte Umgeher
Brigitte, Helena Umgeher und Familie, 17.01.2012
Solange wir uns noch an einen Menschen erinnern, ist er nicht tot. Er lebt weiter in unseren Herzen und in unseren Gedanken. Auch das ist eine Form des ewigen Lebens.

Ich wünsche Euch alle Kraft dieser Welt!
Sabine Rudolf, 17.01.2012
Seit er nicht mehr da ist fehlt etwas.
So sehr, dass es weh tut...

Er hat unser Leben bereichert, dafür sind wir ewig dankbar. Wir werden ihn niemals vergessen.
Stefan und Sandra, 16.01.2012
Florian lebt für immer weiter - auch - und ganz besonders in euren Herzen !

Möge Gottes Segen euch Mut und Kraft und Zuversicht geben !


Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass Ihr die Engel, die euch begleiten, spürt, weil Ihr einen von ihnen ganz besonders gut kennt.
Elke (Gerstl), 16.01.2012
Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Wir wünschen euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Ronald, Claudia, Hannes und Karin, 16.01.2012
Es ist schwer Träne zu trösten,
wenn man selber, keine Erklärung findet.
in grenzenloser Fassungslosigkeit und aufrichtiger Anteilnahme wünsche ich euch alle Kraft der Welt
Ingrid Bandion, 16.01.2012
Es ist schwer tröstende Worte zu finden,
wenn man sich diese Nachricht selber nicht erklären kann.
In tiefem Mitgefühl Ingrid Bandion
Bandion Ingrid, 16.01.2012
Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für dich war, bin ich immer noch.
Gib mir den Namen, den du mir immer gegeben hast.
Sprich mit mir, wie du es immer getan hast.
Gebrauche nicht eine andere Lebensweise.
Sei nicht traurig.
Lache weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Ich bin nicht weit weg, ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.
Familie Helmut und Erika Kadanka, 16.01.2012
Aufrichtige Anteilnahme anlässlich eures schweren Verlustes entbieten Elli und Siegi Purer.
Man darf den Glauben nicht verlieren, wenn es in solchen Momenten auch sehr schwer fällt.
Elli und Siegi Purer, 16.01.2012
Viel Kraft um euren unfassbaren Verlust gemeinsam ertragen zu können wünschen wir von ganzem Herzen.

Der Tod ist der Grenzstein des Lebens,
aber nicht der Liebe.
Höllmüller Alexandra u.Familie, 16.01.2012
Nach dem tragischen Tod eures Sohnes wünsche ich euch alle Kraft der Welt um mit diesem schweren Verlust leben zu lernen. Nur gemeinsam könnt ihr diese schwere Zeit bestehen. In tiefer Verbundenheit
Rainer Handlfinger
Bgm. Rainer Handlfinger, 16.01.2012
Du warst es wert, so sehr geliebt zu werden.
Du bist es wert, dass soviel Traurigkeit geblieben ist an Deiner Stelle.
Romana und Hannes, 16.01.2012
Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht –

Tief berührt und mit meinen Gedanken bei der Familie, möchte ich meine Anteilnahme ausdrücken
Rosenmeier Martina (Pilatesgruppe), 16.01.2012
Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Sabine Michael Andrea und Nicole Wagner, 16.01.2012
Nur die Zeit verhilft, den Schmerz zu heilen -
und die tiefe Trauer die wir teilen.
Unsere Worte können die Tränen nicht lindern -
doch Freundschaft kann Stille und Leere verhindern.
In tiefem Mitgefühl begleiten Euch unsere
Gedanken in diesen schweren Stunden.
Susi, Werner, Stefan und Karoline, 16.01.2012
Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden wir dich nie.

In unserem Herzen lebst du immer weiter!
Claudia, Ernst, Nicole und Michael, 15.01.2012
Du warst so jung, du starbst so früh,
wer dich gekannt, vergißt dich nie.

Wir sind in Gedanken bei euch und wünschen der ganzen Familie für die kommende Zeit viel Liebe und Kraft.
Kristina, Johannes, Elisabeth und Jürgen, 15.01.2012
Lieber Florian,
du gehörst jetzt zu den Unsichtbaren,
aber nicht zu den Abwesenden.
Ich habe Dich nur kurz gekannt, aber Deine
Fröhlichkeit werde ich immer spüren.
Rainer, 15.01.2012
Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Hager Annemarie, 15.01.2012
Es begleiten Dich Gedanken in einer Zeit, wo Worte kaum noch trösten können.
Fam. Grünberger Karin, Andreas,Kerstin und Simone, 15.01.2012
Lass mich schlafen,
bedecke nicht meine Brust mit Weinen und
Seufzen,
sprich nicht voller Kummer von meinenWeggehen,
sondern schließe deine Augen,und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.
Reinhard&Hannelore Krammer, 15.01.2012
Immer,wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.
Was bleibt,sind Liebe und Erinnerung
Lisi, Roman und Kerstin, 15.01.2012
Die Erinnerung ist ein Fenster
durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.
Christoph, 15.01.2012
Spuren im Sand verwehen,aber Spuren im Herzen bleiben.

Wir wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit,

Fam .Thomas TSCHEPP
Fam. Thomas TSCHEPP, 15.01.2012
Tief berührt möchte ich Ihnen mein Beileid ausdrücken.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Manuela Pommerening, 15.01.2012
Frag nicht Warum, Frag nicht Wozu
dann kommt dein Herz niemals zur Ruh.
Auf Dein Warum, auf Dein Wozu
bleibt doch des Schicksals Mund nur stumm,
Gott weiß Warum, Gott weiß Wozu,
dies Wissen gibt dem Herzen Ruh!

Wir wünschen Euch viel Kraft diese schwere Zeit zu bewältigen!

Fam. Kranawetter
Christina (Bertl), Joe, Lena, Emma und Lorenz, 14.01.2012
Das Schönste,was ein Mensch hinterlassen kann,ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen,die an ihn denken.Lieber Florian wir werden dich nie vergessen!!Ich wünsche der Familie viel Kraft!!!
Familie Wsol, 14.01.2012
Auch von mir und meiner Familie unser aufrichtiges Beileid.Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen wünsche ich ihnen und ihrer Familie viel Kraft die schwere Zeit gut zu überstehn ....ich fühle mit ihnen ...
mfg Fam.Gamsjäger

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

Vertraut auf eure Erinnerungen - sie bleiben unvergesslich.

Vertraut auf eure Liebe - sie gibt euch Kraft und Zuversicht.

Vertraut auf die Zeit - sie lindert den Schmerz und lässt die Freude wiederkommen.
Sonja-Renate Gamsjäger, 14.01.2012
In solchen Augenblicken fehlen einem einfach die Worte und auch das Verständnis.
Wir wünschen der ganzen Familie viel Kraft und Stärke um über diesen Verlust hinweg zu kommen.
Fam. Durl, 14.01.2012
Ein Engel ist zur Erde gekommen
und hat Dich mit in den Himmel genommen.
Er hält Dich sicher, er hält Dich warm,
wir hoffen Du fühlst Dich geborgen in seinem Arm.
Sprach- und hilflos stehen wir euch in Gedanken bei ...
Karoline, Bettina & Rudi, 14.01.2012
Wenn Engel einsam sind
in ihren Kreisen,
dann gehen sie von Zeit
zu Zeit auf Reisen.
Sie suchen auf der ganzen Welt
nach ihresgleichen,
nach Engeln, die in Menschengestalt
durchs Leben streichen.
Sie nehmen diese mit
zu sich nach Haus-
für uns sieht dies Verschwinden
dann wie Sterben aus.
Hannah, Jasmin, Beatrice, Manuela & Karl, 14.01.2012
Der ganzen Familie mein aufrichtiges Beileid! \"Spuren im Sand verschwinden-Spuren im Herzen bleiben für immer\"
Maria Schuhmeier(Balogh), 14.01.2012
Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Erika Tschepp
Erika Tschepp, 14.01.2012
Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Fam.Letschka
Petra Letschka, 14.01.2012
Mama ich lebe- in einer anderen Welt!
Hier zählt nur Liebe, kein Gold, kein Geld!
Mama ich lebe, nur anders als auf Erden- wisse,
hier wird jeder glücklich werden!
Mama ich lebe, bin immer noch da, sprich mit mir- denn ich bin dir nah!
Mama ich lebe- und liebe dich so, denn die Liebe die bleibt und macht uns froh!
Mama ich lebe- schenk´ mir Vertrauen, es gibt für uns ein freudiges Wiederschauen!
Mama ich lebe und wünsch mir von dir,
dass du dein Leben lebst- ich seh es von hier!!!

