Designer Otto Kern mit 67 Jahren gestorben

Otto Kern

Viele tragen seine Hemden oder seine Düfte am Körper, nun müssen wir uns von Otto Kern verabschieden. Der deutsche Unternehmer und Modedesigner starb am 2. Advent mit 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco an Herzversagen. Er hatte sich insbesondere in den 1980er-Jahren als Herrenausstatter einen Namen gemacht. Er spezialisierte sich zunächst auf Hemden, später kamen Accessoires, Parfüm und Bettwäsche hinzu.

Von den eigenen Hemden zum eigenen Modeimperium

Der gebürtige Nürtinger begann 1970 als Student in der Firma seiner Mutter mit der Produktion von modischen Herrenhemden und gründete wenig später die Otto Kern GmbH & Co. KG. In den Siebzigern und Achtzigern erlebte er mit seinem Unternehmen eine Boomphase, die anschließend etwas abebbte. 1993 verkaufte Kern 60 Prozent seines Unternehmens an die MHM Mode Holding, im Jahr 2000 weitere Anteile an die Ahlers AG. Danach zog er sich ganz ins Privatleben zurück und verkaufte auch die Rechte an seiner eigenen Marke „Otto Kern“.

Kern war insgesamt viermal verheiratet. Die erste Ehe führte er mit Patricia Kern, die zweite von 1996 bis 1999 mit der Designerin Sarah Kern. Seine dritte Ehefrau Daniela Filipovic starb 2004 bei einem Autounfall. 2008 heiratete Kern das Model Naomi Valeska Salz. Er hinterlässt drei Kinder, die von den ersten beiden Ehefrauen stammen.

Wer für den Modedesigner eine virtuelle Kerze entzünden, Blumen hinterlassen und sein Beileid bekunden möchte, kann dies auf seinem Aspetos-Trauerprofil tun.