Kondolenzen für
Josef Seel † 29.09.2017

72 Jahre. Letzte Ruhestätte: Bezirksfriedhof St. Pölten-Spratzern
Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken. - Hl. Aurelius Augustinus
Helga Puchner, 06.10.2017
Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken. - Hl. Aurelius Augustinus
Helga Puchner, 06.10.2017
Denk Dir ein Bild - weites Meer
ein Segelschiff setzt seine weissen Segel
und gleitet hinaus in die See.
Du siehst wie es kleiner und kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es.
Da sagt jemand: "Nun ist es gegangen!"
Ein anderer sagt: "Es kommt!"

Der Tod ist ein Horizont, und ein Horizont ist nichts
anderes als die Grenze unseres Sehens.
Wenn wir um einen Menschen trauern,
freuen sich andere,
die ihn hinter dieser Grenze wiedersehen.
In Erinnerung, 05.10.2017
Das ist das Urgeheimnis alles Daseins, dass aus dem Tod wieder Leben kommt und jedes Leben, um zu dauern, sich immer wieder im Tod erneuern muss.
Albert Schweitzer
Rainer Seel, 04.10.2017
Lass mich schlafen,
bedecke nicht meine Brust mit Weinen und Seufzen,
sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen,
sondern schließe deine Augen,
und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.

Khalil Gibran
stille Anteilnahme, 04.10.2017
Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten die Sterne der Erinnerung!
Sandra u. Vinzenz
Sandra Braunshofer, 02.10.2017
Erinnerung ist eine Form der Begegnung. - Khalil Gibran
02.10.2017
Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken. - Hl. Aurelius Augustinus
Helga Puchner, 06.10.2017

Der Mensch, den wir liebten, ist nicht mehr da, wo er war. Aber er ist überall, wo wir sind und seiner gedenken. - Hl. Aurelius Augustinus
Helga Puchner, 06.10.2017

Denk Dir ein Bild - weites Meer
ein Segelschiff setzt seine weissen Segel
und gleitet hinaus in die See.
Du siehst wie es kleiner und kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen, verschwindet es.
Da sagt jemand: "Nun ist es gegangen!"
Ein anderer sagt: "Es kommt!"

Der Tod ist ein Horizont, und ein Horizont ist nichts
anderes als die Grenze unseres Sehens.
Wenn wir um einen Menschen trauern,
freuen sich andere,
die ihn hinter dieser Grenze wiedersehen.
In Erinnerung, 05.10.2017

Das ist das Urgeheimnis alles Daseins, dass aus dem Tod wieder Leben kommt und jedes Leben, um zu dauern, sich immer wieder im Tod erneuern muss.
Albert Schweitzer
Rainer Seel, 04.10.2017

Lass mich schlafen,
bedecke nicht meine Brust mit Weinen und Seufzen,
sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen,
sondern schließe deine Augen,
und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.

Khalil Gibran
stille Anteilnahme, 04.10.2017

Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten die Sterne der Erinnerung!
Sandra u. Vinzenz
Sandra Braunshofer, 02.10.2017

Erinnerung ist eine Form der Begegnung. - Khalil Gibran
02.10.2017