Als Gott seine Englein zählte
und ihm noch eins fehlte,
da sah er dich und wählte.
eine junge und mitfühlende Mama aus Tirol, 14.01.2012
Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

Ich habe dich leider nur flüchtig gekannt, du wirst mir aber in lieber Erinnerung bleiben.
Angela, Klasse 3a
Angela Steindl, 14.01.2012
Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden wirst Du nie.
Alois, Silvana, Florian und Ronja, 14.01.2012
Ihr habt jetzt Trauer,
aber ich werde euch wiedersehen
und euer Herz wird sich freuen.
(Joh. 16,22)
doris krammer, 14.01.2012
Viel Kraft für euch,es ist ein grosser Verlust ein Kind zu verlieren,das ist uns alles wohl bewusst,dass unsere Worte die Tränen nicht lindern können,aber niemand ist fort,den man liebt,denn Liebe ist Gegenwart,unser Beileid, Familie, Tomsich Eva und Anhang.
Eva Tomsich, 14.01.2012
Ich weiß nicht mit welchen Worten in dieser Situation das Richtige gesagt ist, aber ich möchte Euch mein herzliches Beileid aussprechen.
Ich wünsche Euch in dieser Zeit ganz viel Kraft und gegenseitige Liebe.
Peter Sedunko, 14.01.2012
Du bist nicht mehr da, wo du warst
aber du bist überall, wo wir sind
Oma, 13.01.2012
Niemand ist ganz fort,
den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Flo, du hast ganz tiefe Spuren in meinem Herzen hinterlassen, ich werde immer beim Flötenspielen an dich denken!
Danke, dass ich dich haben durfte!
Judith und Karl Kiebl, 13.01.2012
Mein aufrichtiges Mitgefühl unbekannterweise. Aber sagt eurem Florian noch: Danke, dass es dich gab und für uns immer geben wird. Wir können dich in keine besseren Hände als in die Hände Gottes zurückgeben!
Im Gebet in diesen schweren Stunden verbunden unbekannterweise Auguste Loimair Wien
auguste loimair, 13.01.2012
Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden wirst Du nie.
Tante Gerda u. Rainer, 13.01.2012
Englein haben Dich leise und sacht
vom himmlischen Garten zur Erde gebracht.
Zu kurz währte das Glück,
und der Himmel verlangte Dich wieder zurück.
Uschi, Jürgen, André und Felix, 13.01.2012
5 Jahre - die Zeit vergeht, der Schmerz bleibt
Margot Podskubka, 13.01.2017

..vor 4 Jahren war diese fürchterliche Nacht...
aber es tut noch immer so weh, als wäre es gestern gewesen.
Vielleicht darfst du ja unser Schutzengerl sein.
Oma, 13.01.2016

Lieber Florian
Heit warad dei 16 geburtstog zu dem wünsch i da alles bedenklich gute! Ich hoff dia gehts guad do oben!
Ziemlich genau heit vor 4 joahn woa dei letzte halloween/geburtstags party de wia i nie vagessn weils afoch unvergesslich woa!
I hoff du bist an einem ort wo du glücklich sein kannst und in friede ruhen kannst!
Du lebst in meinem Herzen weiter..ich vermisse dich!
Vicky, 01.11.2015

Lieber Florian!
Drei lange Jahre ist es her, dass du von uns gegangen bist! Ich denke täglich an dich! Immer, wenn ich etwas schönes erlebe, erlebe ich es für dich mit! Du bist und bleibst in meinem Herzen!
Ich hoffe, es geht dir gut!


Nur wer vergessen wird, ist tot.
Ein Freund, 14.01.2015

Lieber Florian!
Alles Gute zu Deinem heutigen Geburtstag!
Ich hoffe, es geht Dir gut in Deiner Welt!
Schicke Deinen Angehörigen viel Kraft, denn Du fehlst ihnen noch immer so sehr.
Auf jeden Fall wirst Du immer Platz in ihren und unseren Herzen haben und somit UNVERGESSEN bleiben.
Ganz liebe Grüsse in den Himmel zu Dir und Deinen Freunden sendet
Barbara B.
Barbara, 01.11.2014

DU WARST DU - FLORIAN

Wir denken oft, dass du lebtest war ein riesiges Geschenk,
und dass du da warst, war für uns wunderbar.
Wir denken oft, niemand sieht den Himmel jetzt genau wie du,
denn solche Engel, die leben auf 'nem Stern.

Refr.: Du warst gewollt, kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur,
ganz egal, ob du dein Lebenslied in Moll sangst oder Dur-
Du warst ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu -
Du warst du - ja du warst du!

Es ist gewiss, niemand dachte, fühlte, handelte wie du
und jeder schätzte, was immer du gewusst!
Dein Forschergeist war so groß, erfinden war dein Lebensziel,
die Musik war für dich unheimlich viel.

Refr.: Du warst gewollt, kein Kind des Zufalls, keine Laune der Natur,
ganz egal, ob du dein Lebenslied in Moll sangst oder Dur-
Du warst ein Gedanke Gottes, ein genialer noch dazu -
Du warst du - ja du warst du !
(gesungen vom Chor Laudato Sii am 9. 1. 2014), 21.01.2014

Lieber Florian!
Heute, genau vor zwei Jahren war der schlimmste Tag für Deine Angehörigen. Zwei Jahre voll Trauer, Sehnsucht und der Frage "warum Du?"
Es wird keine Antwort darauf geben. Du warst im Leben etwas Besonderes und bist es auch im Tod!
Schau Dir nur die vielen Einträge an. So viele Menschen trauern mit Deinen Lieben um Dich.
Du bist jede Träne wert.
Bis zum Wiedersehen, wünsche ich Dinen Angehörigen ganz viel Kraft und schicke liebe Grüsse
Barbara B. aus Wien
Barbara, 13.01.2014

Lieber Florian!
Es ist wieder Adventzeit! Es ist nun schon der Zweite ohne Dich. Es werden wieder Tränen der Erinnerung an gemeinsame Weihnachtszeiten mit Dir und der Sehnsucht danach fliessen. Aber bei ganz vielen Familien wird auch heuer wieder, neben dem Weihnachtsrummel, an Dich und Deine Lieben gedacht. Auch bei uns bist Du nach wie vor in unseren Gedanken und in unseren Herzen. Ich schicke Dir ganz liebe Grüsse in den Himmel. Deiner Familie und Allen, die um Dich trauern, wünsche ich ganz viel Kraft und Frieden.
Liebe Grüsse aus Wien Barbara
Barbara, 02.12.2013

Ich denke so oft an dich! Eine kurze gemeinsame Zeit die mein Leben reicher gemacht hat! Danke
Brigitte, 27.09.2013

Heute ist wieder ein 13.
Ich schaue zum Sternenhimmel
und suche den hellsten -
weil ich glaube, dass das dein Stern ist.
Du fehlst uns so....
und das wird auch immer so bleiben.
Oma, 13.06.2013

Brief aus dem Himmel...

An meine über alles geliebte Familie,
etwas was ich euch sagen möchte:
als erstes sollt ihr wissen,ich bin gut angekommen.
Ich schreibe euch vom Himmel,wo ich bei Gott wohne.
Wo es keine Tränen der Trauer und Schmerz gibt,nur ewige Liebe.
Bitte seit nicht unglücklich,nur weil ich nicht mehr zu sehen bin.
Ich wohne jetzt in einem Schloss im Wolken-und Sternenhimmel.
An dem Tag,als ich euch verlassen musste, als mein Leben auf der Erde vorüber war, las Gott mich auf und umarmte mich,und er sagte:
"Ich heiße dich willkommen.
Es ist gut,dich wieder zu haben,du wurdest vermisst,als du fort warst.
Wie von deiner geliebten Familie...
sie werden später auch hier sein.

Ich brauche dich hier so nötig,als Teil meines großen Plans.
Es gibt so viel,das wir tun müssen,um den sterblichen Menschen zu helfen."

