Kondolenzen für
Lena Gschwandtner † 06.05.2011

6 Jahre. Letzte Ruhestätte: Götzis
Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen,
es wollte doch noch so gerne bei uns sein.
Gott, hilf uns diesen Schmerz zu ertragen,
doch ohne ihn wird alles anders sein.
Trennung ist unser Los –
Wiedersehen unsere Hoffnung.

Auch wir mussten unseren geliebten Sohn durch einen tragischen Unfall mit 6 Jahren dem lieben Gott zurückgeben, es wird immer weh tun und man wird es gar nie verstehen können warum wir unsere Kinder nicht aufwachsen sehen dürfen.

Doch die Liebe zu unseren Kindern ist stärker als alles andere, sie wird uns immer bleiben und helfen weiter zu machen und uns bis zum Wiedersehen mit unseren Lieblingen verbinden.

Unsere Kinder werden immer Teil unseres Lebens bleiben, uns zuschauen, uns Zeichen geben, uns beschützen, sie werden immer da sein, auf der anderen Seite des Weges, und werden auf uns warten.

Ich wünsche Ihnen ganz ganz viel Kraft und Gottes Hilfe für die kommende schwere Zeit
und viele liebe Mitmenschen und Freunde die für Sie da sind.
eine traurige Mama aus Tirol, 14.05.2011
Es ist schwerer eine Träne zu trösten,
als tausend zu vergießen.


Wir wünschen viel Kraf für diese schwierige Zeit und Menschen die schweigend mitleiden.

Sandra und Andreas mit Laurin im Herzen
Fam. Weber, 13.05.2011
Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

Ich wünsche ihnen Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und ihnen helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
eine sehr traurige Mama, 13.05.2011
In diesen schweren Stunden
besteht unser Trost oft nur darin,
liebevoll zu schweigen und
schweigend mitzuleiden.

In tiefer Trauer,
Fa Roda mit Mitarbeitern
Fa. Roda mit Mitarbeitern, 13.05.2011
Lena, auf einmal bist Du nicht mehr da,
und keiner kann's versteh'n.
Im Herzen bleibst Du uns ganz nah
bei jedem Schritt den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh' in Frieden,
denk immer darn, daß wir Dich lieben.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Erika & Christoph mit Leonie, Andre und Marcel
Erika & Christoph mit Leonie, Andre und Marcel, 12.05.2011
Liebe Familie und Freunde von Lena,

es gibt sie nicht - die Worte die über den Schmerz hinwegtrösten könnten, daß Lena aus dem Leben gerissen wurde.

Wir kannten Lena nicht sehr gut, aber wir haben sie als "fröhlichen Wirbelwind" in Erinnerung.

Wir wünschen allen den Frieden und die Kraft den unsagbaren Schmerz zu überwinden, damit uns Lena wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Unser tiefstes Mitgefühl

Manuela und Lavinia
Lavinia und Manuela, 12.05.2011
Unfassbar!

Es gib keine Worte !
Ein Kind zu Verlierne ist das schlimmst was es gibt. wir mussten unser Hannah vor 25 Wochen gehen lassen und sie fehlt uns so sehr.

Lena und Hannah und die veilen anderen Kinder werden zusammen spielen und immer mal wieder schauen was wir hier so machen!

Wir können euren Schmerz verstehen und wünschen euch ganz viel starke Menschen um euch herum!

In Gedanken bei euch
Joachim und Jaqueline mit Hannah im Herzen
Wagner / Beer, 12.05.2011
In diesen schweren Tagen,der Trauer und dem Schmerz,gibt die Erinnerung an all die glücklichen Stunden und das gemeinsame Erlebte,Trost und Kraft,auch in die Zukunft zu sehen.


Unser tiefstes Mitgefühl

Waltraud & Hans
Waltraud & Hans, 12.05.2011
Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich dich einschlafen sehe, würde ich dich besser zudecken und zu Gott beten, er möge deine Seele schützen.
Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich dich zur Tür hinaus geh´n sehe, würde ich dich umarmen und dir noch einmal übers Haar streichen.
Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich deine Stimme höre, ich würde jedes Wort aufzeichnen, damit ich sie Tag für Tag immer wieder hören könnte.
Wenn ich wüsste, das es das letzte Mal ist, dass ich den Tag mit dir teilen kann, ich würde jede Sekunde noch mehr genießen und dir sagen, wie sehr ich dich lieb habe.
eine Mitfühlende aus OÖ, 12.05.2011
Ganz leise ohne ein Wort,
gingst du für immer von uns fort.
Es ist so schwer dies zu verstehen,
doch einst werden wir uns wiedersehen. Ein Engel ist zur Erde gekommen
und hat Dich mit in den Himmel genommen.
Er hält Dich sicher, er hält Dich warm,
ich hoffe Du fühlst Dich geborgen in seinem Arm.

