Wir sichern Erinnerungen.


Das, was unvermeidlich ist, was jeden trifft, was zum Leben gehört, ist in Summe alltäglich - das Sterben.
Doch für den Einzelnen ist es viel mehr.

Trauer braucht Wärme


Der Tod eines geliebten Menschen bedeutet in vielen Fällen einen gravierenden Einschnitt im eigenen Leben. Damit Menschen nicht alleine sind, damit sie in diesen schweren Stunden jegliche Unterstützung bekommen, gibt es Aspetos. Aspetos ist DAS soziale Netzwerk für Trauernde, das sich mit der gebührenden Pietät, Empathie und Sorgfalt um die Belange der Hinterbliebenen kümmert.

Was wir bieten


Aspetos bietet Trauernden vieles um mit dem Tod eines geliebten Menschen bestmöglich umgehen zu können und die Erinnerungen an ihn zu erhalten. Unsere Leistungen sind sehr vielfältig und umfassen die Unterstützung von Trauernden bei deren ersten Schritten bis hin zu nachhaltiger Hilfe und Betreuung durch Spezialisten. Manchmal sind es gerade die ersten Schritte, die für viele Menschen kaum zu überwinden sind.

Erinnerungsprofile
& TRAUERANZEIGEN
Psychologisch
begleitetes Forum
KONDOLENZ- UND
ANDENKEN-SHOP

„Ich bin von euch gegangen nur für einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.“

Laotse

News



Mit einer durchdachten Bestattungsvorsorge kann man selbst im Vorfeld die wichtigsten Regelungen treffen, auch wenn man das Thema Sterben und Tod nicht so gern nah an sich heranlässt. Viele Menschen haben schon über das eigene Ableben nachgedacht und daraus Vorstellungen und Wünsche für die eigene Bestattung entwickelt. Aber nur die Wenigsten sprechen mit Familie oder …


2001 wurde der „Tag des Friedhofs“ erstmals ausgerufen, seitdem findet er in Deutschland immer am dritten Wochenende im September statt. Dieses Jahr steht die bundesweite Veranstaltung am 17. und 18. September unter dem Motto „Raum für Erinnerung“. In mehr als 30 Städten und Gemeinden wird der „Tag des Friedhofs“ begangen. Aber was genau steckt hinter …


Thomas Sommerer eröffnete bereits im Jahr 1993 sein erstes Bestattungsinstituts, kann also auf lange Jahre in der Branche zurückblicken und arbeitet inzwischen verstärkt auch als Trauer-Coach im Raum Baden-Württemberg. Seine wertvolle, alltägliche Arbeit brachte ihm dieses Jahr nicht nur eine Nominierung zum „Großen Preis des Mittelstandes“ ein, sondern auch den Status eines Buchautors. Sommerer hat …


Bei keinem Thema findet man schwerer die passenden Worte als beim Tod eines Menschen. Aus Furcht, einen Angehörigen zu kränken oder ins Gefühlschaos zu stürzen oder den Toten mit unglücklichen Äußerungen ins falsche Licht zu rücken, fällt es vielen schwer ihre Trauerbekundungen zu formulieren. Die althergebrachten üblichen Floskeln erscheinen zu banal in dieser Situation. Dabei …