Traueranzeige von
Ludwig van Beethoven

17.10.1760 - † 26.03.1827, Letzte Ruhestätte: Wiener Zentralfriedhof

Der deutsche Komponist und Pianist führte die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung und war Wegbereiter der Musik der Romantik. Insbesondere in den für die Epoche der Wiener Klassik grundlegenden Formen der Sinfonie, der Klaviersonate und des Streichquartetts hat er Werke geschaffen, deren musikgeschichtlicher Einfluss kaum zu übertreffen ist.

Zu Beginn seiner musikalischen Karriere machte sich Beethoven zunächst als Klaviervirtuose einen Namen. Nach dem Umzug von Bonn nach Wien führte ihn sein Talent bald in die höchsten gesellschaftlichen Kreise der habsburgischen Metropole. Ein Gehörleiden, das sich im Laufe der Zeit zur völligen Taubheit verschlimmerte, setzte seiner Karriere als Pianist jedoch ein vorzeitiges Ende. Mit der Verschlechterung seines Gehörs konzentrierte sich Beethoven mehr und mehr aufs Komponieren.

Aus seinem umfangreichen konzertanten Werk stechen insbesondere seine neun Sinfonien hervor. Daneben schuf er u.a. fünf Klavierkonzerte, ein Violinkonzert, mehrere Ouvertüren, die Oper „Fidelio“ sowie eine Vielzahl kammermusikalischer Werke. Beethoven ist seinem Anspruch gerecht geworden, ein bleibendes musikalisches Werk für die Nachwelt zu hinterlassen. Seine Popularität ist ungebrochen, auch heute noch gehört er zu den meistgespielten Komponisten der Welt.

Neben der zunehmenden Taubheit litt Ludwig van Beethoven seit seinem 30. Lebensjahr häufig an Krankheiten. Mit zunehmendem Alter wurden die Beschwerden schlimmer. Beethoven versuchte dem durch Bäder- und Landaufenthalte entgegenzuwirken. Auf der Rückreise von einem solchen Landaufenthalt nach Wien, die Anfang Dezember 1826 bei nasskaltem Wetter im offenen Wagen stattfand, zog er sich eine Lungenentzündung zu. Kurz nach der Genesung zeigten sich mit Wasseransammlungen in Beinen und Unterleib sowie einer Gelbsucht schwere Symptome der Leberzirrhose, so dass Beethoven das Krankenbett nicht mehr verlassen konnte. Nach mehreren Punktionen und erfolglosen Behandlungsversuchen verschiedener Ärzte starb Ludwig van Beethoven am 26. März 1827.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des 190. Todestages von Ludwig van Beethoven erstellt und ist dem Komponisten vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.