Kondolenzen für
Emilie Beraus † 19.08.2011

85 Jahre. Letzte Ruhestätte: Aspern
wir sind nun schon ein ganzes Jahr ohne dich, doch unsere Herzen haben dich nicht vergessen!
Fam. Mühlbauer, 31.08.2012
Aus unserem Leben mussten wir dich schweren Herzens gehen lassen. Doch in unserer Lebensmitte bist du unsterblich. Wir leben mit den unzähligen schönen Erinnerungen, die wir sammeln durften. Du hast tiefe Spuren in unseren Herzen hinterlassen. Dafür sind wir unsagbar dankbar.
Ewa Weber, 16.09.2011
Du hast mich seit ich denken kann in meinem Leben begleitet. Besonders als ich mit 24 Jahren meine Mama und mit 28 Jahren meinen Papa durch den Tod verloren hab. Du warst mir und meinem Bruder Andi so ein liebevoller mütterlicher Ersatz, standest immer mit Rat und Tat an unserer Seite und dafür bin ich einfach so dankbar und meine Liebe zu dir ist dadurch immer inniger geworden!!! Du fehlst mir so sehr!!! Für mich warst du einer der liebenswertesten Menschen in meinem Leben!!! Im Bibelbuch Sprüche habe ich einen Text gelesen der mich immer an dich erinnert : Sie hat (ihn) JEDEN mit Gutem belohnt und nicht mit Bösem alle Tage ihres Lebens. Spr. 31: 12. Ich freue mich so sehr darauf dich in der neuen Ordnung wieder sehen und umarmen zu dürfen!!!!!! In Liebe, Mara
Mara Bittner, 13.09.2011
Da unsere liebe Emmy derzeit weder etwas hört, noch etwas lesen kann, da sie schläft, wende ich mich an die Hinterbliebenen. Unsere liebe Emmy befindet sich in dem Zug, der Richtung "Neue Welt" fährt, im Schlafwagen. Wenn dieser Zug in der "Neuen Welt" angekommen sein wird und die Zeit der Wiedererschaffung beginnt, wird unsere liebe Emmy, sowie ihr Raimund aufwachen und wieder mit uns vereint sein. In 1.Thessalonicher 4:13 lesen wir: "Ferner Brüder, wollen wir nicht, daß ihr hinsichtlich derer unwissend seid, die im Tod schlafen, damit ihr nicht betrübt seid, wie auch die übrigen, die keine Hoffnung haben." Natürlich sind wir betrübt, doch nicht so, wie die, die keine Hoffnung haben, da wir nicht unwissend sind. Unser liebevoller Gott Jehova sehnt sich nach dem Werk Seiner Hände und wir sehnen uns danach, unsere Emmy und ihren Raimund wieder in die Arme zu schließen.
Maierhofer Johannes, 09.09.2011
Der Tod ist wie ein Horizont,
dieser ist nichts anderes als die Grenze unserer Wahrnehmung.
Wenn wir um einen Menschen trauern, freuen sich andere,
ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.
Johann Brandstetter, 07.09.2011
LIEBE TANTE EMMY! Was ich weiß und an was ich immer denken muss : In jungen Jahren war Dein Leben wahrlich nicht leicht. Du musstest viel einstecken und auch viel trauern. Trost und Freude fandest Du wieder in Deiner Religion und in vielen lieben Menschen, die Deine Passion teilen. Ich und sicherlich alle die Deine Geschichte kennen, wünschen Dir, dass Du Deinen Frieden dort wo Du jetzt bist gemeinsam mit den Menschen die Du einst vermisst, gefunden hast.
In Liebe, Deine Nichte Alexandra, Gr. Nichte Jacqueline, Gr. Nichte Yvonne, Gr. Neffe Matthias und Manfred.
Alexandra und Familie, 03.09.2011
Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten die Sterne der Erinnerung.
Familie Nika, 30.08.2011
Tante Emmy, egal wo du jetzt auch bist, ich hab dich lieb! Danke, dass du mich immer unterstützt hast!
Julien, 28.08.2011
Jenen die zurückbleiben öffnet sich ein großer leerer Raum
welchen man nach und nach mit Erinnerungen füllt.
Jenna u. Thomas, 28.08.2011
Liebe Tante Emmy!
Ich bin stolz darauf, dass ich Dich auf Deinem Lebensweg begleiten durfte.
In meiner Kindheit-in sonnigen und fröhlichen Tagen
und in Deinen schwersten Stunden!
Ich hab dich sehr lieb und umarme Dich in meinen Gedanken-bis wir uns wieder sehen!
Deine Nichte Gaby, 28.08.2011
Ich war Deine um vieles jüngere Schwester, habe dich oft wirklich genervt. Ich glaube, ich kann’s wieder gut machen. In einer neuen Weltordnung unter Jehovas Königreich, in der wir uns Wiedersehen!
Christine, 28.08.2011
Nur wer vergessen wird, ist tot.
Du wirst leben.
Gerhard, 27.08.2011
Man sieht die Sonne langsam untergehen
und erschrickt dennoch, wenn es plötzlich Nacht ist.
Gaby, 27.08.2011
wir sind nun schon ein ganzes Jahr ohne dich, doch unsere Herzen haben dich nicht vergessen!
Fam. Mühlbauer, 31.08.2012

