Der Friedhofsbote

Einem Verstorbenen Blumen auf das Grab zu legen, ist eine alte Tradition.
Heute ist es für manche der Versuch ein Zeichen des „Verbunden sein“ sichtbar zu machen.
Für andere ist es wichtig, dass am Grab dieser Person die Lieblingsblumen liegen.
Es gibt so viele unterschiedliche Gründe, warum Menschen gerne Blumen auf ein Grab legen.

Manchmal ist es unmöglich ein Grab zu besuchen.

  • Leider ist dein Grab so weit entfernt,
  • leider ist die Zeit neben Beruf, Kindern, Haushalt nicht da, in den Blumenladen zu gehen, ein Gesteck machen zu lassen, nochmal hinzugehen und dann die Blumen aufs Grab zu bringen,
  • leider traue ich mich noch nicht ans Grab

Auch hier können die Gründe so unterschiedlich, wie die Menschen sein.
Geburtstag, Allerheiligen, Jahrestag, Heiratstag, oder gerade jetzt, weil mir das Zeichen der Verbindung, der Liebe, der Erinnerung wichtig ist, möchte ich dir Blumen ans Grab legen.

Der Friedhofsbote hilft Ihnen, innerhalb von 24 Stunden einen realen Blumengruß an das echte Grab bringen zu lassen.
Suchen Sie aus, welche Blumen Ihnen für die verstorbene Person am besten gefallen, schreiben Sie einen kleinen Text, einen Gruß dazu, bezahlen Sie die Blumen und somit den Aufwand des Friedhofsboten. Nachdem die Blumen ans Grab gelegt wurden, bekommen Sie ein Foto, das Sie für sich behalten oder mit anderen teilen können.

Bevor Sie unseren Friedhofsboten nutzen können, muss die Traueranzeige auf ASPETOS angelegt werden. Sie können diese einfach mit unserem Traueranzeigen Generator erstellen oder ein bestehendes Bild, eine bestehende Traueranzeige hochladen.
Wenn der Trauerfall schon auf ASPETOS angelegt ist, können Sie diesen unter „bestehende Anzeige suchen“, und darüber die Blumen ans Grab bestellen.
Die Information über die letzte Ruhestätte ist für uns essentiell, damit der Friedhofsbote weiß, wohin er den Blumengruß bringen kann.