Wozu vorsorgen

Den menschlichen Verlust bei einem Todesfall kann niemand ersetzen. Neben Trauer und Schmerz macht sich aber vor allem Ratlosigkeit breit.

Viele Fragen stellen sich:

– Welche Form der Bestattung ist die Passende?

– Welche Zeremonie und welcher Rahmen sind angebracht?

– Wer hält die Traueransprache? Der Pfarrer oder ein freier Nachrufredner?

– Gedanken über den Sarg, die Kränze und Blumen, den Grabstein sowie eventuelle Traueranzeigen kommen auf und noch vieles mehr wird sie beschäftigen.

Ein ebenso wichtiger Aspekt ist die Finanzierung der Bestattung. Begräbniskosten werden oft unterschätzt. Es kann sehr schnell ein hoher Betrag zusammen kommen, der für die Hinterbliebenen eine große finanzielle Belastung darstellen kann.

…Deshalb nehmen Sie bitte ihren Hinterbliebenen eine große Sorge und sorgen sie bereits zu Lebzeiten vor und hinterlassen keine „offenen Rechnungen“…

Durch den Abschluss einer Ablebensversicherung haben Sie die Gewissheit, dass ihre Angehörigen in der Trauerzeit nicht zusätzlich mit Kosten belastet werden.

…denn haben sie einmal das Abschiednehmen geregelt, können Sie befreit das Leben genießen…