Wenn ich an mein Leben auf der Erde denke und all die Jahre voll Liebe,
sie müssen euch Tränen bringen,weil ihr nur menschlich seid.
Habt bitte keine Angst zu weinen,das erleichtert den Schmerz.
Bedenkt,es gäbe keine Blumen,wenn es nicht auch Regen gäbe.

Ich wünschte,ich könnte euch sagen,was Gott alles vor hat.
Aber wenn ich es täte,würdet ihr es nicht verstehen.
Aber eins ist sicher,obwohl mein Leben auf der Erde vorüber ist,bin ich euch näher,als ich es je vorher war.

Und vertraut darauf, dass Gott alles am besten weiß.
Ich bin gar nicht weit von euch entfernt,
ich bin nur jenseits des Hügels. Bin euch nur ein Stück voraus.
Ihr habt steinige Wege vor euch und viele Berge zu erklimmen,aber gemeinsam könnt ihr es schaffen, einen Tag nach dem anderen...

Wenn ihr die Straße entlang geht und ich
komme euch in den Sinn,dann gehe ich in euren Fußspuren gerade
einen halben Schritt hinter euch.
Und wenn ihr diese sanfte Brise oder den Wind auf eurem Gesicht fühlt,
das bin ich,der euch fest drückt oder nur sanft umarmt.

ICH WERDE EUCH IMMER LIEBEN, AUS DIESER WELT HIER OBEN!!!

Wenn ihr bei Nacht zum Himmel empor schaut,dann werde ich auf dem schönsten der vielen Sterne sitzen,ich werde euch Trost und Licht senden,damit ihr mich in eurer Welt sehen könnt und nicht vergesst.
Traurig sollt ihr aber nicht mehr sein, denn schaut nur;
ICH HABE JETZT MEINEN EIGENEN STERN!!!
Oma, 13.04.2013

Lieber Florian!
Wieder ein 13.er und 13.Monate danach, ist die Trauer und Sehsucht nach Dir noch so stark wie am ersten Tag. Jeden Tag Tränen, jeden Tag Lichter. Ich wünsche Deiner Familie viel Kraft und inneren Frieden.
Dir wünsche ich Frieden und Freude da oben.
Liebe Grüsse B.
Barbara B., 13.02.2013

Am 18. 1. vor einem Jahr
haben wir dich auf deinem letzten Weg begleitet.
Soviel hattest du noch vor.....
soviel hättest du noch zu erforschen....
aber das geht leider nicht mehr.....
und das tut so weh.
deine Oma, 21.01.2013

Der Tod ist nichts,
ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.
Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nicht eine andere Redeweise,
seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht weiterhin über das, worüber wir
gemeinsam gelacht haben.
Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich.
Damit mein Name im Hause ausgesprochen wird,
so wie es immer war,
ohne eine besondere Betonung,
ohne die Spur eines Schattens.
Das Leben bedeutet das, was es immer war.
Der Faden ist nicht durchschnitten.
Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?
Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges.....

Florian starb an meinem Geburtstag......in Gedanken an die Familie.......
Christine, 17.01.2013

Nun ist schon ein Jahr vorbei -
mir kommt es vor,
als ob es erst vor einem Monat gewesen wäre,
oder erst gestern.
Manchmal warte ich noch immer,
dass du von der Schule kommst,
oder ich denke nach, was ich kochen soll,
was du gerne gegessen hast.
Du wirst immer bei uns sei ----
in unseren Gedanken------
in unserem Herzen.
deine Oma, 15.01.2013

Liebe Trauerfamilie!
Für morgen 24.12. Eure traurigsten Weihnachten (es fehlt Euer kleiner Sonnenschein) wünschen wir viel Kraft. Bei dem Lied \"Stille Nacht\" werden auch bei uns Tränen fliessen. Sie werden Eurem Florian und seinen Angehörigen gelten. Wie die letzten elf Monate, werden wir weiterhin an Euch denken, mit Euch trauern und viele Kerzerl anzünden. Der Florian wird dadurch unvergessen bleiben. Liebe Grüsse Barbara B.
Barbara B., 23.12.2012

Ich stehe an deinem Grab
und bin mir bewusst,
dass du da unten liegst.
Ich kann und will es noch immer nicht
begreifen.
WARUM?
DU FEHLST UNS SO!
Oma, 16.12.2012

Deine Freude auf Halloween und aufs sammeln gehen war immer anstrengend - wie gerne würde ich jetzt mit dir sammeln gehen!

Deine Geburtstagspartys waren auch immer anstrengend - wie gerne würde ich jetzt eine Party für dich machen!

Dann würden die Silvesterraketen dran sein. Du würdest schon fragen: \"Wann kommen endlich die Prospekte?\" und ich würde wieder genervt sein. Wie gerne würde ich mich jetzt von dir nerven lassen!

Aber es gibt leider keine zweite Chance.

Jemand hat gesagt, alles im Leben hat einen Sinn - welchen Sinn hatte dein Tod?

Bitte um Antwort.
Papa, 12.11.2012

Ich kann nicht mehr seh´n
Trau nicht mehr meinen Augen
Kann kaum noch glauben
Gefühle haben sich gedreht
Ich bin viel zu träge
Um aufzugeben
Es wär´ auch zu früh
Weil immer was geht

Du hast jeden Raum
Mit Sonne geflutet
Hast jeden Verdruß
Ins Gegenteil verkehrt

Dein sicherer Gang
Deine wahren Gedichte
Dein unbändiger Stolz
Das Leben ist nicht fair

Ich gehe nicht weg
Hab´ meine Frist verlängert
Neue Zeitreise
Offene Welt
Habe dich sicher
In meiner Seele
Ich trage dich bei mir
Bis der Vorhang fällt
Ich trag´ dich bei mir
Bis der Vorhang fällt

Alles Gute zum Geburtstag, mein Schatz
Mama, 02.11.2012

\"In der Unbegreiflichkeit des Leids
begegnet der Mensch der Unbegreiflichkeit Gottes\"
Dieser Text stand auf unserem letzten Pfarrbrief.
Heute wäre dein 13. Geburtstag gewesen.
Wir alle sind an deinem Grab gestanden, haben geweint,
und diese Unbegreiflichkeit bis ins Innerste gespürt.....
Ich hab dich lieb und danke dir für 146 Monate und 12 Tage,
die ich mit dir erleben durfte.
Deine Oma, 01.11.2012

Lieber Florian!
Nun ist es schon ein dreiviertel Jahr her,daß Du nicht mehr bei uns bist. Es war und ist die schwerste Zeit im Leben Deiner Lieben. Überall sind noch die Spuren von Dir vorhanden und doch fehlst Du ihnen so sehr. Die kommende Woche wir aber noch heftiger für sie. Du hast ja am 1.November Geburtstag. Die letzten zwölf Jahre durften Deine Angehörigen mit Liebe Geschenke für ihren geliebten Sohn aussuchen. Dieses Jahr sind sie damit beschäftigt, trotz all ihren Kummers und ihrer Trauer, einen Grabstein für Deine letzte Ruhestätte auszuwählen. Und da werden ihnen die Worte \"NIE WIEDER\" und \"ENTGÜLTIG\" ganz schmerzlich bewusst werden. Ich frage mich dann \"Gott, wie konntest Du das zulassen\"??? Wir alle, die mit Deinen Angehörigen beten, Kerzerl für Dich anzünden und ins Kondolenzbuch schreiben, fragen uns dann: Wie können wir ihnen helfen, wie ihren Schmerz lindern, wie etwas Licht in ihr Leben bringen?
Für die kommende Woche wünsche ich ihnen alle erdenkliche Kraft und dir lieber Flo Frieden da oben.
Barbara B., 28.10.2012

Lieber Florian!

Du fehlst mir jeden Tag sooo unendlich! Wenn es mir schon so geht, wie geht es dann erst deiner Familie?

Du bist für immer in meinem Herzen!

Leider fehlen mir die Worte!



