Traueranzeige von
Sam Shepard

05.11.1943 - † 27.07.2017
Traueranzeige von Sam Shepard
Von Soerfm - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31101290

Der US-amerikanische Dramatiker, Schauspieler und Musiker war eine wichtige Figur in der Filmbranche. Er wirkte in seiner Laufbahn an mehr als 60 Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter in „Magnolien aus Stahl“, „Homo Faber“, „Die Akte“, „Schnee, der auf Zedern fällt“, „Passwort: Swordfish“ und „Killing them softly“. Sam Shepard starb am 27. Juli 2017 zu Hause im Kreise seiner Familie. Als Todesursache wurden Komplikationen im Zusammenhang mit seiner ALS-Erkrankung angegeben.

Der Einstieg in die Filmbranche war keine Selbstverständlichkeit für Shepard. Er schrieb lieber Theaterstücke, musste anfangs also erst vom Hollywood-Business überzeugt werden. Der Regisseur Terrence Malick („In der Glut des Südens/Days of Heaven“) überredete ihn 1978, es auch einmal als Darsteller im Film zu versuchen. Hollywood belohnte den widerwilligen Schauspieler dann recht schnell mit einer Oscar-Nominierung für seine Nebenrolle in „Der Stoff, aus dem die Helden sind/The Right Stuff“ (1983).

Gleichzeitig blieb Shepard aber auch hinter der Kamera aktiv. Er schrieb Drehbücher für namhafte Filme, darunter als Co-Autor für Michelangelo Antonioni „Zabriskie Point“, für Wim Wenders „Paris, Texas“ und für Robert Altmans „Fool For Love“, für dessen Drehbuch er allein verantwortlich war und das auf einem seiner eigenen Stücke basierte. In der Verfilmung verkörperte er auch die männliche Hauptrolle.

Parallel zum Film spielte die Musik ebenfalls stets eine große Rolle in Shepards Leben. Er war in den 1960er-Jahren Drummer bei der Rockband The Holy Modal Rounders und fühlte sich von der Hippie-Bewegung stark angezogen. 1969 heiratete er die Schauspielerin O-Lan Jones, ein Jahr später wurde er Vater. Neben seiner Ehe, die 1984 geschieden wurde, lebte er mit der Rocksängerin Patti Smith zusammen. In seiner Londoner Zeit spielte er auch einmal in einem Bandprojekt von Mick Jagger Schlagzeug. Zurück in den USA war er Mitte der 1970er-Jahre mit Bob Dylans Rolling Thunder Revue auf Tournee.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Sam Shepard erstellt und ist dem Filmstar vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.