Traueranzeige von
Sharon Jones

04.05.1956 - † 18.11.2016
Traueranzeige von Sharon Jones
Foto: Von kallerna - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11481574

„I learned the hard way“ war das erfolgreichste Album und die wohl bekannteste Single der US-amerikanischen Soulsängerin Sharon Jones. Einen harten Weg durchlitt die in Georgia geborene Musikerin in den letzten drei Jahren, als bei ihr zunächst ein Karzinom im Gallengang diagnostiziert wurde. Wegen dieser Krebserkrankung musste die Sängerin sowohl die Veröffentlichung ihres Albums „Give the People What They Want“ als auch die geplante Tournee im Juni des Jahres absagen. Nach Beendigung der Chemotherapie und kurz vor Veröffentlichung des verschobenen Albums am 14. Januar 2014 bestätigte Sharon Jones, wieder auf die Bühne zurückzukehren und absolvierte daraufhin eine ganze Reihe von Konzerten. Zuletzt war sie mit ihrer Band gemeinsam mit Daryl Hall & John Oates auf US-Tournee. Am 18. November verstarb sie mit gerade einmal 60 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Als Kind sang Sharon Jones im Kirchenchor Gospellieder. Sie war schon früh ein Fan von James Brown, der wie sie auch in Augusta (Georgia) aufgewachsen war. Als professionelle Sängerin schaffte sie jedoch erst vergleichsweise spät den internationalen Durchbruch. Größere Bekanntheit erreichte sie erst ab 2002 mit über 40 Jahren durch die Veröffentlichung mehrerer Alben mit den Dap-Kings („Sharon Jones & the Dap-Kings“), hervorgegangen aus den Soul Providers, für die sie früher Backgroundsängerin war. Ihr letztes Album erreichte in Österreich Platz 47 und in Deutschland immerhin Platz 79 der Charts.

Dieses Trauerprofil wurde anlässlich des Todes von Sharon Jones erstellt und ist der Sängerin vom gesamten ASPETOS-Team gewidmet.