Traueranzeige von
Dieter Thomas Heck

29.12.1937 - † 23.08.2018
Traueranzeige von Dieter Thomas Heck
Foto: Von Blaues Sofa from Berlin, Deutschland - cropped and revised version of Dieter Thomas Heck im Gespräch mit Marie Sagenschneider, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23377743

Der deutsche Moderator und Showmaster war 15 Jahre lang das Gesicht der „ZDF-Hitparade“, in den 1970er- und 80er-Jahren eine der wichtigsten deutschen Musiksendungen. Dieter Thomas Heck, der mit bürgerlichem Namen Carl-Dieter Heckscher hieß, wurde über die Show zu einer Ikone des deutschen Schlagers. Er moderierte aber auch andere Unterhaltungsshows wie z.B. „Die Pyramide“, „Melodien für Millionen“ oder „Musik liegt in der Luft“ und von 1981 bis 2007 die Musikpreisverleihung „Die goldene Stimmgabel“, die auch von ihm initiiert wurde.

Nach ersten Gehversuchen beim Radio wurde das ZDF Ende der 1960er-Jahre auf den talentierten Moderator aufmerksam und bot ihm eine eigene Sendung an. Daraufhin präsentierte Heck von 1969 bis 1984 insgesamt 183 Mal die „ZDF-Hitparade“. Er wurde außerdem bis 2007 für viele andere Shows eingesetzt. Am 19. Dezember diesen Jahres ehrte ihn das ZDF zu seinem 70. Geburtstag mit einer Überraschungsshow unter dem Motto „Danke, Dieter Thomas Heck!“. Dabei erschienen auch viele Künstler, die bei Heck in der ZDF-Hitparade aufgetreten waren, u.a. Udo Jürgens, Costa Cordalis, Bernd Clüver, Paola und Rolf Zuckowski. Einen Monat zuvor hatte der Moderator nach fast 39 Jahren seinen Rücktritt von der Bühne bekannt gegeben und sich von seinem Publikum verabschiedet.

Dieter Thomas Heck war zweimal verheiratet. 1974 ließ er sich von seiner ersten Frau Edda scheiden. Aus dieser Ehe stammen die zwei Söhne Rolf-Nils und Thomas-Kim. 1976 heiratete Heck  dann Ragnhild Möller. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter. Bis 2009 lebte Heck in Baden-Württemberg, dann verlegte er seine Hauptwohnsitze in die Schweiz und nach Spanien. Einen seiner letzten großen Auftritte in der Öffentlichkeit hatte er im Februar 2017, als er die „Goldene Kamera“ für sein Lebenswerk verliehen bekam. Heck starb am 23. August 2018 im Alter von 80 Jahren.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Dieter Thomas Heck erstellt und ist dem Moderator vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.