Ich wünsche euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Aufrichtige Anteilnahme entbietet

Radinger Veronika
Alpbach Tirol, 11.05.2011
Wenn in der Nacht die Rosen weinen
und unser Herz vor Kummer bricht
möchten wir Dir noch einmal erscheinen
und Dir sagen "Wir lieben Dich"

Mein tiefstes Mitgefühl.

Karin Maria
Karin Maria, 11.05.2011
Eine Rose im Leben,
eine Blume für das Grab.
Gott mit Schmerzen zurückgegeben,
was er uns mit Liebe gab.

Mein herzlichstes Beileid!
Eine mitfühlende Mama, 11.05.2011
Tod zu Unzeit

Jetzt bist Du schon gegangen, Kind,
und hast vom Leben nichts erfahren,
indes in unsern welken Jahren
wir Alten noch gefangen sind.
Ein Atemzug, ein Augenspiel,
der Erde Luft und Licht zu schmecken,
war Dir genug und schon zu viel;
Du schliefest ein, nicht mehr zu wecken.
Vielleicht in diesem Hauch und Blick
sind alle Spiele, alle Mienen
des ganzen Lebens Dir erschienen,
erschrocken zogst Du Dich zurück.
Vielleicht wenn unsre Augen, Kind,
einmal erlöschen, wird uns scheinen,
sie hätten von der Erde, Kind,
Nicht mehr gesehen als die Deinen.

Hermann Hesse

Unser herzlichstes Beileid
Fam. Oberhauser, 11.05.2011
Wenn Engel einsam sind

Wenn Engel einsam sind
in ihren Kreisen,
dann gehen sie von Zeit
zu Zeit auf Reisen.

Sie suchen auf der ganzen Welt
nach ihresgleichen,
nach Engeln, die in Menschgestalt
durchs Leben streichen.

Sie nehmen diese mit
zu sich nach Haus –
für uns sieht dies Verschwinden
dann wie Sterben aus.

Renate Eggert-Schwarten


Liebe Trauerfamilie!
Tief betroffen von Ihrem Schicksal möchte ich Ihnen von Herzen mein Beileid zum Ausdruck bringen und Ihnen erdenklich viel Kraft und Zuversicht für die kommende, undenkbar schwere Zeit wünschen..

Mit stillen Grüßen -
eine mitfühlende VS-Lehrerin aus dem
Tiroler Oberland
Christina (VS-Lehrerin aus dem Tiroler Oberland), 11.05.2011
Immer, wenn wir
an dich denken,
fallen Sonnenstrahlen
in unser Herz.

Unser aufrichtiges Beileid
Sandra & Kurt mit Florian und Matteo
Sandra Mayer, 11.05.2011
Viel Kraft für die Hinterbliebenen wünsche ich von ganzem Herzen.

Mein aufrichtiges Beileid

Christian M.
Christian Muik, 11.05.2011
"Und wenn Ihr sie auch sehr vermisst
und weint, weil sie nicht bei Euch ist
so denkt, im Himmel, wo es sie nun gibt
erzählt sie stolz:
ich werde geliebt"

Mein tiefstes Beileid
Aldina A.
Aldina A., 11.05.2011
Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so als wärest du nie gegangen

In tiefer Trauer
G.Fabian mit Carmen
G.Fabian, 11.05.2011
still, seit leise,lena war ein engel auf der reise,
sie wollte kurz nur bei euch sein,
warum sie ging,weiß gott allein.
sie kam von gott,dort ist sie wieder.
und wenn ihr fragt..
wo mag sie sein
so wisst
engel sind niemals allein.
sie kann jetzt alle farben sehn und barfuss durch die wolken gehn.
und wenn ihr sie auch sehr vermisst,
und weint weil sie nicht bei euch ist,
so denkt im himmel wo es sie nun gibt,
erzählt sie stolz...
ich werd geliebt.
für lena und ihre familie, 11.05.2011
Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen,
es wollte doch noch so gerne bei uns sein.
Gott, hilf uns diesen Schmerz zu ertragen,
doch ohne ihn wird alles anders sein.
Trennung ist unser Los –
Wiedersehen unsere Hoffnung.

