Kondolenzen für
Dorothea Pfander † 06.11.2018

94 Jahre. Letzte Ruhestätte: Kleinfeldfriedhof
Liebe Kinder mit Familien von " Dore",
ich hoffe diese Zeilen erreichen Euch.
An der Beerdigung von Tante Helene hatten mein Mann und ich eine nette Begegung mit Eurer Mutter und Sie hat uns eingeladen Sie mal zu besuchen, auch mein Mann sollte mitkommen. Die Zeit verging, im Frühjahr nutzte ich einen Fellbachbesuch um bei Eurer Mutter kurz reinzuschauen. Sie erkannte mich sofort und wir hatten ein nettes Gespräch miteinander. Die Karte mit dem Vers von Romano Guardini, die ich Ihr mitgebracht hatte, hat Sie gleich bejaht, das habe ich schön gefunden: Der Tod ist die uns zugewandte Seite jenes Ganzen, dessen andere Seite Auferstehung heißt. Wer an mich glaubt wird Leben auch wenn er stirbt (Joh.11,25).
Die Traueranzeige mit dem Bibelvers finde ich schön. Gerne würde ich an der Beerdigung teilnehmen, aber am Montag arbeite ich und momentann ist auch noch eine Kollegin krank, der Anfahrtsweg von Wangen im Allgäu nach Fellbach erschwert die Teilnahme weiter, so wird es mir wohl nicht reichen. Ich werde in den Tagen nach der Beerdiung, bei meinem nächsten Fellbachbesuch, aber bestimmt am Grab vorbeigehen.
Ich möchte für Euch und die Beerdigung am Montag beten und grüße Euch herzlich.
Isolde und Manfred mit Familie
(Trautmann geb. Pfander /Wernerstr. 8)
Isolde Trautmann geb. Pfander, 10.11.2018
Liebe Kinder mit Familien von " Dore",
ich hoffe diese Zeilen erreichen Euch.
An der Beerdigung von Tante Helene hatten mein Mann und ich eine nette Begegung mit Eurer Mutter und Sie hat uns eingeladen Sie mal zu besuchen, auch mein Mann sollte mitkommen. Die Zeit verging, im Frühjahr nutzte ich einen Fellbachbesuch um bei Eurer Mutter kurz reinzuschauen. Sie erkannte mich sofort und wir hatten ein nettes Gespräch miteinander. Die Karte mit dem Vers von Romano Guardini, die ich Ihr mitgebracht hatte, hat Sie gleich bejaht, das habe ich schön gefunden: Der Tod ist die uns zugewandte Seite jenes Ganzen, dessen andere Seite Auferstehung heißt. Wer an mich glaubt wird Leben auch wenn er stirbt (Joh.11,25).
Die Traueranzeige mit dem Bibelvers finde ich schön. Gerne würde ich an der Beerdigung teilnehmen, aber am Montag arbeite ich und momentann ist auch noch eine Kollegin krank, der Anfahrtsweg von Wangen im Allgäu nach Fellbach erschwert die Teilnahme weiter, so wird es mir wohl nicht reichen. Ich werde in den Tagen nach der Beerdiung, bei meinem nächsten Fellbachbesuch, aber bestimmt am Grab vorbeigehen.
Ich möchte für Euch und die Beerdigung am Montag beten und grüße Euch herzlich.
Isolde und Manfred mit Familie
(Trautmann geb. Pfander /Wernerstr. 8)
Isolde Trautmann geb. Pfander, 10.11.2018