Menschen verbinden - Erinnerungen teilen

Allerheiligen​aktion 2017

Ahnen gedenken, Lebende beschenken
Herzen in kürze bestellbar

Trauer braucht Wärme


Der Tod eines geliebten Menschen bedeutet in vielen Fällen einen gravierenden Einschnitt im eigenen Leben. Damit Menschen nicht alleine sind, damit sie in diesen schweren Stunden jegliche Unterstützung bekommen, gibt es Aspetos. Aspetos ist DAS soziale Netzwerk für Trauernde, das sich mit der gebührenden Pietät, Empathie und Sorgfalt um die Belange der Hinterbliebenen kümmert.

„Ich bin von euch gegangen nur für einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.“

Laotse

News



  Geschenks-Herz-Aktion Allerheiligen 2017: Aspetos verschenkt handgemachte Keramikherzen zu Allerheiligen. Das Motto ist: „Ahnen gedenken, Lebende beschenken“. Mit dem Blick auf die Ahnen und die Endlichkeit des Lebens, beschenken Sie Ihren lebenden Lieblingsmenschen mit einem Herzen. Das Keramikherz Die Gedenkartikel von Aspetos werden von caritativen oder gemeinnützigen Organisationen bestellt. Unter anderem stellen Menschen mit psychischen …


Einen neuen Weg in der Trauerbegleitung geht Katrin Biber. Nach einer eigenen, traumatischen Trauererfahrung fand sie durch Sport wieder ins Leben. Heute bietet sie mit SeelenSport eine revolutionäre Art für die Trauerver- arbeitung durch Bewegung an.  Mein Name ist Katrin Biber (31). Ich bin die Gründerin von SeelenSport und komme aus dem schönen Tirol in …


Begleitung in der Trauergruppe gemeinsam durch die Zeit des Schmerzes Weg durch die Trauer geprägt von missverständlichen Ausdrücken. Loslassen und Trauerarbeit verwirren. Trauer als schmerzhafter Prozess findet in der Trauergruppe Begleitung.   Trauer, was ist das? Stirbt jemand im nahen Umfeld, werden Trauernde überschüttet mit Aussagen, die Trauer als Prozess kaum ernstnehmen. Loslassen: in der Trauer …


Gemeinschaftsgrabanlagen prägen das Bild von immer mehr Friedhöfen. Das ansprechend gestaltete Gemeinschaftsgrab ohne Pflegeaufwand für Angehörige erfüllt die Bedürfnisse einer mobilen Gesellschaft, in der familiäre Bindungen nachlassen. Königswinter, 26.09.2017 – Pflegefreie Gräber sind schon länger im Kommen. Urnenwände, Rasengräber, Baumbestattungen oder auch Seebestattungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. In diesen Trend reiht sich die Idee des Gemeinschaftsgrabes …