Messe FORUM BEFA am 9. April in Duisburg

Kraftzentrale Duisburg
Kraftzentrale Duisburg / Foto: Siegfried Dammrath

Am westlichen Rand des Ruhrgebiets, genauer gesagt in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg, findet am Freitag, den 9. April die erste FORUM BEFA Bestatter-Fachmesse des Jahres statt. Über 75 Aussteller präsentieren sich von 9 bis 17 Uhr auf rund 5.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in außergewöhnlicher Atmosphäre mit Industriecharme, denn es handelt sich um ein stillgelegtes Hüttenwerk. Zur Veranstaltung sind ausschließlich Fachbesucher zugelassen, der Eintrittspreis inkl. Ausstellungskatalog liegt bei 15 Euro.

Neben dem breiten Angebot an den Messeständen, an denen viele Trends und Innovationen gezeigt werden, sind für die Fachbesucher sicherlich auch die zwei Vorträge von großem Interesse. Um 11 Uhr referiert die Rechtsanwältin Antje Bisping über das Thema „Die Bestattungsvorsorge und das Sozialamt – Urteile, Entscheidungen und Klarstellungen“. Viele kennen ja das Problem: Sozialämter verlangen bei Antragstellung eines Hilfesuchenden häufig den Einsatz des für die Bestattung zurückgelegten Geldes. Die angemessene Bestattungsvorsorge ist jedoch Schonvermögen und damit für das Sozialamt nicht antastbar. Rechtsanwältin Antje Bisping erläutert aktuelle Entscheidungen der Rechtsprechung und gibt praktische Hinweise für den Abschluss einer sicheren Bestattungsvorsorge.

Der zweite Fachvortrag beginnt um 15 Uhr und betrifft das Thema „Hygienische Versorgung von Verstorbenen im modernen Bestattungswesen“. Heiko Mächerle, Dozent für Thanatopraxie an der Theo Remmertz e.V. Akademie und mit dem „Death Care Embalming Team“ Gewinner des International Funeral Award e.V., erläutert, wie der Standard aussieht, wo die Herausforderungen liegen und welche kulturelle Bedeutung die hygienische Versorgung hat.

Weitere Messe-Infos und die Liste der Aussteller: www.forum-bestattung.de