Wir sichern Erinnerungen.


Das, was unvermeidlich ist, was jeden trifft, was zum Leben gehört, ist in Summe alltäglich - das Sterben.
Doch für den Einzelnen ist es viel mehr.

Trauer braucht Wärme


Der Tod eines geliebten Menschen bedeutet in vielen Fällen einen gravierenden Einschnitt im eigenen Leben. Damit Menschen nicht alleine sind, damit sie in diesen schweren Stunden jegliche Unterstützung bekommen, gibt es Aspetos. Aspetos ist DAS soziale Netzwerk für Trauernde, das sich mit der gebührenden Pietät, Empathie und Sorgfalt um die Belange der Hinterbliebenen kümmert.

Was wir bieten


Aspetos bietet Trauernden vieles um mit dem Tod eines geliebten Menschen bestmöglich umgehen zu können und die Erinnerungen an ihn zu erhalten. Unsere Leistungen sind sehr vielfältig und umfassen die Unterstützung von Trauernden bei deren ersten Schritten bis hin zu nachhaltiger Hilfe und Betreuung durch Spezialisten. Manchmal sind es gerade die ersten Schritte, die für viele Menschen kaum zu überwinden sind.

Erinnerungsprofile
& TRAUERANZEIGEN
Psychologisch
begleitetes Forum
FRIEDHOFSBOTE UND
GEDENKARTIKEL

„Ich bin von euch gegangen nur für einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.“

Laotse

News



Ein Mann hat vor einem knappen Jahr seine langjährige Partnerin verloren. Seine Trauer ist tief, er ringt mit dem Alltag, versucht ihn so gut es geht zu bewältigen. Alles ist unglaublich anstrengend: In der Arbeit funktionieren zu müssen, lenkt zwar ab, aber unser Mann hat eigentlich zu wenig Energie dafür. Und am Abend und am …


In den tiefsten Alpentälern, die im eisig kalten Winter – von den hohen, schneebedeckten Bergen abgeschirmt – kaum die Sonne sehen, scheint der Boden für Geisterglauben und unheimliche Mythen besonders fruchtbar zu sein. Die karge und zugleich auch majestätische Bergwelt im Schweizer Kanton Wallis ist also der logische Schauplatz für „Winna – Weg der Seelen“, …


Manchmal muss man den Schmerz einfach rauslassen, ein Ventil öffnen, einem guten Zuhörer das Herz ausschütten oder sogar eine größere Öffentlichkeit an der persönlichen Trauer teilhaben lassen. Letztere Idee verfolgt die Trauer- und Interviewplattform „Dein Tod und ich“, auf der Hinterbliebene und Angehörige von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Tod erzählen und berichten, wie …


An den Weihnachtsfeiertagen fällt uns das Fehlen eines geliebten, leider verstorbenen Menschen immer ganz besonders auf. Im trauten Familienkreis unterm Christbaum wird uns schmerzlich klar, welche Lücke der Tod hinterlassen hat. Der Verlust trifft uns an den einst gemeinsam verbrachten Festtagen noch einmal mit voller Wucht. Wäre es in diesen Momenten der Stille und der …