Traueranzeige von
Leonardo da Vinci

15.04.1452 - † 02.05.1519
Leonardo da Vinci war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph. Er gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten.

Obwohl Leonardo ein uneheliches Kind war, genoss er die Zuneigung der ganzen Familie und erhielt eine gute Erziehung von seinen Großeltern.

Seit etwa 1466 hatte er bei Andrea Verrocchio in Florenz das Malen gelernt und wurde schließlich im Jahre 1472 als Meister in die florentinische Malerzunft „Compagnia di S. Luca“ aufgenommen.

1482 bis 1499 war da Vinci in Mailand als Maler, Bildhauer, Architekt und Ingenieur tätig. Hier schuf er unter anderem das berühmte Werk „Abendmahl“. Ein Jahr später kehrte Leonardo nach Florenz zurück, blieb dort sechs weitere Jahre und malte die „Mona Lisa“. Außerdem sezierte er dort menschliche Leichname in der Leichenhalle eines Krankenhauses.
 
Seit 1506 diente Leonardo da Vinci dem französischen König Franz I. als Statthalter in Mailand. 1513 ging er für drei Jahre nach Rom, danach verbrachte da Vinci seine letzten Jahre im Schloss Clos Lucé in Amboise im Dienst des Königs. Hier starb Leonardo da Vinci am 2. Mai 1519, manche Quellen behaupten sogar, dass Leonardo in den Armen seines Königs verstarb.

Dieses Trauerprofil wird anlässlich des 498. Todestages des Universalgenies erstellt und ist vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.