ASPETOS Pressekonferenz „Das Internet Grab“ sehr erfolgreich

High tech Grab

Am 17. Oktober präsentierte Aspetos in Kooperation mit der Pusch AG das Hightech-Grabsystem „Ewig Nah“. Vor versammelter Presse führte Pressesprecher Jörg Bauer das innovative Konzept vor – mit durchschlagendem Erfolg: Positive Fernsehbeiträge und dutzende Anfragen zeigen deutlich, dass moderne Technologie auch auf dem Friedhof gefragt ist.

Ewig Nah, das Grab, das bei der Pflege hilft – in Zeiten, in denen Familien oft sehr weit verstreut leben und den Menschen beruflich sehr viel abverlangt wird, hat ein innovatives Grabsystem natürlich Zukunft. Dass das Unternehmen Pusch AG die Zeichen der Zeit erkannt hat, bewies das „Internet-Grab“, das im Rahmen der jährlichen Pressekonferenz von Aspetos präsentiert wurde: Auf dem Matzleinsdorfer Friedhof hatten Vertreter von Presse und Fernsehen die Möglichkeit, die Vorteile persönlich in Augenschein zu nehmen.

Grabsystem der Zukunft

Der Tenor aller Anwesenden war einhellig: Auch Friedhöfe können mit der Zeit gehen, neue Technologien nutzen und so den Hinterbliebenen das Leben etwas einfacher machen. Doch Ewig Nah ist nicht nur für Menschen gedacht, die viel unterwegs sind oder weit entfernt leben. Es bietet auch älteren oder kranken Menschen, denen der regelmäßige Friedhofsbesuch große Mühe bereitet, die Möglichkeit, das Grab von der Ferne aus zu pflegen. Außerdem können sie mit ihrem Smartphone jederzeit einen Blick auf das Grabmal werfen. Möglich ist dies dank der eingebauten Webcam. Nicht zuletzt profitieren Hinterbliebene vom integrierten Vandalismus- und Diebstahlschutz, der sofort eine Nachricht versendet, falls sich jemand am Grab zu schaffen macht. Und wenn das Gießwasser im Tank zur Neige geht, wird ebenfalls eine SMS versandt.

Interesse und Lob für Ewig Nah

Bei der Präsentation erntete das Grabsystem großes Lob und sorgte auch für mediale Aufmerksamkeit. Sowohl Wien Heute als auch PULS 4 widmeten dem Internet-Grab eine wohlwollende Berichterstattung. Dass die Innovation auch beim Verbraucher gut ankommt, beweist die rege Nachfrage: Schon jetzt, nur wenige Tage nach der Präsentation, erreichten uns zahlreiche Anfragen von interessierten Menschen. In Kürze wird auch die Webseite Ewig-Nah.at online gehen, die neben weiteren Informationen auch Bestellmöglichkeiten bietet.

Weiterführende Links:

Live-Bild vom High-Tech Grab – Wien heute
http://tvthek.orf.at/program/Wien-heute/70018/Wien-heute/8607643

Das High-Tech-Grab – PULS 4
http://www.puls4.com/video/puls-4-news/play/2599160