Auch wir mussten unseren geliebten Sohn durch einen tragischen Unfall mit 6 Jahren dem lieben Gott zurückgeben, es wird immer weh tun und man wird es gar nie verstehen können warum wir unsere Kinder nicht aufwachsen sehen dürfen.

Doch die Liebe zu unseren Kindern ist stärker als alles andere, sie wird uns immer bleiben und helfen weiter zu machen und uns bis zum Wiedersehen mit unseren Lieblingen verbinden.

Unsere Kinder werden immer Teil unseres Lebens bleiben, uns zuschauen, uns Zeichen geben, uns beschützen, sie werden immer da sein, auf der anderen Seite des Weges, und werden auf uns warten.

Ich wünsche Ihnen ganz ganz viel Kraft und Gottes Hilfe für die kommende schwere Zeit
und viele liebe Mitmenschen und Freunde die für Sie da sind.
eine traurige Mama aus Tirol, 14.05.2011

Es ist schwerer eine Träne zu trösten,
als tausend zu vergießen.


Wir wünschen viel Kraf für diese schwierige Zeit und Menschen die schweigend mitleiden.

Sandra und Andreas mit Laurin im Herzen
Fam. Weber, 13.05.2011

Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

Ich wünsche ihnen Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und ihnen helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
eine sehr traurige Mama, 13.05.2011

In diesen schweren Stunden
besteht unser Trost oft nur darin,
liebevoll zu schweigen und
schweigend mitzuleiden.

In tiefer Trauer,
Fa Roda mit Mitarbeitern
Fa. Roda mit Mitarbeitern, 13.05.2011

Lena, auf einmal bist Du nicht mehr da,
und keiner kann's versteh'n.
Im Herzen bleibst Du uns ganz nah
bei jedem Schritt den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh' in Frieden,
denk immer darn, daß wir Dich lieben.

Wir wünschen Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Erika & Christoph mit Leonie, Andre und Marcel
Erika & Christoph mit Leonie, Andre und Marcel, 12.05.2011

Liebe Familie und Freunde von Lena,

es gibt sie nicht - die Worte die über den Schmerz hinwegtrösten könnten, daß Lena aus dem Leben gerissen wurde.

Wir kannten Lena nicht sehr gut, aber wir haben sie als "fröhlichen Wirbelwind" in Erinnerung.

Wir wünschen allen den Frieden und die Kraft den unsagbaren Schmerz zu überwinden, damit uns Lena wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Unser tiefstes Mitgefühl

Manuela und Lavinia
Lavinia und Manuela, 12.05.2011

Unfassbar!

Es gib keine Worte !
Ein Kind zu Verlierne ist das schlimmst was es gibt. wir mussten unser Hannah vor 25 Wochen gehen lassen und sie fehlt uns so sehr.

Lena und Hannah und die veilen anderen Kinder werden zusammen spielen und immer mal wieder schauen was wir hier so machen!

Wir können euren Schmerz verstehen und wünschen euch ganz viel starke Menschen um euch herum!

In Gedanken bei euch
Joachim und Jaqueline mit Hannah im Herzen
Wagner / Beer, 12.05.2011

In diesen schweren Tagen,der Trauer und dem Schmerz,gibt die Erinnerung an all die glücklichen Stunden und das gemeinsame Erlebte,Trost und Kraft,auch in die Zukunft zu sehen.


Unser tiefstes Mitgefühl

Waltraud & Hans
Waltraud & Hans, 12.05.2011

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich dich einschlafen sehe, würde ich dich besser zudecken und zu Gott beten, er möge deine Seele schützen.
Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich dich zur Tür hinaus geh´n sehe, würde ich dich umarmen und dir noch einmal übers Haar streichen.
Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich deine Stimme höre, ich würde jedes Wort aufzeichnen, damit ich sie Tag für Tag immer wieder hören könnte.
Wenn ich wüsste, das es das letzte Mal ist, dass ich den Tag mit dir teilen kann, ich würde jede Sekunde noch mehr genießen und dir sagen, wie sehr ich dich lieb habe.
eine Mitfühlende aus OÖ, 12.05.2011

Ganz leise ohne ein Wort,
gingst du für immer von uns fort.
Es ist so schwer dies zu verstehen,
doch einst werden wir uns wiedersehen. Ein Engel ist zur Erde gekommen
und hat Dich mit in den Himmel genommen.
Er hält Dich sicher, er hält Dich warm,
ich hoffe Du fühlst Dich geborgen in seinem Arm.

