„RuheSoft“ – Software zur Berechnung der Verwesungsdauer

News2_sarkophag

images/stories/News/485429_r_by_benjamin-klack_pixelio.de.jpg

Osnabrück. Um die Verwesungsdauer von Leichen auf Friedhöfen besser berechnen zu können, entwickeln Forscher der Hochschule Osnabrück eine neue Software. Das Programm mit dem Namen „RuheSoft“ solle die Verwesungszeiten abhängig von den lokalen Gegebenheiten voraussagen, teilte die Hochschule mit. Damit könne die Friedhofsplanung erleichtert werden.

In Deutschland werden Gräber in der Regel nach 25 Jahren neu belegt, weil der Gesetzgeber davon ausgeht, dass nach dieser Zeit der Leichnam komplett verschwunden ist. Je nach Bodenbeschaffenheit kann dieser Prozess aber auch länger dauern – rund 75 Jahre in tonigem Boden zum Beispiel. (dpa)