Es ist schwerer eine Träne zu trösten,
als tausend zu vergießen.
ein trauriger Freund, 17.08.2012

lieber Florian!
Nun bist Du schon fast ein halbes Jahr nicht mehr bei Deinen Lieben. Lieber kleiner Feuerwehrmann. Deine Familie vermisst Dich so unendlich. Ich hoffe so, daß Dich ihre Liebe auch noch da oben erreicht. Vor allem wenn ich die Einträge Deiner Angehörigen lese zerreisst es mir hier in Wien fast das Herz und es tut so weh Ihnen nicht helfen zu können. Ich bete dafür, daß es irgendwann einmal für sie alle ertäglicher wird. Bis dahin werden aber noch so viele Tränen fliessen und die nicht nur in Obergrafendorf. Nein, auch viele Menschen, die Ihre Söhne noch bei sich haben dürfen, weinen bittere Tränen und sind täglich im Gedanken bei Deinen Eltern, Deiner Schwester, den Grosseltern und Allen die um Dich weinen. Deinen Lieben viel Kraft und Dir da oben Frieden bis zum Wiedersehen.
Liebe Grüße Barbara B.
Barbara B., 09.08.2012

Wieder einmal sitze ich bei der kleinen Erlauf und Tränen rinnen über mein Gesicht, denn ich weiß, dass es dir hier gut gefallen hätte, so wie überall, wo es einen Fluss, einen Ameisenhaufen etc. gegeben hat. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht an dich denke.
Immer, wenn ich nach Hause komme, bist du da und ich bin traurig.

Jedes Wochenende versuche ich zu flüchten, damit es nicht zu schlimm wird.

Als du gestorben bist, ist ein Teil von mir gestorben, denn in dir habe ich mich gesehen und in dir wollte ich weiterleben.

Trotzdem danke für die 12 Jahre, in denen ich dich begleiten durfte. Du hast mir so viel gegeben.
Papa, 20.07.2012

1/2 Jahr -
und wieder ein Freitag -
und wieder ein 13.
Du bist immer bei uns -
du wirst immer bei uns sein -
und trotzdem fehlst du uns so sehr.

Hab dich lieb.
Deine Oma, 13.07.2012

Lieber Florian !
Jeden Abend wenn wir nach Hause gehen und ein sternenklarer Himmel ist, schaut ein großer ganz großer Stern auf mich herab und ich denke das ist dein Stern ! Ich denke oft an dich !
melli, 06.07.2012

Wenn ich manchmal da so steh
und ganz verloren in den Himmel seh,
dann denk ich mir: Warum?
und meine Gedanken werden stumm.
Sie drehen sich nur noch um dich,
das ist kaum verwunderlich.
Du warst noch jung,
und doch nicht dumm.
So schlau wie du wär jeder gern,
doch nun bist du ein kleiner Stern.
Der doch so hell funkelt
und sich nie verdunkelt.
Wie oft mussten wir lachen,
bei den Sachen die wir machten.
Keiner kann sich mit dir messen,
ich will dich einfach nicht vergessen.
Ich hab dich lieb, das sollst du wissen.
Ich werd dich immer sehr vermissen!
deine Cousine Beatrice, 03.07.2012

Sonnenwende-
2 kleine Raketen stecken auf deinem Grab -
2 Raketen, die du schon zu Silvester für diesen Zeitpunkt vorhergesehen hast, wo du gesagt hast, die sind für das Sonnwendfeuer.
Du fehlst uns so.......
xx, 22.06.2012

Heute - Sonnwendfeuer in Ebersdorf wir wären sicher dabei gewesen. Einer der Höhepunkte in deinem Jahresablauf.
Raketen hast du sehr geliebt, hast du dir zum Geburtstag und sogar zu Weihnachten gewünscht.
Sogar im eigenen Garten gab es, ein bei der Polizei angemeldetes, kleines Sonnwendfeuer.
Da heute ein schöner Sternenhimmel war, hab ich mich gefragt -
von welchem Stern hast du dir die Raketen angeschaut?
Oma, 16.06.2012

Lieber Florian!

Der Sommer kommt...
Andre und Felix sind schon fleißig im Garten unterwegs... du fehlst!
Sandburgen bauen ohne dich, ...
plantschen im Pool ohne deine coolen Schlauchbooteinlagen... du fehlst!

Danke, dass du Andre so ein toller Freund warst!

Wir haben dich lieb!
Uschi, 11.05.2012

Wenn Englein einsam sind

Wenn Englein einsam sind in ihren Kreisen, dann gehn sie von Zeit zu Zeit auf Reisen.
Sie suchen auf der ganzen Welt nach ihresgleichen, nach Engeln, die in Menschgestalt durchs Leben streichen.
Sie nehmen diese mit zu sich nach Haus - für uns sieht dies Verschwinden dann wie sterben aus...


Ich vermisse dich!
Ein Schulfreund, 24.04.2012

Lieber Florian!

Obwohl ich Dich nie persönlich kennenlernen durfte, denke ich seit 3 Monaten täglich an Dich + Deine Familie.
Ich kann mir den unendlichen Schmerz nicht vorstellen und es nur annähernd nachvollziehen.... da ich selbst Kinder in deinem Alter habe stelle ich es mir unendlich schrecklich vor!

Ich finde es so lieb und nett was Deine jungen Freunde und Familie hier schreiben, so habe ich Dich schon etwas kennengelernt und stelle mir vor, dass Du Deiner Mutter sehr ähnlich warst - da ich lange Zeit neben ihr gesessen bin in der Schule, weiß ich dass sie sehr viel wusste (vor allem immer das, was ich nicht wusste!) und an allem interessiert war .... das dürftest Du von ihr geerbt haben .... und die Begeisterung für die Feuerwehr vom Papa, eh klar! ;)

Da ich sonst immer still mitlese, wollte ich heute mal ein paar Zeilen hinterlassen und nicht mehr nur kommentarlos mitlesen!

Irgendwann werden wir uns kennenlernen!
Viel Kraft an die ganze Familie!
Christina Kranawetter, 14.04.2012

Liebe Trauerfamilie!
Seit 3 Monaten schaue ich fast täglich auf diese Gedenkseite Eures lieben, viel zu früh verlorenen Sohnes. Und immer wieder bedaure ich, daß keine Möglichkeit besteht Euren unendlichen Schmerz zu lindern. Nicht den der Eltern, nicht den der Schwester, nicht den der Großeltern, nicht den der anderen Verwandten und auch nicht den seiner kleinen Freunde. Ich würde so gerne helfen. Ich kannte Ihren Sohn nicht persönlich und auch nicht die Verwandten und doch sitze ich hier in Wien und empfinde tiefe Trauer und so viel Mitgefühl mit Euch. Ich werde weiter diese Seite besuchen und zu Gott beten, daß Ihr neben Eurer Trauer auch wieder glücklichere Augenblicke fühlen könnt. Aber die Trauer um Florian gibt es auch in Wien. Ich wünsche Euch viel Kraft. Liebe Grüße eine traurige Mutter aus Wien Simmering
Barbara B., 13.04.2012

(2)
Aber das alles ist jetzt nicht mehr wichtig.
Deine musikalische Begabung hat mich persönlich natürlich sehr gefreut, habe dich schon in einem großen Orchester spielen gesehen und habe auch schon auf eine Tuba gespart.
Du warst für mich immer alles, wenn du auch manchmal genervt hast weil du alles im Eilzugstemo erleben wolltest. Jetzt weiß ich auch, warum. Du musstest in deinem kurzen Leben so viel als möglich erleben, erforschen.Als du gegangen bist, hat sich die Welt für uns verändert.
Es wurde still, alles ist leer.
Deine Anordnungen fehlen, z. B.: \"was machen wir heut\' noch lustiges?\"
Danke, dass ich dich in deinem kurzen Leben begleiten durfte.
Oma, 13.04.2012

Lieber Flo! (1)

3 Monate - - -
so lange habe ich gebraucht, um Worte zu finden.
Ich habe mich so gefreut, als du zur Welt kamst. Ich habe jeden Schritt deines Lebens miterlebt, habe immer versucht, deinen Wissensdurst zu stillen. Wie oft haben wir alle Feldwege und Baustellen abgefahren, um alle Traktoren, Landmaschinen, Japaner, Bagger und Kranwagen und Asphaltmaschinen zu beobachten. Dein Wissensdrang war nie zu stoppen.
Auch alle Traktoren- und Mähdräscherfahrer, mit denen du mitgefahren bist, werden dich vermissen. Du wirst sie bestimmt oft mit deinen Fragen genervt haben, oder sie haben sich gefreut, weil du so viel Interesse gezeigt hast.

Du warst für mich immer etwas ganz besonderes.
Dein erstes Wort war \"chcht\" - Licht...... und in dieses Licht bis du viel zu früh gegangen.
Ich werde immer nach dem WARUM suchen.

