Kondolenzen für
Heinz Georg Tuschetschläger † 20.12.2020

75 Jahre. Letzte Ruhestätte: Ortsfriedhof Rabenstein a. d. Piel.
Liebe Irmgard, liebe Familie Tuschetschläger!

Ich bedaure sehr, dass ihr euren Papa und Gatten nun verloren habt.
Für ihn ist es mit Sicherheit aber eine Erlösung.
Schön, dass ihr es geschafft habt, ihn bei euch zu Hause bis zur letzten Stunde zu betreuen.

Allein zu sein! Drei Worte, so leicht zu sagen,
und doch so schwer, so endlos schwer zu tragen.
(Adelbert vom Chamisso)

Sehr geehrte Frau Tuschetschläger, liebe Irmgard samt Geschwister und Enkelkinder,
ich möchte mein Aufrichtiges Beileid ausdrücken.
Barbara Plank
Barbara Plank, 28.12.2020
Liebe Pepperl, liebe Familie!

Es gibt Momente im Leben,
Da steht die Zeit still,
Und wenn sie sich weiterdreht,
Ist nichts mehr wie es einmal war.

Und so verbinden uns mit Heinz viele dankbare und wertvolle Erinnerungen.
Wir hoffen, dass ihm seine übergroße Hilfsbereitschaft vergolten wird!
Unser aufrichtiges Beileid!
Herta & Sepp Seidl
Herta Seidl, 28.12.2020
Meine Lieben!
Ich bin in Gedanken bei Euch - und möchte Euch zum Trost ein paar Zeilen von Charles Henry Bent schreiben:
Das ist Sterben

Ein Schiff segelt hinaus und ich beobachte
wie es am Horizont verschwindet. Jemand an meiner Seite sagt:
"Es ist verschwunden."
Verschwunden wohin?
Verschwunden aus meinem Blickfeld - das ist alles.
Das Schiff ist nachwievor so groß wie es war als ich es
gesehen habe. Dass es immer kleiner wird und es dann
völlig aus meinen Augen verschwindet ist in mir, es hat
mit dem Schiff nichts zu tun.
Und gerade in dem Moment, wenn jemand neben mir
sagt, es ist verschwunden, gibt es Andere, die es kommen
sehen, und andere Stimmen, die freudig Aufschreien:
"Da kommt es!"
Das ist sterben.

Meine lieben "Tuschis"!
DANKE dafür, dass "Onki Heinzi" bis zum Beginn seiner Reise zuhause sein konnte!
Das ist etwas ganz GROSSARTIGES!
Mit tiefem Mitgefühl,
Eure Birgitt

PS.: Und nicht vergessen:
"Ein Schiff im Hafen ist sicher,
doch dafür werden Schiffe
nicht gebaut!" (J.A.Shedd)
Birgitt Aigelsreiter, 25.12.2020
Liebe Familie Tuschetschläger
Ich möchte euch meine aufrichtige
Anteilnahme aussprechen.
Maria Steinwendtner, 22.12.2020
Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht niemals verloren.
(Albert Schweitzer)
Maria Steinwendtner, 22.12.2020
Liebe Trauerfamilie !
Wir nehmen Anteil an Eurer Trauer und wollen mit den nachfolgenden Zitaten etwas Trost spenden:
Das größte Geheimnis ist das Leben,
das tiefste Geheimnis ist die Ewigkeit,
das schönste Geheimnis ist
die Liebe - ein Geheimnis,
dem selbst der Tod machtlos
gegenüber steht.

Kardinal Michael von Faulhaber: „Sterben ist kein ewiges Getrenntwerden. Es gibt ein Wiedersehen an einem helleren Tag.“

Stefan Zweig: „Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.“
Ingeborg und Kurt Leitzenberger, 22.12.2020
Liebe Pepperl, liebe Familie,

Man lebt zweimal:
das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in der Erinnerung.
„Honoré de Balzac“

Es ist schwer zu verstehen, wenn ein geliebter und lebenslustiger Mensch wie Heinz gehen muss.
Ich werde die lustigen und schönen Momente, die ich mit Ihm bei den unzähligen Busfahrten erleben durfte, immer in Erinnerung behalten.

Lieber Heinz, es war mir eine Ehre Dich kennenlernen zu dürfen, und ich werde Dich nie vergessen.

Ruhe in Frieden, wo immer Du jetzt bist.

Manuel Sieber
Manuel Sieber, 21.12.2020
Das Schönste, was ein Mensch
hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht
derjenigen, die an ihn denken.
Tief im Herzen bleibt die Erinnerung.
In stillem Gedenken
Ilse und Franz
Ilse und Franz Schindlegger, 21.12.2020
Eine Stimme,
die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch,
der immer für uns da war,
lebt nicht mehr.

Was uns bleibt sind Liebe, Dank und Erinnerung an viele schöne Stunden.

Aufrichtige Anteilnahme
Lietz Evelin
Lietz Evelin, 21.12.2020
Liebe Pepperl, liebe Familie!

Ganz still und leise, ohne ein Wort,
gingst du von deinen Lieben fort,
du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen;
es ist so schwer, es zu verstehen,
dass wir dich niemals wiedersehen.“

Es ist schwer, Trost und passende Worte zu finden, denn die Welt ist um einen lieben Menschen ärmer geworden.
Wir wünschen euch in dieser schweren Zeit viel Kraft, um den schmerzlichen Verlust verarbeiten zu können.
Unser Aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl entbieten von ganzem Herzen
Schartner Hermine & Müller Harald
Hermine Schartner, 21.12.2020
Liebe Irmgard, liebe Familie Tuschetschläger!

