Wir sichern Erinnerungen.


Das, was unvermeidlich ist, was jeden trifft, was zum Leben gehört, ist in Summe alltäglich - das Sterben.
Doch für den Einzelnen ist es viel mehr.

Trauer braucht Wärme


Der Tod eines geliebten Menschen bedeutet in vielen Fällen einen gravierenden Einschnitt im eigenen Leben. Damit Menschen nicht alleine sind, damit sie in diesen schweren Stunden jegliche Unterstützung bekommen, gibt es Aspetos. Aspetos ist DAS soziale Netzwerk für Trauernde, das sich mit der gebührenden Pietät, Empathie und Sorgfalt um die Belange der Hinterbliebenen kümmert.

Was wir bieten


Aspetos bietet Trauernden vieles um mit dem Tod eines geliebten Menschen bestmöglich umgehen zu können und die Erinnerungen an ihn zu erhalten. Unsere Leistungen sind sehr vielfältig und umfassen die Unterstützung von Trauernden bei deren ersten Schritten bis hin zu nachhaltiger Hilfe und Betreuung durch Spezialisten. Manchmal sind es gerade die ersten Schritte, die für viele Menschen kaum zu überwinden sind.

Erinnerungsprofile
& TRAUERANZEIGEN
Psychologisch
begleitetes Forum
KONDOLENZ- UND
ANDENKEN-SHOP

„Ich bin von euch gegangen nur für einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.“

Laotse

News



Eines natürlichen Todes zu sterben, nach schwerer Krankheit dahinzuscheiden oder den Folgen eines schweren Unfalls zu erliegen – all das ist für sich genommen schon schlimm genug für Familie und Hinterbliebene. Aber urplötzlich einen geliebten Menschen nach einem Amoklauf zu verlieren, das ist noch einmal eine andere Dimension des Leidens. Weil dieser Tod so unerwartet …


Leicht ist die Aufgabe beileibe nicht, Kinder mit dem Thema Tod auf altersgerechte Weise zu konfrontieren – weder in der Familie, noch im Kindergarten oder in der Schule. Das Sepulkralmuseum in Kassel hat daher vor Jahren unter dem Projektnamen „Vergissmeinnicht“ einen sogenannten „Kindertrauerkoffer“ entwickelt, der als pädagogisches Instrument für Schulen, Kindergärten und den Konfirmandenunterricht eingesetzt …


Der im Jahr 1563 angelegte Alte Südliche Friedhof ist der älteste Zentralfriedhof Münchens. Nachdem er zwischen 1788 und 1886 die einzige Begräbnisstätte der bayerischen Landeshauptstadt war, geben seine etwa 18.000 Gräber einen guten Überblick über wichtige Personen aus der Münchner Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des 19. Jahrhunderts. Diese letzte Ruhestätte vieler Münchner (bis 1944 fanden hier …


Tierliebe hält ja meist ein ganzes Leben lang – und jetzt zumindest symbolisch auch über den Tod hinaus, wenn man mag. Haustiere sind heutzutage ja bekanntermaßen häufig mehr Partner als nur Tier. Die Deutsche Friedhofsgesellschaft bietet daher seit Kurzem unter dem Label „Unser Hafen“ in Braubach bei Koblenz inmitten eines stillen Waldgebietes und in einem Landschaftsschutzgebiet …