Dein Wissen war für einen Jungen mit 12 Jahren riesengroß. Du hast dich für ALLES interessiert und ich hätte gerne gewusst, was du einmal geworden wärst.
oma, 12.04.2012

Ich zünde jede Woche mindestens eine Kerze für dich an, denn meine größte Angst ist, dass du in meinem Leben verblasst.




Der Tod ist der Grenzstein des Lebens,
aber nicht der Liebe.



Nur wer vergessen wird, ist tot.
Du wirst leben.
ein Schulfreund, 17.03.2012

Ich hoffe du hast dein Leben genießen können mit all deinen Verwndten, deinen Eltern ,deinen Freunden.Ich kann noch so traurig sein ich werde nie wissen wie es ist seinen Sohn oder Bruder zu verliern aber ich weiß nun wie es ist seinen besten Freund zu verlieren.Also kann ich einen kleinen Ansatz verstehen.Niemand weiß warum Gott ihn so früh geholt hat und niemand wird es auch je wissen aber wie wir schon gehört haben : \"Er hatte ein kurzes aber ein intensives Leben\" Ich wünschte es hätte länger dauern können.Ich möchte an dieser Stelle \"Danke\"sagen, Flo,\"Danke\" für eine wundervolle Zeit.
Sarah Bollwein, 17.03.2012

Wenn du das liest, weiß ich, dass du an meinen Sohn/Freund, einfach den wichtigsten Menschen in meinem Leben, denkst.

Es kann mir zwar nicht den Schmerz nehmen, aber es tut gut zu wissen, dass er in seinem viel zu kurzen Leben so viel Eindruck auf so viele Menschen gemacht hat.

Danke
Papa, 16.03.2012

Wenn du dass liest dann versprich mir bitte dass du immer hier reinschaust.

Es war Florian\'s Wunsch für die Zukunft dass er gesund bleibt was aber leider nicht passiert ist. Gott hat ihn diesen Wunsch nicht gewehrt welchen Grund er auch immer gehabt haben mochte. Es ändert trotzdem nichts an der Tatsache dass Florian von uns gegangen ist. Ich glaube dass einige abergläubisch wurden weil Flo am Freitag den 13. von Gott zu sich geholt wurde.Es ist halt sehr schade und ich glaube auch dass wenn du an ein besonderes Erlebnis mit ihm denkst kommen dir die Tränen in die Augen.

Ich gebe dir jetzt einen Tipp du kannst einen Brief an Florian schreiben und zu seinem Grab oder so legen in dem du dich für alles entschuldigen kannst oder ihm sagen dass du in ihm warst oder bist oder dass du jetzt wegen Freitag dem 13. abergläubisch bist oder du kannst ihn fragen warum er so früh von uns gegangen ist oder dass du ihn nie vergessen wirst oder oder oder.....
katrin mayer, 08.03.2012

Es liegt in der Bestimmung des Menschen geboren zu werden,
zu leben und auch zu sterben.
Tod bedeutet Ende und Ende bedeutet gleichzeitig Anfang,
der Beginn eines neuen Lebens für euren Sohn, deinem Bruder und auch für euch.

Der Kreislauf der Natur hat sich nun für Ihn geschlossen.
Er hat seine irdischen Aufgaben erfüllt und darf jetzt nach Hause zurückkehren.
Nach Hause in eine Welt voll von tiefstem Frieden, Harmonie und reiner bedingungsloser Liebe.

Die Liebe ist die stärkste Kraft im Universum und durch das Band der Liebe wird sie mit euch verbunden bleiben, solange bis ihr euch wieder seht und wieder in die Arme nehmt,
irgendwann, irgendwo über dem Regenbogen.

Von Herzen wünsche ich Euch die Kraft, die Traurigkeit dieser Tage in Dankbarkeit zu verwandeln. Dankbarkeit für alles, was war und alles, was noch kommen und die Spuren seiner Liebe tragen wird.
Regina Kapeller - eine mitfühlende Mama, 24.02.2012

Florian`s Steckbrief

Name: Florian Herbert Lechner
Adresse: Am Anger 6
Geburtstag: 1.11.1999
Sternzeichen: Skorpion
Seine Hobbys Waren: Basteln, erfinden
Er war ein Fan von: Ashley Tisdale
Sein Lieblingsfilm war: Wall-e
Sein Lieblingssong war: Shut your eyes
Was er gar nicht mochte: schlafen Gehen
Seine Lieblingsbeschäftigung war: ausernander Bauen
Wenn er groß geworden währe würde er Erfinder werden.
Sein wunsch für die Zukunft war: gesund zu bleiben
viktoria bertl, 19.02.2012

Florian\'s leben war so wie ein Abenteuer für ihn kaum sah er eine Ameise war es etwas besonderes oder Spinnen waren sein \"Lieblingstiere\" und er ging es dem Tierheim in St.Pölten mit einen Hund spazieren
es waren für ihn schöne Momente.Doch ich denke nicht gerne an seine Geburtstags-Halloween Party (am 1.Nov. 2011) mit seinen Gruselspaziergang im Keller.Seine Schwester die aber versteht nicht viel.Das Begräbnis war jedoch das schlimmst denn unsere Klasse war au Skiwoche in Lackenhof am Ötscher und mussten mit dem Bus zum Begräbnis fahren.
Viktoria Bertl (aus seiner Klasse), 19.02.2012

Ich denke jeden Abend an Euren Sohn, den ich persönlich nicht kennenlernen durfte. Doch ist er mir durch diese\"Trauerseite\"so nah, daß ich vielleicht im Ansatz die große Trauer nachempfinden kann, welche seine Familie und Freunde durchmachen. Auch die Einträge der kleinen Freundin Sarah Bollwein rühren mich unendlich. Soviel Trauer um so einen lieben Schatz die auch bis zu uns nach Wien und noch viel weiter dringt. Am meisten tut mir weh, daß ich nichts tun kann um den Schmerz der Hinterbliebenen zu lindern. Ich kann nur sagen: Glaubt mir, es trauern so viele Euch unbekannte Menschen mit Euch und beten wie ich um ganz viel Kraft für Florians Familie.



Eine unbekannte, unendlich traurige Mutter
Barbara B. Wien, 18.02.2012

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.
viktoria b., 17.02.2012

Anlässlich des Heimganges Ihres lieben ...
möchten wir unser tiefstes Mitgefühl ausdrücken:
eine mama, 17.02.2012

A m E n d e v o m R e g e n b o g e n
Wie, weshalb und warum -
Antworten fehlen, alles bleibt stumm.
Wir konnten nur loslassen,
konnten dir sonst nichts mehr geben,
musstest endgültig fort, um im Himmel zu leben.
Dein Engel ist mit dir, sicher und sacht,
zum Ziel deiner Reise geflogen.
Dort wartest du nun, nur ein Zwinkern entfernt,
am Ende vom Regenbogen.

Du fehlst!
Alexander, 17.02.2012

Wenn ich dem Tod entgegen sehe lächle ich den ich sehe dein Gesicht
Sarah Bollwein, 16.02.2012

Wer den Tod fürchtet hat das Leben verloren:
Sarah Bollwein, 16.02.2012

Der Faden ist nicht durchgeschnitten du bist immer noch da nur auf der anderen Seite des Weges.Wir halten dir auch weiter einen Platz in unserer Mitte frei so wie es schon immer war.
Sarah Bollwein, 16.02.2012

florian dererfinder hat uns am freitag den 13. jannuar für immer verlassen
vi, 16.02.2012

Für ein paar Augenblicke hat mein Herz nur dir allein gehört so wie du es wolltest.So gehört es dir auch heute noch.
Sarah Bollwein, 15.02.2012

In Worten kann man das was du mir bedeutest nicht erklären nur in Empfindungen.Und nur wir beide,Flo,wissen unsere Beziehung zu verstehen.
Sarah Bollwein, 15.02.2012

Deine Seele war rein und klar.Deine Weste war immer weiß nie war ein Staubkorn auch nur in deiner Nähe als hättest du einen Schutzschild der alles Böse abhält und alles Gute fördert.
Sarah Bollwein, 15.02.2012

Vertraut auf eure Erinnerungen - sie bleiben unvergesslich.

Vertraut auf eure Liebe - sie gibt euch Kraft und Zuversicht.

