Edelsteinbestattung in Deutschland

Bei dieser Variante der Diamantbestattung gibt es unterschiedliche „Schulen“. Im einen Fall wird nach der Kremierung lediglich die Aschekapsel für eine gewisse Zeit mit einem ausgewählten Edelstein gemeinsam gelagert und somit angeblich „energetisiert“. Im anderen Fall wird aus einem kleinen Teil der Asche des Verstorbenen ein Saphir oder Rubin hergestellt. Dabei werden die herausgefilterten Oxide mit Wasserstoff und Sauerstoff bei über 2000° Celsius zu einem Edelstein verschmolzen. In Handarbeit schleifen die Profis dann die roten Rubine oder die blau-grünen Saphire, wobei die Kunden zwischen mehreren Formen wählen können. Der Edelstein kann auch noch weiterverarbeitet und schließlich als Ring oder Kettenanhänger zur ewigen Erinnerung getragen werden. Dieses Andenken an einen geliebten Menschen hat natürlich seinen Preis.

Wir helfen Ihnen!

kostenlos und unverbindlich

Ähnliche Artikel

Bestattungsrituale im Bahá’i-Glauben

Bestattungsrituale im Bahá’i-Glauben

Einige Erläuterungen und Auszüge aus den Bahá’i Schriften   Beziehung ...
Almwiesenbestattung in Deutschland

Almwiesenbestattung in Deutschland

Was ist eine Almwiesenbestattung? Die Almwiesenbestattung, auch Bergbestattu...
Nachlass und Erbe: Die wichtigsten Fakten

Nachlass und Erbe: Die wichtigsten Fakten

Wenn ein Mensch stirbt, erhalten Angehörige gemäß einer gesetzlich festgelegt...
 
089 4132 73 780 Erste Hilfe im Trauerfall – 24h erreichbar