Aus unserem Leben mussten wir dich schweren Herzens gehen lassen. Doch in unserer Lebensmitte bist du unsterblich. Wir leben mit den unzähligen schönen Erinnerungen, die wir sammeln durften. Du hast tiefe Spuren in unseren Herzen hinterlassen. Dafür sind wir unsagbar dankbar.
Ewa Weber, 16.09.2011

Du hast mich seit ich denken kann in meinem Leben begleitet. Besonders als ich mit 24 Jahren meine Mama und mit 28 Jahren meinen Papa durch den Tod verloren hab. Du warst mir und meinem Bruder Andi so ein liebevoller mütterlicher Ersatz, standest immer mit Rat und Tat an unserer Seite und dafür bin ich einfach so dankbar und meine Liebe zu dir ist dadurch immer inniger geworden!!! Du fehlst mir so sehr!!! Für mich warst du einer der liebenswertesten Menschen in meinem Leben!!! Im Bibelbuch Sprüche habe ich einen Text gelesen der mich immer an dich erinnert : Sie hat (ihn) JEDEN mit Gutem belohnt und nicht mit Bösem alle Tage ihres Lebens. Spr. 31: 12. Ich freue mich so sehr darauf dich in der neuen Ordnung wieder sehen und umarmen zu dürfen!!!!!! In Liebe, Mara
Mara Bittner, 13.09.2011

Da unsere liebe Emmy derzeit weder etwas hört, noch etwas lesen kann, da sie schläft, wende ich mich an die Hinterbliebenen. Unsere liebe Emmy befindet sich in dem Zug, der Richtung "Neue Welt" fährt, im Schlafwagen. Wenn dieser Zug in der "Neuen Welt" angekommen sein wird und die Zeit der Wiedererschaffung beginnt, wird unsere liebe Emmy, sowie ihr Raimund aufwachen und wieder mit uns vereint sein. In 1.Thessalonicher 4:13 lesen wir: "Ferner Brüder, wollen wir nicht, daß ihr hinsichtlich derer unwissend seid, die im Tod schlafen, damit ihr nicht betrübt seid, wie auch die übrigen, die keine Hoffnung haben." Natürlich sind wir betrübt, doch nicht so, wie die, die keine Hoffnung haben, da wir nicht unwissend sind. Unser liebevoller Gott Jehova sehnt sich nach dem Werk Seiner Hände und wir sehnen uns danach, unsere Emmy und ihren Raimund wieder in die Arme zu schließen.
Maierhofer Johannes, 09.09.2011

Der Tod ist wie ein Horizont,
dieser ist nichts anderes als die Grenze unserer Wahrnehmung.
Wenn wir um einen Menschen trauern, freuen sich andere,
ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.
Johann Brandstetter, 07.09.2011

LIEBE TANTE EMMY! Was ich weiß und an was ich immer denken muss : In jungen Jahren war Dein Leben wahrlich nicht leicht. Du musstest viel einstecken und auch viel trauern. Trost und Freude fandest Du wieder in Deiner Religion und in vielen lieben Menschen, die Deine Passion teilen. Ich und sicherlich alle die Deine Geschichte kennen, wünschen Dir, dass Du Deinen Frieden dort wo Du jetzt bist gemeinsam mit den Menschen die Du einst vermisst, gefunden hast.
In Liebe, Deine Nichte Alexandra, Gr. Nichte Jacqueline, Gr. Nichte Yvonne, Gr. Neffe Matthias und Manfred.
Alexandra und Familie, 03.09.2011

Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten die Sterne der Erinnerung.
Familie Nika, 30.08.2011

Tante Emmy, egal wo du jetzt auch bist, ich hab dich lieb! Danke, dass du mich immer unterstützt hast!
Julien, 28.08.2011

Jenen die zurückbleiben öffnet sich ein großer leerer Raum
welchen man nach und nach mit Erinnerungen füllt.
Jenna u. Thomas, 28.08.2011

Liebe Tante Emmy!
Ich bin stolz darauf, dass ich Dich auf Deinem Lebensweg begleiten durfte.
In meiner Kindheit-in sonnigen und fröhlichen Tagen
und in Deinen schwersten Stunden!
Ich hab dich sehr lieb und umarme Dich in meinen Gedanken-bis wir uns wieder sehen!
Deine Nichte Gaby, 28.08.2011

Ich war Deine um vieles jüngere Schwester, habe dich oft wirklich genervt. Ich glaube, ich kann’s wieder gut machen. In einer neuen Weltordnung unter Jehovas Königreich, in der wir uns Wiedersehen!
Christine, 28.08.2011

Nur wer vergessen wird, ist tot.
Du wirst leben.
Gerhard, 27.08.2011

Man sieht die Sonne langsam untergehen
und erschrickt dennoch, wenn es plötzlich Nacht ist.
Gaby, 27.08.2011