Vertraut auf die Zeit - sie lindert den Schmerz und lässt die Freude wiederkommen.

Es gibt keinen Abschied für diejenigen, die in Gott verbunden sind.

Aufrichtige Anteilnahme entbieten
viktoria bertl, 15.02.2012

FLO du fehlst mir sehr!!!
Mädchen aus seiner Klasse (2bNMS) v.b., 15.02.2012

Liebe Daniela, lieber Herbert, liebe Lea!

Gestern vor einem Monat hat sich unsere Welt aufgehört zu drehen! Seitdem vergeht kein Tag an dem ich mir wünsche endlich aus diesem bösen Traum aufzuwachen... aber jeden Morgen muss ich feststellen, dass unsere Welt noch immer stillsteht!

Florian war ein ganz besonderer Junge, für mich: ein Engel auf Erden!!!

Es ist so schwer zu verstehen warum er gehen musste, und es ist noch schwerer zu verstehen, dass unser Leben ohne ihn weitergehen soll!

Ich bin jeden Tag im Gedanken bei Euch und wünschte mir, Euch diesen unendlichen Schmerz lindern zu können!

(Es ist schwerer eine Träne zu trösten. als tausend zu vergießen!)
Uschi, 14.02.2012

Florian,du warst wie eine Waldlichtung bei dir konnte man sich entspannen und Wohl fühlen.Dein Herz war so unendlich groß es konnte ebenso viel Liebe empfangen wie aussenden.Dein Verstand überstieg alle Grenzen.Und dein Mitgefühl war ebenso beeindruckend wie tröstlich.Du hast nie Hass in dein Herz gelassen nur Liebe.Die Welt wird ohne dich ein dunklerer Ort .Wir werden dich nie vergessen also wirst du für uns ewig weiter leben.
Sarah Bollwein, 13.02.2012

Er fehlt immer und überall !
Er sieht euch immer und überall !
Er lächelt euch an !
Es geht im gut !
Ein Stern ein Feuerwerk !
Er fehlt !

Wir wünschen euch alle Kraft der Welt und die zuversicht auf ein Wiedersehen !
Rita u. Michelle, 09.02.2012

Ich mochte dich mehr als du es je ahntest!
von deiner Freundin, 03.02.2012

Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten die Sterne der Erinnerung.

Unser aufrichtiges Beileid!
Fam. Schifflhuber, 27.01.2012

In meinem Herzen wirst du ewig weiter leben!!!!!!
All die schönen Momente mit dir werden mir immer in Erinnerung bleiben!
Sarah Bollwein, 26.01.2012

Der Mensch geht ,
der Gedanke an ihm bleibt.
In tiefstenMitgefühl
Ilse und Dieter
dieter und ilse, 26.01.2012

Wenn ein Mensch stirb heißt es dass Gott ihn braucht und anscheinend brauchte er einen Erfinder und in diesem Fall hat er sich den Besten ausgesucht. Beim Vater unser sprechen wir immer die Worte :\"Dein Wille geschehe\" doch uns ist meistens nicht klar was wir sagen.Gottes Wille war es dich zu ihm zu führen .Auch wenn wir es nicht wahr haben wollen müssen wir versuchen zu akzeptieren dass du jetzt nicht mehr hier bist.Denn du würdes sicher nicht wollen das wir unser ganzes Leben in Trauer verbringen.
Sarah Bollwein, 24.01.2012

Alles im Leben vergeht nichts ist für immer jedoch wünscht man sich es oft. So wie in deinem Fall lieber Florian. Manchmal sehe ich zum Himmel und frage mich ob du der Stern bist der am hellsten strahlt.Dann frage ich :\"Hallo Flo ,was hast du heute neues erlebt?\" Du bist der erste den ich verliere und leider wirst du nicht der Letzte sein von dem ich mich trennen muss aber ich möchte das du weißt du warst für mich mehr als nur ein Freund für mich.Du warst wie ein Bruder den ich nur zu gerne in meiner Familie hätte Willkommen heißen wollen.Aber Eines kann ich mit absuluter Sicherheit sagen egal wo du geboren worden wärst jeder hätte sich gefreut mit dir befreundet sein zu dürfen.
Sarah Bollwein, 23.01.2012

Wenn Liebe könnte Wunder tun
und Tränen Dich erwecken,
so würde Dich lieber Florian, nicht unsere Erde decken.

Deinen Eltern, Deiner Schwester und Deinen Großeltern wünsche ich von ganzem Herzen viel Kraft.
Eine unbekannte traurige Mutter aus Wien
Braun Barbara 1110 Wien, 21.01.2012

So wie der Wind mit den Bäumen spielt,
so spielt das Schicksal mit den Menschen.
Man sieht sich, man lernt sich kennen,
gewinnt sich lieb und muss sich trennen.
Der Mensch kann viel ertragen und erleiden,
er kann vom Liebsten, was er hat,
in Wehmut scheiden,
er kann die Sonne meiden und das Licht,
doch vergessen, was er einst geliebt,
das kann er nicht.
Fam. Fellner, 21.01.2012

Wir haben Florian durch die Musik kennengelernt. Mit Musik wirst du uns auch immer in Erinnerung bleiben.
Von Herzen
Barbara und Valentin

Wir denken fest an deine Familie...dass sie alle ganz viel Kraft haben.
Barbara u. Thomas Gram (Valentin), 19.01.2012

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Joh. Wolfgang v. Goethe
Hannelore Müllner, 19.01.2012

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

Viel Kraft für euch!!
sabine ramel, 19.01.2012

Ich lese die Kondolenzeinträge und weine.
Warum junger Mann muss dich dieses Schicksal treffen. Mein Enkel heißt auch Florian und ich liebe ihn so sehr.
Es tut mir so leid dass die Familie diesen Schmerz ertragen muss. Man kann den Schmerz nicht nehmen, man kann nur mitfühlen. Ruhe in Frieden kleiner Feuerwehrmann!

Unbekannterweise möchte ich der Trauerfamilie von Herzen meine aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

J.O.
Eine Oma die traurig ist!, 18.01.2012

Wir sind im Gedanken bei euch und wünschen euch viel Kraft den Schmerz gemeinsam zu ertragen.

Nur wer vergessen wird, ist tot. Florian wird leben.
Bettina und Gerhard Speckmayr, 18.01.2012

Leben ist wie Schnee,
Du kannst ihn nicht bewahren.

Trost ist
das Du da warst,
Stunden,
Monate,
Jahre.

Lieber Florian
du wirst immer in unserem Herzen sein.
Harald Maria Julia Marlies, 18.01.2012

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

...wir wünschen Euch Hoffnung, Kraft und Liebe!
Sabine Schoysengeyer&Rudi Heinsching, 18.01.2012

Der Mensch geht, die Gedanken an ihn bleiben.
Kathrin Niessl (ehem. Schagerl), 18.01.2012

Wenn du herunter schaust siehst du deine Eltern, Deine kleine Schwester, deine Familie und deine Freunde wie sie um dich trauern.
Wenn ich an dich denke frah´ge ich mich WARUM du? Ich hoffe du hast das tolle Feuerwerk ws sie für dih geschossen haben von oben gesehen. Wir trauern allle sehr um dich!
Wir werden dich nie vergessen, denn du lebst in userem Herzen weiter.

Ein Lichte von uns allen soll dich im Himmel begleiten. Ruhe in Freiden
Jessica, 18.01.2012

Das Leben ist nur der Weg, auf dem wir wandeln.
Das Ziel liegt darin, die Erinnerung in den Herzen derer
die wir liebten weiterleben zu lassen.
Das macht uns unsterblich.
Jessica Cech, 18.01.2012

Warum blicken wir traurig ins Leere?
Warum weinen wir Tränen wie Meere?
Warum sind in unseren Herzen Risse?
Warum wohl???
Weil wir Dich vermissen!
Jessica Cech, 18.01.2012

Liebe Trauerfamilie,

die Nachricht vom unerwarteten Tod Eures Sohnes hat uns geschockt und macht uns sprachlos.
Euer Florian war der Sonnenschein in Eurem Leben und hat jeden Augenblick, in dem er Euch geschenkt war, mit sehr viel Freude erfüllt.

Wir alle wissen, wie stolz Ihr auf ihn wart und wie sehr Ihr ihn geliebt und umsorgt habt. Der Tod eines so jungen, hoffnungsvollen Menschen ist für uns alle unbegreiflich.

