News

Johnny Hallyday mit 74 Jahren gestorben

Rockstar Johnny Hallyday ist in Frankreich eine Institution, er verkörperte dort den Rock’n’Roll und füllte jahrzehntelang die größten Stadien. In der Nacht zum Nikolaustag ist der 74-Jährige an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben – und die Grande Nation trauert um ein Idol. Der französische Sänger und Songwriter, der mit bürgerlichem Namen Jean-Philippe Smet hieß, war …

WhatsApp Adventskalender für Trauernde

Advent und Weihnachten, Trauernde leiden zusätzlich. WhatsApp Adventskalender hilft den Fragen der Trauer nachzugehen und Antworten zu finden. Das Fest der Liebe Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist, dann ist die Adventszeit und die nahende Weihnachtszeit eine besonders schwere Zeit. Das was vorher an Ritualen und Zauber mit dem „heimeligen“ Fest verband, macht jetzt Angst. …

Patentrezept in der Trauerhilfe

Was ist der richtige Umgang mit Trauernden? Hat hier jemand ein Patentrezept? Nein, Patentrezept gibt es keines. Es gibt jedoch Sätze, die den Trauernden nicht helfen und es gibt einen Umgang mit Trauernden, der es ihnen ein bisschen leichter machen kann. Trauerhilfe braucht Mut. Im Umgang mit Trauernden geht es darum, das Schwere und Schmerzhafte  …

Apfelstrudel zu Allerheiligen

Theo ist 8 Jahre. Seine Oma starb vor 7 Jahren. Theos Mama schwärmte von Omas Apfelstrudel. Für Allerheiligen malt Theo mit Mama eine Grabkerze für seine Oma. Es gibt Apfelstrudel, Kakao und sie erzählen von der Oma, die Theo nicht in echt kennt und trotzdem ganz fest lieb hat und manchmal auch ein bisschen traurig …

Bestattungsmesse Happy End in Hamburg

Eine gute Gelegenheit, sich mit der eigenen Endlichkeit zu beschäftigen und über mögliche Vorsorgemaßnahmen zu informieren, bietet am Sonntag, den 5. November 2017 wieder einmal die Happy-End-Messe in der Hamburger Eventlocation Hühnerposten. Hier erfahren Interessierte viel Wissenswertes, insbesondere zu den Themen Vorsorge (Versicherungen, Testament etc.), Pflege (altersgerechtes Wohnungen, Alten- und Pflegeheime, Alten-WGs etc.), traditionelle Bestattungen …

Allerheiligen „Ahnen gedenken, Lebende beschenken“

  Geschenks-Herz-Aktion Allerheiligen 2017: Aspetos verschenkt handgemachte Keramikherzen zu Allerheiligen. Das Motto ist: „Ahnen gedenken, Lebende beschenken“. Mit dem Blick auf die Ahnen und die Endlichkeit des Lebens, beschenken Sie Ihren lebenden Lieblingsmenschen mit einem Herzen. Das Keramikherz Die Gedenkartikel von Aspetos werden von caritativen oder gemeinnützigen Organisationen bestellt. Unter anderem stellen Menschen mit psychischen …

SeelenSport – Trauerverarbeitung durch Bewegung

Einen neuen Weg in der Trauerbegleitung geht Katrin Biber. Nach einer eigenen, traumatischen Trauererfahrung fand sie durch Sport wieder ins Leben. Heute bietet sie mit SeelenSport eine revolutionäre Art für die Trauerver- arbeitung durch Bewegung an.  Mein Name ist Katrin Biber (31). Ich bin die Gründerin von SeelenSport und komme aus dem schönen Tirol in …

Das Gemeinschaftsgrab liegt im Trend

Gemeinschaftsgrabanlagen prägen das Bild von immer mehr Friedhöfen. Das ansprechend gestaltete Gemeinschaftsgrab ohne Pflegeaufwand für Angehörige erfüllt die Bedürfnisse einer mobilen Gesellschaft, in der familiäre Bindungen nachlassen. Königswinter, 26.09.2017 – Pflegefreie Gräber sind schon länger im Kommen. Urnenwände, Rasengräber, Baumbestattungen oder auch Seebestattungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. In diesen Trend reiht sich die Idee des Gemeinschaftsgrabes …

Die Gravierung von QR-Codes in Grabsteine

QR-Codes sind diese schwarz-weißen Pixelmuster, welche über das Smartphone schnell und direkt auf eine bestimmte Seite im Internet leiten. Man kennt sie von Bahn-Tickets oder aus der Werbung. Allmählich tauchen sie auch auf Friedhöfen auf. Ob im Grabstein eingraviert oder angeschraubt auf einer Messingplatte. Infos über den Toten Die Anzahl an Orten nimmt zu, in der …

Mit der Gesellschaft ändert sich auch der Friedhof

Die Gesellschaft verändert sich und mit ihr auch der Friedhof. Die Kultur auf dem Friedhof hat sich gewandelt. Statt roter Grablichter leuchten auf den Gräbern LED-Lampen und an den Urnenwänden ist für Blumenschmuck wenig Platz. Die Erdbestattungen werden deutlich weniger. Nicht nur der Zeitaufwand, sondern auch der Platzmangel auf Friedhöfen und die veränderte Sicht auf den …