Ich bedaure sehr, dass ihr euren Papa und Gatten nun verloren habt.
Für ihn ist es mit Sicherheit aber eine Erlösung.
Schön, dass ihr es geschafft habt, ihn bei euch zu Hause bis zur letzten Stunde zu betreuen.

Allein zu sein! Drei Worte, so leicht zu sagen,
und doch so schwer, so endlos schwer zu tragen.
(Adelbert vom Chamisso)

Sehr geehrte Frau Tuschetschläger, liebe Irmgard samt Geschwister und Enkelkinder,
ich möchte mein Aufrichtiges Beileid ausdrücken.
Barbara Plank
Barbara Plank, 28.12.2020

Liebe Pepperl, liebe Familie!

Es gibt Momente im Leben,
Da steht die Zeit still,
Und wenn sie sich weiterdreht,
Ist nichts mehr wie es einmal war.

Und so verbinden uns mit Heinz viele dankbare und wertvolle Erinnerungen.
Wir hoffen, dass ihm seine übergroße Hilfsbereitschaft vergolten wird!
Unser aufrichtiges Beileid!
Herta & Sepp Seidl
Herta Seidl, 28.12.2020

Meine Lieben!
Ich bin in Gedanken bei Euch - und möchte Euch zum Trost ein paar Zeilen von Charles Henry Bent schreiben:
Das ist Sterben

Ein Schiff segelt hinaus und ich beobachte
wie es am Horizont verschwindet. Jemand an meiner Seite sagt:
"Es ist verschwunden."
Verschwunden wohin?
Verschwunden aus meinem Blickfeld - das ist alles.
Das Schiff ist nachwievor so groß wie es war als ich es
gesehen habe. Dass es immer kleiner wird und es dann
völlig aus meinen Augen verschwindet ist in mir, es hat
mit dem Schiff nichts zu tun.
Und gerade in dem Moment, wenn jemand neben mir
sagt, es ist verschwunden, gibt es Andere, die es kommen
sehen, und andere Stimmen, die freudig Aufschreien:
"Da kommt es!"
Das ist sterben.

Meine lieben "Tuschis"!
DANKE dafür, dass "Onki Heinzi" bis zum Beginn seiner Reise zuhause sein konnte!
Das ist etwas ganz GROSSARTIGES!
Mit tiefem Mitgefühl,
Eure Birgitt

PS.: Und nicht vergessen:
"Ein Schiff im Hafen ist sicher,
doch dafür werden Schiffe
nicht gebaut!" (J.A.Shedd)
Birgitt Aigelsreiter, 25.12.2020

Liebe Familie Tuschetschläger
Ich möchte euch meine aufrichtige
Anteilnahme aussprechen.
Maria Steinwendtner, 22.12.2020

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht niemals verloren.
(Albert Schweitzer)
Maria Steinwendtner, 22.12.2020

Liebe Trauerfamilie !
Wir nehmen Anteil an Eurer Trauer und wollen mit den nachfolgenden Zitaten etwas Trost spenden:
Das größte Geheimnis ist das Leben,
das tiefste Geheimnis ist die Ewigkeit,
das schönste Geheimnis ist
die Liebe - ein Geheimnis,
dem selbst der Tod machtlos
gegenüber steht.

Kardinal Michael von Faulhaber: „Sterben ist kein ewiges Getrenntwerden. Es gibt ein Wiedersehen an einem helleren Tag.“

Stefan Zweig: „Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.“
Ingeborg und Kurt Leitzenberger, 22.12.2020

Liebe Pepperl, liebe Familie,

Man lebt zweimal:
das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in der Erinnerung.
„Honoré de Balzac“

Es ist schwer zu verstehen, wenn ein geliebter und lebenslustiger Mensch wie Heinz gehen muss.
Ich werde die lustigen und schönen Momente, die ich mit Ihm bei den unzähligen Busfahrten erleben durfte, immer in Erinnerung behalten.

Lieber Heinz, es war mir eine Ehre Dich kennenlernen zu dürfen, und ich werde Dich nie vergessen.

Ruhe in Frieden, wo immer Du jetzt bist.

Manuel Sieber
Manuel Sieber, 21.12.2020

Das Schönste, was ein Mensch
hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht
derjenigen, die an ihn denken.
Tief im Herzen bleibt die Erinnerung.
In stillem Gedenken
Ilse und Franz
Ilse und Franz Schindlegger, 21.12.2020

Eine Stimme,
die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch,
der immer für uns da war,
lebt nicht mehr.

Was uns bleibt sind Liebe, Dank und Erinnerung an viele schöne Stunden.

Aufrichtige Anteilnahme
Lietz Evelin
Lietz Evelin, 21.12.2020

Liebe Pepperl, liebe Familie!

Ganz still und leise, ohne ein Wort,
gingst du von deinen Lieben fort,
du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen;
es ist so schwer, es zu verstehen,
dass wir dich niemals wiedersehen.“

Es ist schwer, Trost und passende Worte zu finden, denn die Welt ist um einen lieben Menschen ärmer geworden.
Wir wünschen euch in dieser schweren Zeit viel Kraft, um den schmerzlichen Verlust verarbeiten zu können.
Unser Aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl entbieten von ganzem Herzen
Schartner Hermine & Müller Harald
Hermine Schartner, 21.12.2020