Obwohl die richtigen Worte zu so einem Schicksalsschlag fehlen und Trost zuspenden, eigentlich nicht möglich ist, möchten wir Euch doch sagen, dass wir mit Euch trauern und in dieser schweren Zeit in Gedanken bei Euch sind. Wann immer Ihr uns braucht, werden wir für Euch da sein.

Euch und Eurer Tochter Lea sowie den Großeltern gilt unser Beileid und unsere Trauer sowie Kraft um dieses schwere Leid zu überwinden.

Resi & Franz, Roland, Gerhard, Thomas, Herbert, Andreas, Michi, Rupert, Bettina, Inge, Regina und Petra
Arbeitskollegen, 18.01.2012

Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Familie Leuthner, 18.01.2012

Liebe Angehörige, auch ich trauere um den Verlust meines Sohnes und weiß, dass es keine Worte des Trostes gibt.
Alles was uns bleibt, ist die Hoffnung auf ein Wiedersehen über den Sternen.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft.
In Gedanken bei Ihnen
Ingrid Bollwein
Ingrid Bollwein, 18.01.2012

\"Eltern halten die Hände ihrer Kinder für eine Weile, aber ihre Herzen für immer.....\"

In tiefstem Mitgefühl
Andrea, Hannes u. Simon
Andrea, Hannes und Simon, 18.01.2012

\"wir werkündigen, wie es in der Schrift heißt, was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat, was keinen Menschen in den Sinn gekommen ist: das Große , das Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.\"1.Korinther 2,9
Obwohl der Florian uns so früh im Trauer verlassen hat darf er sich jetzt im Licht Gottes befinden.
Ich wünsche der ganzen Familie viel Kraft und spürbare Nähe Gottes
Im tiefen Mitgefühl
Krystyna Gasowski
Krystyna Gasowski, 18.01.2012

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein,
als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.

Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können!
Silvia, Jörg und Niclas, 18.01.2012

Florian du kamst, du gingst mit leiser Spur,
ein flücht´ger Gast im Erdenland.
Woher? Wohin? Wir wissen nur:
Aus Gottes Hand in Gottes Hand.

Immer wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen,
unsere Herzen halten dich umfangen,
als wärst du nie gegangen.

wir wünschen euch viel Kraft
Franz und Magret, 17.01.2012

Liebe Trauerfamilie!
Untröstlich ist der Schmerz über euren geliebten kleinen Florian, er wird immer in eurem Herzen bleiben und er wird immer auf euch herabsehen und euch trösten.
In dieser schweren Stunde wünschen wir euch viel viel Kraft und Stärke zum weitermachen.
Fiedelsberger Lydia,Ronald&Emma, 17.01.2012

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der uns lieb war,ging.
Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerung.

Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser Zeit.
Rita Bugl samt Familie, 17.01.2012

du wirst IMMER in unseren Herzen weiterleben!
wir, deine Familie, Verwandtschaft, Bekannte und deine Freunde werden dein Lachen und die Freude die du uns immer bereitet hast nie vergessn!

Danke das ich dich kennenlernen durfte! Es war mir eine Ehre.
Ich werde die Flötenstunden mit dir immer in Erinnerung behalten!


Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.
Karina, Kerstin, Julia, Roswitha und Günther Schrittwieser, 17.01.2012

du wirst IMMER in unseren Herzen weiter leben!
und wir, jedoch ganz besonders deine Familie, Verwandten, Bekannten und deine Freunde werden dein Lachen und die Fröhlichkeit die du uns bereitet hast nie vergessen!

Danke das es dich gegeben hat! Es war eine Ehre dich kennenlernen zu dürfen!

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.
Karina, Kerstin, Julia, Roswitha und Günther Schrittwieser, 17.01.2012

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch Trennung verlieren.

Gott möge euch die nötige Kraft geben, die ihr jetzt braucht, in der wohl schwierigsten Zeit eures Lebens.Ich bin in Gedanken bei euch.
Lieber Flo Danke das ich dich kennen durfte.
Bettina Heinsching und Familie, 17.01.2012

Sterben ist kein getrennt werden;
es gibt ein Wiedersehen an einem andern Ort. Du bist zwar nicht mehr da, aber lebst in unserem Herzen und in unerer Musik weiter.

Wir unterstüzten euch in dieser schweren Zeit!
Lisa, Manuela & Manfred Dworak
Lisa Dworak, 17.01.2012

May the road rise
to meet you
may the wind be
always at your back
May the sun shine warm
on your face
And the rain fall soft
upon your fields
And until we meet again,
May God hold you
in the palm of his hand.
Thomas, Markus und Sandra, 17.01.2012

In seinem viel zu kurzen Leben hat Florian uns bei jeder Begegnung mit seinem Lachen und seiner Kreativität Freude gemacht.
Er war ein Sonnenschein in eurem Leben und hat jeden Augenblick mit viel Freude erfüllt.
Wir wissen um euren endlosen Schmerz.
Wann immer ihr uns braucht, werden wir für euch da sein.
Franz & Ingrid, 17.01.2012

Ich erinnere mich an unsere gemeinsame Zeit im Kindergarten. Du hast Kräutersuppe gekocht, Heizkörper repariert, deine Freude, deine Ideen und deine Liebenswürdigkeit waren so wertvoll für uns.
Mir fehlen die passenden Worte für die unendliche Traurigkeit.
Brigitte Umgeher
Brigitte, Helena Umgeher und Familie, 17.01.2012

Solange wir uns noch an einen Menschen erinnern, ist er nicht tot. Er lebt weiter in unseren Herzen und in unseren Gedanken. Auch das ist eine Form des ewigen Lebens.

Ich wünsche Euch alle Kraft dieser Welt!
Sabine Rudolf, 17.01.2012

Seit er nicht mehr da ist fehlt etwas.
So sehr, dass es weh tut...

Er hat unser Leben bereichert, dafür sind wir ewig dankbar. Wir werden ihn niemals vergessen.
Stefan und Sandra, 16.01.2012

Florian lebt für immer weiter - auch - und ganz besonders in euren Herzen !

Möge Gottes Segen euch Mut und Kraft und Zuversicht geben !


Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass Ihr die Engel, die euch begleiten, spürt, weil Ihr einen von ihnen ganz besonders gut kennt.
Elke (Gerstl), 16.01.2012

Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Wir wünschen euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Ronald, Claudia, Hannes und Karin, 16.01.2012

Es ist schwer Träne zu trösten,
wenn man selber, keine Erklärung findet.
in grenzenloser Fassungslosigkeit und aufrichtiger Anteilnahme wünsche ich euch alle Kraft der Welt
Ingrid Bandion, 16.01.2012

Es ist schwer tröstende Worte zu finden,
wenn man sich diese Nachricht selber nicht erklären kann.
In tiefem Mitgefühl Ingrid Bandion
Bandion Ingrid, 16.01.2012

Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für dich war, bin ich immer noch.
Gib mir den Namen, den du mir immer gegeben hast.
Sprich mit mir, wie du es immer getan hast.
Gebrauche nicht eine andere Lebensweise.
Sei nicht traurig.
Lache weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Ich bin nicht weit weg, ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.
Familie Helmut und Erika Kadanka, 16.01.2012

Aufrichtige Anteilnahme anlässlich eures schweren Verlustes entbieten Elli und Siegi Purer.
Man darf den Glauben nicht verlieren, wenn es in solchen Momenten auch sehr schwer fällt.
Elli und Siegi Purer, 16.01.2012

Viel Kraft um euren unfassbaren Verlust gemeinsam ertragen zu können wünschen wir von ganzem Herzen.

