Sterbegeldversicherung

Eine Sterbegeldversicherung ist eine zweckgebundene Kapitallebensversicherung mit vergleichsweise kleiner Versicherungssumme. In den meisten Fällen geht es um Versicherungssummen bis zu 10.000 Euro. Die Beitragsdauer ist meist begrenzt. Der Versicherte zahlt also nur bis zu einem bestimmten vereinbarten Alter in die Versicherung ein, z.B. bis zum Alter von 65 oder 75 Jahren – je nach Alter zum Vertragsabschluss. Der Schutz der Versicherung besteht auf jeden Fall bis ans Lebensende. Die Versicherungssumme kann entweder fortlaufend (monatlich, viertel- oder halbjährlich, jährlich) beglichen werden oder mittels einmaliger Einzahlung.

Eine Sterbegeldversicherung kann man mit vorheriger Gesundheitsprüfung abschließen, es geht aber auch ohne Check. In diesem Fall müssen Kunden jedoch eine Wartezeit hinnehmen, d.h. viele Versicherungen zahlen erst, wenn der Versicherte noch mindestens zwölf Monate nach Vertragsabschluss gelebt hat. Bei einigen Anbietern beträgt die Wartezeit auch bis zu drei Jahre.

Wenn der Versicherte stirbt, zahlt der Anbieter die vereinbarte Summe und gegebenenfalls Überschüsse an die Erben oder denjenigen aus, der im Vertrag als Bezugsberechtigter festgehalten ist. Damit kann dann die Bestattung finanziert werden. Auch wenn man schon während des vereinbarten Beitragszeitraums stirbt, kommt es zu einer Auszahlung.

 

Fragen zu einer Sterbegeldversicherung

Was kostet eine Sterbeversicherung?

Wie viel eine Sterbegeldversicherung (kurz: Sterbeversicherung) kostet, hängt vom Eintrittsalter der versicherten Person bei Vertragsabschluss, vom Gesundheitszustand und von der Höhe der gewünschten Versicherungssumme ab. Versicherte können je nach Anbieter Kosten zwischen 1.000 und 20.000 Euro absichern.

Wird die Sterbegeldversicherung als Vermögen angerechnet?

Eine Sterbegeldversicherung in angemessener Höhe, die nur im Todesfall ausgezahlt wird und den örtlichen Gegebenheiten entspricht, muss von Amts wegen als zweckbestimmte Bestattungsvorsorge anerkannt werden.

Kann man eine Sterbegeldversicherung vorzeitig auszahlen lassen?

Grundsätzlich ist eine vorzeitige Auszahlung der Sterbegeldversicherung möglich, wenn auch nicht vorgesehen. Sie müssen dazu eine schriftliche Kündigung mit Versicherungsnummer, Datum und Zeitpunkt der Kündigung einreichen. Dann können Sie sich den Rückkaufswert auszahlen lassen, wobei Sie sich darüber im Klaren sein sollten, dass die Auszahlung nicht dem eigentlichen Versicherungswert entspricht. Sie erhalten als Versicherungsnehmer also nicht den vollen Wert der eingezahlten Beiträge zurück.

Was kostet eine Sterbeversicherung im Monat?

Verbraucher mit einer Sterbegeldversicherung zahlen in der Regel einen Monatsbeitrag an den Versicherer, manche Verträge sehen auch eine jährliche Zahlung vor. Alternativ können Interessierte ihre Sterbevorsorge auch mit einem Einmalbeitrag finanzieren. Experten raten Menschen im Alter von 50 Jahren bis 65 Jahren eher zu einer einmaligen Zahlung, weil die Monatsbeiträge sonst zu hoch ausfallen könnten. Die genauen Kosten hängen also von der Zahlungsweise und der vereinbarten Versicherungssumme ab, die häufig zwischen 5.000 und 10.000 Euro liegt.

Kann man eine Sterbeversicherung kündigen?

Im Normalfall ist eine schriftliche Kündigung zur nächsten Fälligkeit möglich. Das Kündigungsschreiben muss neben der Versicherungsnummer auch das Datum und den Zeitpunkt der Kündigung enthalten. Dann kann man sich den Rückkaufswert auszahlen lassen, wobei die zurückgezahlte Summe nicht vollauf den eingezahlten Beträgen entspricht.

Wir helfen Ihnen!

kostenlos und unverbindlich

Ähnliche Artikel

Nachlass und Erbe: Die wichtigsten Fakten

Nachlass und Erbe: Die wichtigsten Fakten

Wenn ein Mensch stirbt, erhalten Angehörige gemäß einer gesetzlich festgelegt...
Bestattungsrituale im Bahá’i-Glauben

Bestattungsrituale im Bahá’i-Glauben

Einige Erläuterungen und Auszüge aus den Bahá’i Schriften   Beziehung ...
Seebestattung in Deutschland möglich?

Seebestattung in Deutschland möglich?

Was versteht man unter einer Seebestattung? Wollen Sie so begraben werden wi...
 
089 4132 73 780 Erste Hilfe im Trauerfall – 24h erreichbar