Ich wünsche euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Aufrichtige Anteilnahme entbietet

Radinger Veronika
Alpbach Tirol, 11.05.2011

Wenn in der Nacht die Rosen weinen
und unser Herz vor Kummer bricht
möchten wir Dir noch einmal erscheinen
und Dir sagen "Wir lieben Dich"

Mein tiefstes Mitgefühl.

Karin Maria
Karin Maria, 11.05.2011

Eine Rose im Leben,
eine Blume für das Grab.
Gott mit Schmerzen zurückgegeben,
was er uns mit Liebe gab.

Mein herzlichstes Beileid!
Eine mitfühlende Mama, 11.05.2011

Tod zu Unzeit

Jetzt bist Du schon gegangen, Kind,
und hast vom Leben nichts erfahren,
indes in unsern welken Jahren
wir Alten noch gefangen sind.
Ein Atemzug, ein Augenspiel,
der Erde Luft und Licht zu schmecken,
war Dir genug und schon zu viel;
Du schliefest ein, nicht mehr zu wecken.
Vielleicht in diesem Hauch und Blick
sind alle Spiele, alle Mienen
des ganzen Lebens Dir erschienen,
erschrocken zogst Du Dich zurück.
Vielleicht wenn unsre Augen, Kind,
einmal erlöschen, wird uns scheinen,
sie hätten von der Erde, Kind,
Nicht mehr gesehen als die Deinen.

Hermann Hesse

Unser herzlichstes Beileid
Fam. Oberhauser, 11.05.2011

Wenn Engel einsam sind

Wenn Engel einsam sind
in ihren Kreisen,
dann gehen sie von Zeit
zu Zeit auf Reisen.

Sie suchen auf der ganzen Welt
nach ihresgleichen,
nach Engeln, die in Menschgestalt
durchs Leben streichen.

Sie nehmen diese mit
zu sich nach Haus –
für uns sieht dies Verschwinden
dann wie Sterben aus.

Renate Eggert-Schwarten


Liebe Trauerfamilie!
Tief betroffen von Ihrem Schicksal möchte ich Ihnen von Herzen mein Beileid zum Ausdruck bringen und Ihnen erdenklich viel Kraft und Zuversicht für die kommende, undenkbar schwere Zeit wünschen..

Mit stillen Grüßen -
eine mitfühlende VS-Lehrerin aus dem
Tiroler Oberland
Christina (VS-Lehrerin aus dem Tiroler Oberland), 11.05.2011

Immer, wenn wir
an dich denken,
fallen Sonnenstrahlen
in unser Herz.

Unser aufrichtiges Beileid
Sandra & Kurt mit Florian und Matteo
Sandra Mayer, 11.05.2011

Viel Kraft für die Hinterbliebenen wünsche ich von ganzem Herzen.

Mein aufrichtiges Beileid

Christian M.
Christian Muik, 11.05.2011

"Und wenn Ihr sie auch sehr vermisst
und weint, weil sie nicht bei Euch ist
so denkt, im Himmel, wo es sie nun gibt
erzählt sie stolz:
ich werde geliebt"

Mein tiefstes Beileid
Aldina A.
Aldina A., 11.05.2011

Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so als wärest du nie gegangen

In tiefer Trauer
G.Fabian mit Carmen
G.Fabian, 11.05.2011

still, seit leise,lena war ein engel auf der reise,
sie wollte kurz nur bei euch sein,
warum sie ging,weiß gott allein.
sie kam von gott,dort ist sie wieder.
und wenn ihr fragt..
wo mag sie sein
so wisst
engel sind niemals allein.
sie kann jetzt alle farben sehn und barfuss durch die wolken gehn.
und wenn ihr sie auch sehr vermisst,
und weint weil sie nicht bei euch ist,
so denkt im himmel wo es sie nun gibt,
erzählt sie stolz...
ich werd geliebt.
für lena und ihre familie, 11.05.2011