Der Tod ist der Grenzstein des Lebens,
aber nicht der Liebe.
Höllmüller Alexandra u.Familie, 16.01.2012

Nach dem tragischen Tod eures Sohnes wünsche ich euch alle Kraft der Welt um mit diesem schweren Verlust leben zu lernen. Nur gemeinsam könnt ihr diese schwere Zeit bestehen. In tiefer Verbundenheit
Rainer Handlfinger
Bgm. Rainer Handlfinger, 16.01.2012

Du warst es wert, so sehr geliebt zu werden.
Du bist es wert, dass soviel Traurigkeit geblieben ist an Deiner Stelle.
Romana und Hannes, 16.01.2012

Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht –

Tief berührt und mit meinen Gedanken bei der Familie, möchte ich meine Anteilnahme ausdrücken
Rosenmeier Martina (Pilatesgruppe), 16.01.2012

Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Sabine Michael Andrea und Nicole Wagner, 16.01.2012

Nur die Zeit verhilft, den Schmerz zu heilen -
und die tiefe Trauer die wir teilen.
Unsere Worte können die Tränen nicht lindern -
doch Freundschaft kann Stille und Leere verhindern.
In tiefem Mitgefühl begleiten Euch unsere
Gedanken in diesen schweren Stunden.
Susi, Werner, Stefan und Karoline, 16.01.2012

Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden wir dich nie.

In unserem Herzen lebst du immer weiter!
Claudia, Ernst, Nicole und Michael, 15.01.2012

Du warst so jung, du starbst so früh,
wer dich gekannt, vergißt dich nie.

Wir sind in Gedanken bei euch und wünschen der ganzen Familie für die kommende Zeit viel Liebe und Kraft.
Kristina, Johannes, Elisabeth und Jürgen, 15.01.2012

Lieber Florian,
du gehörst jetzt zu den Unsichtbaren,
aber nicht zu den Abwesenden.
Ich habe Dich nur kurz gekannt, aber Deine
Fröhlichkeit werde ich immer spüren.
Rainer, 15.01.2012

Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Hager Annemarie, 15.01.2012

Es begleiten Dich Gedanken in einer Zeit, wo Worte kaum noch trösten können.
Fam. Grünberger Karin, Andreas,Kerstin und Simone, 15.01.2012

Lass mich schlafen,
bedecke nicht meine Brust mit Weinen und
Seufzen,
sprich nicht voller Kummer von meinenWeggehen,
sondern schließe deine Augen,und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.
Reinhard&Hannelore Krammer, 15.01.2012

Immer,wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.
Was bleibt,sind Liebe und Erinnerung
Lisi, Roman und Kerstin, 15.01.2012

Die Erinnerung ist ein Fenster
durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.
Christoph, 15.01.2012

Spuren im Sand verwehen,aber Spuren im Herzen bleiben.

Wir wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit,

Fam .Thomas TSCHEPP
Fam. Thomas TSCHEPP, 15.01.2012

Tief berührt möchte ich Ihnen mein Beileid ausdrücken.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Manuela Pommerening, 15.01.2012

Frag nicht Warum, Frag nicht Wozu
dann kommt dein Herz niemals zur Ruh.
Auf Dein Warum, auf Dein Wozu
bleibt doch des Schicksals Mund nur stumm,
Gott weiß Warum, Gott weiß Wozu,
dies Wissen gibt dem Herzen Ruh!

Wir wünschen Euch viel Kraft diese schwere Zeit zu bewältigen!

Fam. Kranawetter
Christina (Bertl), Joe, Lena, Emma und Lorenz, 14.01.2012

Das Schönste,was ein Mensch hinterlassen kann,ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen,die an ihn denken.Lieber Florian wir werden dich nie vergessen!!Ich wünsche der Familie viel Kraft!!!
Familie Wsol, 14.01.2012

Auch von mir und meiner Familie unser aufrichtiges Beileid.Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen wünsche ich ihnen und ihrer Familie viel Kraft die schwere Zeit gut zu überstehn ....ich fühle mit ihnen ...
mfg Fam.Gamsjäger

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

Vertraut auf eure Erinnerungen - sie bleiben unvergesslich.

Vertraut auf eure Liebe - sie gibt euch Kraft und Zuversicht.

Vertraut auf die Zeit - sie lindert den Schmerz und lässt die Freude wiederkommen.
Sonja-Renate Gamsjäger, 14.01.2012

In solchen Augenblicken fehlen einem einfach die Worte und auch das Verständnis.
Wir wünschen der ganzen Familie viel Kraft und Stärke um über diesen Verlust hinweg zu kommen.
Fam. Durl, 14.01.2012

Ein Engel ist zur Erde gekommen
und hat Dich mit in den Himmel genommen.
Er hält Dich sicher, er hält Dich warm,
wir hoffen Du fühlst Dich geborgen in seinem Arm.
Sprach- und hilflos stehen wir euch in Gedanken bei ...
Karoline, Bettina & Rudi, 14.01.2012

Wenn Engel einsam sind
in ihren Kreisen,
dann gehen sie von Zeit
zu Zeit auf Reisen.
Sie suchen auf der ganzen Welt
nach ihresgleichen,
nach Engeln, die in Menschengestalt
durchs Leben streichen.
Sie nehmen diese mit
zu sich nach Haus-
für uns sieht dies Verschwinden
dann wie Sterben aus.
Hannah, Jasmin, Beatrice, Manuela & Karl, 14.01.2012

Der ganzen Familie mein aufrichtiges Beileid! \"Spuren im Sand verschwinden-Spuren im Herzen bleiben für immer\"
Maria Schuhmeier(Balogh), 14.01.2012

Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Erika Tschepp
Erika Tschepp, 14.01.2012

Niemand ist fort, den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Fam.Letschka
Petra Letschka, 14.01.2012

Mama ich lebe- in einer anderen Welt!
Hier zählt nur Liebe, kein Gold, kein Geld!
Mama ich lebe, nur anders als auf Erden- wisse,
hier wird jeder glücklich werden!
Mama ich lebe, bin immer noch da, sprich mit mir- denn ich bin dir nah!
Mama ich lebe- und liebe dich so, denn die Liebe die bleibt und macht uns froh!
Mama ich lebe- schenk´ mir Vertrauen, es gibt für uns ein freudiges Wiederschauen!
Mama ich lebe und wünsch mir von dir,
dass du dein Leben lebst- ich seh es von hier!!!

Als Gott seine Englein zählte
und ihm noch eins fehlte,
da sah er dich und wählte.
eine junge und mitfühlende Mama aus Tirol, 14.01.2012

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

Ich habe dich leider nur flüchtig gekannt, du wirst mir aber in lieber Erinnerung bleiben.
Angela, Klasse 3a
Angela Steindl, 14.01.2012

Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden wirst Du nie.
Alois, Silvana, Florian und Ronja, 14.01.2012

Ihr habt jetzt Trauer,
aber ich werde euch wiedersehen
und euer Herz wird sich freuen.
(Joh. 16,22)
doris krammer, 14.01.2012

Viel Kraft für euch,es ist ein grosser Verlust ein Kind zu verlieren,das ist uns alles wohl bewusst,dass unsere Worte die Tränen nicht lindern können,aber niemand ist fort,den man liebt,denn Liebe ist Gegenwart,unser Beileid, Familie, Tomsich Eva und Anhang.
Eva Tomsich, 14.01.2012

Ich weiß nicht mit welchen Worten in dieser Situation das Richtige gesagt ist, aber ich möchte Euch mein herzliches Beileid aussprechen.
Ich wünsche Euch in dieser Zeit ganz viel Kraft und gegenseitige Liebe.
Peter Sedunko, 14.01.2012

Du bist nicht mehr da, wo du warst
aber du bist überall, wo wir sind
Oma, 13.01.2012

Niemand ist ganz fort,
den man geliebt,
denn überall leuchten die Spuren seines Lebens.

Flo, du hast ganz tiefe Spuren in meinem Herzen hinterlassen, ich werde immer beim Flötenspielen an dich denken!
Danke, dass ich dich haben durfte!
Judith und Karl Kiebl, 13.01.2012

Mein aufrichtiges Mitgefühl unbekannterweise. Aber sagt eurem Florian noch: Danke, dass es dich gab und für uns immer geben wird. Wir können dich in keine besseren Hände als in die Hände Gottes zurückgeben!
Im Gebet in diesen schweren Stunden verbunden unbekannterweise Auguste Loimair Wien
auguste loimair, 13.01.2012

Dein junges Herz hat aufgehört zu schlagen.
So plötzlich und unfassbar früh.
Was wir fühlen, kann mit Worten niemand sagen.
Vergessen werden wirst Du nie.
Tante Gerda u. Rainer, 13.01.2012

Englein haben Dich leise und sacht
vom himmlischen Garten zur Erde gebracht.
Zu kurz währte das Glück,
und der Himmel verlangte Dich wieder zurück.
Uschi, Jürgen, André und Felix, 13.01.2012